Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.02.2013, 11:47

Hohe Hürde im Kampf um den Aufstieg

Heimspiel! Fed-Cup-Team trifft auf Serbien

Die Fed-Cup-Auslosung am Mittwoch dürfte im deutschen Lager gemischte Gefühle ausgelöst haben: Zwar dürfen Angelique Kerber, Julia Görges & Co. am 20./21. April zuhause antreten, allerdings erwischten sie mit Serbien einen denkbar schweren Gegner. Für den Wiederaufstieg in die Weltgruppe I muss ein Sieg gegen den Vorjahresfinalisten her.

Das deutsche Fed-Cup-Team feiert in Frankreich
Nach Frankreich wartet Serbien - zuhause: Das deutsche Fed-Cup-Team um Julia Görges (M.) zog ein schweres Los.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach dem 3:1-Sieg in Frankreich war die Erleichterung bei der deutschen Fed-Cup-Auswahl um Kapitänin Barbara Rittner riesig, der erste von zwei Schritten zur Rückkehr in den Kreis der acht besten Tennis-Nationen war trotz widriger Umstände getan.

Jetzt steht auch die zweite Hürde fest: Am Mittwoch ergab die Auslosung in London, dass Deutschland in den Play-offs auf Serbien trifft - zuhause. "YES!", twitterte Görges, die Matchwinnerin am vergangenen Wochenende in Limoges, umgehend: "In GERMANY!" Ein Spielort steht noch nicht fest.

Klar ist aber bereits: Es geht gegen einen der schwerstmöglichen Gegner. Die Serbinnen hatten 2012 noch das Fed-Cup-Endspiel erreicht (Niederlage gegen Tschechien), waren am Wochenende allerdings schon in der ersten Runde daheim gegen die Slowakei gescheitert.

Es hätte schlimmer können mit einem Auswärtsspiel in den USA oder Australien. Aber natürlich ist Serbien ein ganz schwerer Gegner.Bundestrainerin Barbara Rittner

- Anzeige -

Das hatte jedoch seine Gründe: Mit Jelena Jankovic und Ana Ivanovic, die nach dem verlorenen Finale zunächst mit dem Rücktritt geliebäugelt hatten, fielen die beiden besten serbischen Tennisspielerinnen verletzungsbedingt aus.

Ein junges Team um Bojana Jovanovski, Vesna Dolonc und Aleksandra Krunic musste daraufhin in Nis eine 2:3-Schlappe einstecken, die knapper wirkte, als sie tatsächlich war: Die slowakische Nummer eins Dominika Cibulkova führte im zweiten Einzel bereits mit 6:4 und 5:4, als sie wegen einer Knöchelblessur aufgeben musste und so die Gastgeberinnen unverhofft im Rennen hielt.

Letztlich stand aber für das Team um Kapitän Dejan Vranes das Erstrundenaus. Über das Los Deutschland, das wieder auf Top-Fünf-Spielerin Angelique Kerber zurückgreifen kann, wird er sich nicht gefreut haben - auch wenn Ivanovic und Jankovic inzwischen in Doha schon wieder auf die Tour zurückgekehrt sind und in den Play-offs zur Verfügung stehen werden.

13.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu A. Kerber

Vorname:Angelique
Nachname:Kerber
Nation: Deutschland
Profi seit:2003
Weltranglistenplatz:8

weitere Infos zu J. Görges

Vorname:Julia
Nachname:Görges
Nation: Deutschland
Profi seit:2005
Weltranglistenplatz:92

weitere Infos zu S. Lisicki

Vorname:Sabine
Nachname:Lisicki
Nation: Deutschland
Profi seit:2006
Weltranglistenplatz:29

weitere Infos zu A. Ivanovic

Vorname:Ana
Nachname:Ivanovic
Nation: Serbien
Profi seit:2003
Weltranglistenplatz:11

weitere Infos zu J. Jankovic

Vorname:Jelena
Nachname:Jankovic
Nation: Serbien
Profi seit:2000
Weltranglistenplatz:9

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -