Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

05.09.2013, 10:04

US Open: Wiedersehen mit Gasquet

Perfekter Nadal macht Robredo schweigsam

Womöglich kann sich Roger Federer mit seinem frühen US-Open-Aus seit Mittwochnacht (MESZ) ein bisschen besser abfinden: Rafael Nadal demütigte im Viertelfinale Tommy Robredo - der zuvor noch Federer in drei Sätzen eliminiert hatte. Nicht auszudenken, wie es dem Schweizer gegen Nadal ergangen wäre. Der trifft nun auf einen Lieblingsgegner.

Rafael Nadal nach seinem Sieg über Tommy Robredo
Eine bessere Form hat zurzeit kein Tennisprofi: Rafael Nadal.
© Getty ImagesZoomansicht

6:0, 6:2, 6:2 - in 100 Minuten servierte Nadal Robredo in einer einseitigen "Night Session" ab. "Es war mein bislang bestes Spiel in diesem Turnier", bilanzierte der Mallorquiner danach zufrieden. "Großartig, wenn einem das im Viertelfinale gelingt." Nadal, der im Vorjahr wegen einer Knieverletzung gefehlt hatte, verzaubert New York wieder nach allen Regeln der Kunst.

Landsmann Robredo, zuvor noch gefeiert für seinen sensationellen Dreisatzsieg im Achtelfinale gegen Federer, gab sich nach seinem ersten US-Open-Viertelfinale kleinlaut. "Manchmal gibt es einfach nichts zu sagen. Du kannst dem anderen nur gratulieren und hoffen, dass du nächstes Mal wieder eine Chance bekommst. Er war zu gut."

- Anzeige -

Gibt es einen Spieler beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres, für den Nadal nicht zu gut sein wird? Die Zweifel wachsen. Seit seinem Comeback Anfang des Jahres hat der US-Open-Champion von 2010 neun Turniere gewonnen und in 61 Matches nur drei Niederlagen kassiert. Auf Hartplatz hat er seit 20 Spielen nicht mehr verloren.

Und jetzt geht es im Halbfinale auch noch gegen Richard Gasquet. Nadals Bilanz gegen den Franzosen: perfekt. Zehn Duelle, zehn Erfolge. Zumindest auf der Profitour, denn: Im Alter von 13 Jahren besiegte Gasquet Nadal einmal bei einem Jugendturnier im französischen Tarbes.

Er hat damals schon gekämpft wie verrückt.Richard Gasquet über sein Match gegen Rafael Nadal vor 14 Jahren

"Ich schaue mir das Video manchmal bei Youtube an und kann es nicht glauben, dass ich gegen ihn gewonnen habe", witzelte Gasquet am Mittwoch nach seinem Fünfsatz-Sieg gegen David Ferrer, gegen deine seine Bilanz übrigens zuvor nicht viel besser aussah (1:8). "Er hat damals schon gekämpft wie verrückt und ist viel gerannt", erinnert er sich an seinen ersten Eindruck von Nadal. "Nach dem Match habe ich zu meinem Vater gesagt: Das ist ein großer Fighter."

14 Jahre ist das her, doch auch Nadal hat es nicht vergessen: "Ja, ich erinnere mich. Ich habe 4:6 im dritten verloren." Zwar stellt Gasquet richtigerweise fest: "Niemand wird sagen, dass ich der Favorit in diesem Match bin." Aber abschreiben will er sich selbst noch lange nicht: "Das Leben ist lang, nicht wahr? Wir sind erst 27 Jahre alt, sogar ich. Also warum nicht? Wir werden sehen."

05.09.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Livescores Live

Ranglisten

Rang Nation Name Punkte  
1 N. Djokovic 11.510
 
2 R. Federer 9.700
 
3 R. Nadal 6.835
 
4 S. Wawrinka 5.295
 
5 K. Nishikori 5.025
 
   

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
jaja von: magical - 22.11.14, 11:21 - 0 mal gelesen
Hoch von: Dabster - 22.11.14, 11:18 - 0 mal gelesen
Hoffenheim hängt am Tropf... von: Dabster - 22.11.14, 11:16 - 4 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
11:40 SDTV Greatest International Teams
 
12:10 SDTV Greatest International Teams
 
12:30 RTL Formel 1: Freies Training
 
12:30 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -