Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.04.2018, 21:45

Finale in Florida am Sonntagabend

Zverev verliert in Miami das Finale gegen Isner

Alexander Zverev verlor das Finale von Miami. Der deutsche Tennisprofi unterlag in seinem ersten Endspiel in diesem Jahr dem US-Amerikaner John Isner nach drei Sätzen. In der Weltrangliste rückt er trotzdem vor.

Alexander Zverev verlor in drei Sätzen gegen John Isner. Danach litt das Arbeitsgerät.
Alexander Zverev verlor in drei Sätzen gegen John Isner. Danach litt das Arbeitsgerät.
© Getty ImagesZoomansicht

Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev hat sein erstes Turnierfinale in diesem Jahr verloren und die Rückkehr auf Platz drei der Weltrangliste verpasst. Der 20 Jahre alte Hamburger unterlag am Ostersonntag in Miami gegen den US-Amerikaner John Isner 7:6 (7:4), 4:6, 4:6. Zverev, der durchwachsen in die Saison gestartet ist, zeigte bei sommerlichen Temperaturen in Florida lange eine gute Leistung, erlaubte sich aber letztendlich zu viele Fehler.

Nach den Triumphen von Rom und Montreal im Vorjahr verlor der Deutsche Davis-Cup-Spieler erstmals ein Masters-Finale. Durch den Finaleinzug rückte er in der Weltrangliste jedoch von Platz fünf auf vier nach vorne. Isner gelang bei seinem vierten Versuch der erste Masters-Endspielerfolg. Für ihn war es im vierten Duell gleichzeitig der erste Sieg gegen Zverev.

Der 32 Jahre alte US-Amerikaner, im Halbfinale hatte er den zuletzt formstarken Argentinier Juan Martin del Potro ausgeschaltet, agierte von Beginn an selbstbewusst und gewohnt wuchtig. Das spannende Match war von Beginn an völlig ausgeglichen.

Konnte sein Glück kaum fassen: Miami-Sieger John Isner.
Konnte sein Glück kaum fassen: Miami-Sieger John Isner.
© Getty Imsges

Im ersten Durchgang brachten die beiden großgewachsenen Profis Zverev (1,98 Meter) und Isner (2,08 Meter) ihre Aufschlagsspiele durch und zeigten kaum Schwächen. Im daraus resultierenden Tie-Break erlaubte sich dann aber der in Florida lebende Isner zu viele Fehler, so dass Zverev beim Stand von 6:4 gleich seinen ersten Satzball nutzen konnte.

Auch im zweiten Satz blieb es ein offenes Duell. Isner wirkte zunächst angeschlagen, brachte seine berüchtigten Aufschlagspiele jedoch weiter durch. Beim Stand von 4:4 gelang ihm dann das erste Break des Finals zum 5:4. Mit dem Heimpublikum im Rücken holte er sich den nächsten Punkt und den Satzgewinn.

Alex Zverev nach dem verlorenen Finale
Alex Zverev nach dem verlorenen Finale.
© Getty ImagesZoomansicht

Im Entscheidungssatz behielt der Routinier die Überhand. Zverev, der mit Deutschland am kommenden Wochenende im Davis Cup gegen Spanien um den Einzug ins Halbfinale spielt, bekam zusehends Schwierigkeiten und konnte sich am Ende nicht mehr steigern. Isner gelang erneut beim Stand von 5:4 ein Break und er nutzte nach 2:30 Stunden gleich seinen ersten Matchball.

Zverev nicht beunruhigt

"Danke, dass Du mich hast gewinnen lassen", sagte Isner bei der Siegerehrung. Auch wenn es sich um einen Scherz handelte, ein Körnchen Wahrheit lag in Isners Ansprache. In einer nur selten hochklassigen Partie unterliefen Zverev mehr und ungewohnte Fehler, zudem versagten ihm die Nerven.

Der Saisonstart ist immer hart für mich, weil ich in der Vorbereitung körperlich viel arbeite und mich erst an meinen neuen Körper gewöhnen muss.Alex Zverev

Allerdings hatten Zverev seine durchschnittlichen Ergebnisse - anders als einige Experten - zuletzt ohnehin nicht beunruhigt. "Der Saisonstart ist immer hart für mich, weil ich in der Vorbereitung körperlich viel arbeite und mich erst an meinen neuen Körper gewöhnen muss", sagte Zverev in Miami. Vier Kilo Muskelmasse habe er in der Saisonpause zugelegt, "ich bin schwerer und stärker als je zuvor. Das beeinflusst mein Tennis. Es braucht einfach Zeit."


Seien Sie am Freitag live dabei, wenn in Valencia beim Davis-Cup-Viertelfinale Spanien gegen Deutschland aufgeschlagen wird - mit Alexander Zverev, Rafael Nadal & Co.: Auf kicker.de und in den kicker-Apps sehen Sie die Freitags-Einzel im Livestream.

dpa

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu A. Zverev

Vorname:Alexander
Nachname:Zverev
Nation: Deutschland
Profi seit:2013
Weltranglistenplatz:4

weitere Infos zu J. Isner

Vorname:John
Nachname:Isner
Nation: USA
Profi seit:2007
Weltranglistenplatz:10

Miami Open

Austragungsort:Miami
Land: USA
Modus:ATP-Masters-Series
Die letzten Sieger:
2018  John Isner
2017  Roger Federer
2016  Novak Djokovic
2015  Novak Djokovic
2014  Novak Djokovic


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine