Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.06.2018, 18:00

French Open 2018: Deutschlands Hoffnungsträger scheitert

Zverev: "Ich konnte mich kaum bewegen"

Was für ein bitteres Ende für Deutschlands Hoffnungsträger Alexander Zverev bei den French Open 2018. Nach drei Marathon-Matches kann der Hamburger im Viertelfinale im Duell mit Rivale und Freund Dominic Thiem nicht mehr mithalten - und scheidet mit 4:6, 2:6, 1:6 deutlich aus. Der Grund: Die Kraft reicht nicht mehr aus und der Oberschenkel spielt nicht mit.

Alexander Zverev
Konnte im Duell mit seinem Freund Dominic Thiem nicht dagegenhalten: Alexander Zverev.
© imagoZoomansicht

Mit hängendem Kopf humpelte Alexander Zverev ans Netz. Eine kurze Umarmung mit Kumpel Dominic Thiem, dann verabschiedete er sich mit traurigem Blick von der großen Grand-Slam-Bühne in Paris.

Beeinträchtigt von einer Oberschenkelverletzung war Zverev bei den French Open in seinem erstem ersten Viertelfinale eines Major-Turniers chancenlos. Mit 4:6, 2:6, 1:6 unterlag er dem Österreicher Thiem, drei Fünfsatz-Matches in Serie zuvor hatten offensichtlich ihre Spuren hinterlassen.

"Ich wusste, dass ich nicht mehr gewinnen kann. Ich konnte mich kaum bewegen, konnte kaum aufschlagen", sagte Zverev, der sich bereits im dritten Spiel des Tages erstmals mit schmerzverzerrtem Gesicht an den linken Oberschenkel gegriffen hatte. "Aber ich wollte nicht in meinem ersten Viertelfinale bei einem Grand Slam aufgeben. Auch wenn ich definitiv darüber nachgedacht habe."

Fast zwei Stunden lang hatte Zverev auf die Zähne gebissen und verzweifelt versucht, die Schmerzen zu ignorieren. Das mit Spannung erwartete Duell der nach Rafael Nadal derzeit wohl besten Sandplatzspieler der Welt wurde jedoch eine einseitige Angelegenheit. "Es hätte wirklich ein interessantes Match werden können. Leider hat mein Körper mich aufgehalten", sagte Zverev. Die Chance, als erster Deutscher seit Michael Stich vor 22 Jahren das French-Open-Halbfinale zu erreichen, war nie wirklich greifbar.

Ich hoffe, dass wir uns wiedersehen, wenn wir beide bei 100 Prozent sind.Dominic Thiem

"Er ist einer der fittesten Jungs auf der Tour, aber selbst für ihn ist es hart, drei Fünfsatz-Matches in Serie zu bestreiten", sagte Gewinner Thiem hinterher. "Ich hoffe, dass wir uns wiedersehen, wenn wir beide bei 100 Prozent sind."

Zverev hatte in der 2. Runde gegen den Serben Dusan Lajovic, in der dritten gegen den Bosnier Damir Dzumhur und im Achtelfinale gegen den Russen Karen Khachanov jeweils über fünf Sätze und mindestens dreieinhalb Stunden gehen müssen.

Ein gebrauchter Tag für Zverev

Alexander Zverev (links) und Dominic Thiem
Sind befreundet: Alexander Zverev (links) und Dominic Thiem.
© imago

Zverev hatte am Dienstag beim Stand von 1:4 im zweiten Durchgang, unmittelbar nachdem er zum bereits dritten Mal seinen Aufschlag abgegeben hatte, die erste medizinische Auszeit beantragt. Er ließ sich den linken Oberschenkel verbinden und spielte zunächst noch einmal weiter. Nach dem Verlust des zweiten Durchgangs aber verschwand er zur erneuten Behandlung in die Kabine. Wieder kehrte Zverev zurück, konnte jedoch nur noch selten Punktgewinne und nur noch einen Spielgewinn feiern. Nach 1:50 Stunden musste er im siebten Duell mit Thiem die fünfte Niederlage hinnehmen. Bereits 2016 hatte er bei seinem French-Open-Debüt in Runde drei gegen den Österreicher verloren.

sid/mag

Impressionen vom 9. Tag der French Open
Marterers Highlight und ein Magier aus Südafrika
Marterers Highlight und ein Magier aus Südafrika
Impressionen vom 9. Tag der French Open

Bei den French Open hält Angelique Kerber die deutsche Fahne in der Damenkonkurrenz hoch. Die ehemalige Nummer eins zeigte gegen eine Lokalmatadorin eine starke Leistung. Bei den Herren stand für Maximilian Marterer das Highlight gegen Sandplatzkönig Rafael Nadal an, das der Spanier klar für sich entschied. Auch sonst war einiges geboten. Eindrücke aus Paris.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu A. Zverev

Vorname:Alexander
Nachname:Zverev
Nation: Deutschland
Profi seit:2013
Weltranglistenplatz:5

weitere Infos zu D. Thiem

Vorname:Dominic
Nachname:Thiem
Nation: Österreich
Profi seit:2011
Weltranglistenplatz:7

French Open

Austragungsort:Paris
Land: Frankreich
Modus:Grand Slam
Die letzten Sieger:
2018  Rafael Nadal
2017  Rafael Nadal
2016  Novak Djokovic
2015  Stanislas Wawrinka
2014  Rafael Nadal


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine