Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.10.2018, 14:28

WTA-Finalteilnahme bei der Rumänin unsicher

Struff im Achtelfinale - Halep muss weiter passen

Während sich Jan-Lennard Struff in Antwerpen eine Runde weiter gekämpft hat, steht für Simona Halep ein ganz anderer Kampf an: Die Rumänin hat weiter mit den Folgen eines Bandscheibenvorfalls zu kämpfen und sagte deshalb das WTA-Turnier in Moskau ab.

Jan-Lennard Struff
Ohne Mühe ins Achtelfinale: Jan-Lennard Struff.
© imagoZoomansicht

Tennisprofi Struff hat beim Turnier in Antwerpen ohne Mühe das Achtelfinale erreicht. Der 28 Jahre alte Davis-Cup-Spieler aus Warstein setzte sich am Dienstag in seinem Auftaktmatch gegen den Franzosen Constant Lestienne mit 6:2, 6:3 durch. Struff bekommt es nun bei der mit 686.080 Euro dotierten ATP-Veranstaltung mit dem Spanier Feliciano Lopez zu tun.

Bei den Damen hat die Weltranglistenerste Simona Halep ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Moskau aufgrund ihres kürzlich erlittenen Bandscheibenvorfalls abgesagt. "Ich habe alles versucht, um hier zu spielen", verkündete die French-Open-Siegerin. "Mein Rücken tut aber immer noch weh." Anfang Oktober hatte die Rumänin bei den China Open bereits in der ersten Runde gegen die Tunesierin Ons Jabeur verletzungsbedingt aufgeben müssen.

Infolgedessen wurde bei der Nummer eins der Welt ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Ob Halep das WTA-Finale (21. bis 28. Oktober) in Singapur bestreiten wird, ließ sie bislang noch offen. Sicher ist: Die 27-Jährige wird bereits das zweite Jahr in Folge das Tennis-Jahr als Nummer eins beenden.

dpa/sid/kög

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu J.-L. Struff

Vorname:Jan-Lennard
Nachname:Struff
Nation: Deutschland
Profi seit:2008
Weltranglistenplatz:57

weitere Infos zu S. Halep

Vorname:Simona
Nachname:Halep
Nation: Rumänien
Profi seit:2009
Weltranglistenplatz:1


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine