Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.07.2013, 20:20

WTA Bad Gastein und ATP in Hamburg

Beck dreht auf - Haas souverän

Im österreichischen Bad Gastein musste sich Annika Beck mächtig strecken, um das Viertelfinale zu erreichen. Die an Nummer zwei gesetzte 19-Jährige rang die in der Weltrangliste um 50 Plätze schlechter postierte Mandy Minella aus Luxemburg in drei Sätzen nieder. In Hamburg waren indes zwei deutsche Herren gefordert: Tommy Haas ließ dabei Carlos Berlocq aus Argentinien keine Chance - 6:2, 6:4. Und auch Florian Mayer nutzte am frühen Abend im Duell mit Feliciano Lopez aus Spanien seine Chance und trifft nun auf Roger Federer.

Tommy Haas ist am Rothenbaum in Form gekommen und steht unter den letzten Acht.
Tommy Haas ist am Rothenbaum in Form gekommen und steht unter den letzten Acht.
© Getty ImagesZoomansicht

Das sah schon viel besser aus: Nach dem Zittersieg im Auftaktmatch erfüllte Publikumsliebling Tommy Haas die hohen Erwartungen der Hamburger Tennisfans. Beim souveränen 6:2, 6:4 hatte der stark eingeschätzte Gegner Carlos Berlocq keine Chance.

Mit einer Demonstration seiner wahren Stärke hat Tommy Haas beim Heim-Turnier am Rothenbaum die Tennisfans entzückt und ist dem angepeilten Finaleinzug ein gutes Stück nähergekommen. Einen Tag nach seinem Drei-Satz-Zittersieg über den Qualifikanten Blaz Kavcic aus Slowenien ließ der gebürtige Hamburger am Donnerstag dem Argentinier Carlos Berlocq beim 6:2, 6:4 keine Chance. Damit kommt es für Haas im Viertelfinale am Freitag zur Revanche gegen Fabio Fognini. Der Weltranglisten-25. aus Italien hatte den deutschen Topspieler in der Vorwoche im Stuttgarter Viertelfinale ausgebremst.

"Für mich ist das eine Win-Win Situation", hatte Haas mit Blick auf den Härtetest gegen Berlocq behauptet. "Wenn ich gewinne, bin ich weiter im Turnier. Wenn ich verliere, kann ich nach über drei Monaten endlich mal wieder nach Hause." Daraus wird nun aber nichts: Mit Haas bleibt der Publikumsliebling im Turnier, seine Verlobte Sara und Tochter Valentina müssen in der Wahlheimat Florida weiter warten.

Wenn ich gewinne, bin ich weiter im Turnier. Wenn ich verliere, kann ich nach über drei Monaten endlich mal wieder nach Hause.Tommy Haas

- Anzeige -

Wie bei seinem Auftaktmatch begann Haas vor rund 6500 Besuchern am erneut gut gefüllten Rothenbaum stark und konzentriert. Er nahm dem Weltranglisten-46., der gerade erst das Turnier im schwedischen Bastad gewonnen hatte, gleich zweimal den Aufschlag ab und lag schnell mit 4:0 vorn. Auch in der Folge diktierte Haas das Geschehen. Er hielt konsequent das Tempo hoch, zwang seinen Gegner zu Fehlern und sicherte sich mit einem Ass nach 33 Minuten den Satz.

Auch Mayer macht's in zwei und fordert nun Federer

Bei sommerlichen Temperaturen gelangen dem 35-Jährigen auch im zweiten Durchgang gegen den fünf Jahre jüngeren Südamerikaner frühe Breaks zum 2:1 und 4:1. Anders als gegen Kavcic verstand es Haas besser, seinen weit unter der Topform der vergangenen Tage und Wochen aufspielenden Gegner nicht wirklich in das Match kommen zu lassen. Erst im Gefühl des sicheren Sieges ließ der Wahl-Amerikaner etwas nach, prompt kam Berlocq auf 4:5 heran. Mit dem vierten Matchball machte Haas dann aber unter dem Jubel des Publikums nach 1:16 Stunden seinen zweiten Erfolg in der Hansestadt perfekt.

Nach Haas zog dann auch Florian Mayer ins Viertelfinale ein. Der 29-Jährige verwandelte am Donnerstag gegen den Spanier Feliciano Lopez nach 1:27 Stunden seinen zweiten Matchball zum 7:6 (7:1), 6:2. In der Runde der letzten Acht trifft Mayer am Freitag nun auf den an Nummer eins gesetzten Roger Federer. Die bisherigen vier Begegnungen mit dem Schweizer hat der Deutsche verloren.

Bad Gastein: Beck beißt sich durch - Viertelfinale!

Annika Beck hat beim WTA-Turnier in Bad Gastein/Österreich die Runde der letzten Acht erreicht. Im Achtelfinale der Nürnberger Gastein Ladies besiegte die 19-Jährige aus Bonn nach langem Kampf die Luxemburgerin Mandy Minella 2:6, 6:4, 6:4. In ihrem nächsten Match trifft Beck auf die Italienerin Karin Knapp (Nr. 8).

"Mandy hat taktisch sehr klug gespielt, mit viel Spin und hat die Bälle sehr hoch auf die Grundlinie gestellt", sagte Beck. Sie selbst habe "durch die Höhenlage nicht den richtigen Zeitpunkt für mein Schlagtiming gefunden".

Annika Beck
Mit Mühe ins Viertelfinale: Annika Beck.
© imagoZoomansicht

Die im Salzburger Land an Position zwei gesetzte Beck, Gewinnerin des Junioren-Wettbewerbs bei den French Open 2012, tat sich mit der Außenseiterin überraschend schwer. Schnell verlor die Deutsche den ersten Satz und lag mit 2:6, 3:4 zurück, dann bekam Beck auch noch Nasenbluten. Erst nach der medizinischen Auszeit fand sie ihren Rhythmus, behielt in der entscheidenden Phase die besseren Nerven und beendete das Spiel nach 2:16 Stunden - erneut mit einem Break.

Ihre nächste Gegnerin Karin Knapp kennt Beck ziemlich genau. "Wir haben vor 14 Tagen beim Nürnberger Versicherungscup in Nürnberg gegeneinander gespielt", erzählte sie: "Es war ein sehr hartes Match, das ich in zwei Sätzen gewinnen konnte. Karin hat mein Spiel gegen Minella von der Tribüne beobachtet, wir wissen beide, was auf uns zukommen wird."

Insgesamt ist Annika Beck vom Nürnberger Gastein Ladies begeistert: "Ich hatte noch nie so ein tolles Hotelzimmer mit so einer wundervollen Aussicht auf die Berge und auf Gastein." Gefallen hat ihr auch die Players Party im Casino Bad Gastein. "Es war mein erster Casino-Besuch und ich habe mit 20 Euro Einsatz gleich 110 Euro am Roulettetisch gewonnen. Dann habe ich aufgehört", erzählte sie. Mit ihrem Preisgeld in Gastein hat Annika Beck schon konkrete Pläne: "Ich mache gerade den Führerschein, da kommt mir das sehr entgegen."

In Bad Gastein waren die topgesetzte Mona Barthel (Bad Segeberg) verletzungsbedingt sowie Andrea Petkovic (Darmstadt) und Wildcard-Inhaberin Carina Witthöft (Wentorf) zuvor gescheitert.

(dpa/sid)

18.07.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ann. Beck

Vorname:Annika
Nachname:Beck
Nation: Deutschland
Profi seit:2009
Weltranglistenplatz:54

weitere Infos zu T. Haas

Vorname:Tommy
Nachname:Haas
Nation: Deutschland
Profi seit:1996
Weltranglistenplatz:80

weitere Infos zu F. Mayer

Vorname:Florian
Nachname:Mayer
Nation: Deutschland
Profi seit:2001
Weltranglistenplatz:147

- Anzeige -

Gastein Ladies

Austragungsort:Bad Gastein
Land: Österreich
Modus:WTA-Series
Die letzten Sieger:
2014  Andrea Petkovic
2013  Yvonne Meusburger
2012  Alize Cornet
2011  Maria Jose Martinez Sanchez
2010  Julia Görges

bet-at-home German Open

Austragungsort:Hamburg
Land: Deutschland
Modus:ATP-Series
Die letzten Sieger:
2014  Leonardo Mayer
2013  Fabio Fognini
2012  Juan Monaco
2011  Gilles Simon
2010  Andrey Golubev

- Anzeige -

- Anzeige -