Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

27.01.2013, 13:57

Finale der Australian Open 2013

Hattrick! Djokovic schafft Einzigartiges in Down under

Novak Djokovic hat zum dritten Mal in Serie die Australian Open gewonnen. Der Weltranglisten-Erste rang am Sonntag in Melbourne US-Open-Champion Andy Murray mit 6:7 (2:7), 7:6 (7:3), 6:3, 6:2 nieder und feierte damit seinen insgesamt sechsten Grand-Slam-Titel. Zugleich gelang dem Serben in Australien als erstem Spieler seit Einführung des Profitennis 1968 überhaupt ein Hattrick. Djokovic verwandelte in der Rod Laver Arena nach 3:40 Stunden seinen ersten Matchball.

Novak Djokovic
Nach 3:40 Stunden war's geschafft: Novak Djokovic rang Andy Murray im Finale der Australian Open nieder.
© Getty Images

Djokovic gegen Murray - mehr Duell auf Augenhöhe ging fast nicht. Wie eng es zwischen den beiden Ausnahmekönnern zuging, zeigt allein der Fakt, dass das erste Break der Partie beim Stand von 4:3 im dritten Satz gelang. Und zwar zugunsten des Serben, der anschließend seinen Aufschlag durchbrachte und den Durchgang mit 6:3 gewann.

- Anzeige -

Zuvor mussten beide Durchgänge jeweils im Tie-Break entschieden werden. Der "Djoker" war im ersten Satz einer früheren Entscheidung näher, konnte aber keine seiner fünf Breakbälle nutzen. Beim 6:6 gelang dem Serben plötzlich gar nichts mehr. Murray durfte sich über zahlreiche Vorhandfehler seines Kontrahenten freuen, die Bälle segelten teilweise über einen Meter ins Aus. Zudem haderte der Serbe mit seinem Schuhwerk, immer wieder verlor er den Halt. Das Resultat: Der Tie-Break ging mit 7:2 an Murray.

Der "Djoker" kriegt die Kurve, Murray baut ab

Auch im zweiten Satz machte der Schotte zunächst den besseren Eindruck, und beinahe wäre ihm gleich im ersten Aufschlagspiel des sichtlich genervten Djokovic ein Break gelungen. Der Weltranglistenerste fand aber gerade noch rechtzeitig den nötigen Biss, brachte sein Service durch, beide gaben sich bis zum erneuten Tie-Break keine Blöße mehr. Diesmal war Murray nervenschwächer - 3:7, der Satzausgleich in einem Match, in dem zunächst Nuancen den Ausschlag über Sieg und Niederlage gaben.

Davon konnte allerdings in Durchgang vier keine Rede mehr sein. Djokovic dominierte nun nach Belieben, Murray bekam zudem Probleme mit seinem Aufschlag. Das sollte sich rächen: Das erste Break gelang dem nun äußerst konzentriert und variabel spielenden Serben beim Stand von 2:1, ein weiteres mit einem 4:1 im Rücken. Murray, der offenbar mit Oberschenkelproblemen und einer Blase am Fuß zu kämpfen hatte, leistete sich beim entscheidenden Punkt einen Doppelfehler. Das war's für den Schotten. Mit einer Rückhand ins Netz beendete er das Match zu seinem Nachteil.

Djokovic: "Unglaubliches Gefühl" beim "Lieblingsturnier"

Djokovic durfte somit den dritten Titel in Folge in Australien feiern, das hatte beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres noch kein anderer vor ihm geschafft. Andre Agassi überreichte dem Triumphator den "Norman Brookes Challenge"-Pokal. "Das ist ein unglaubliches Gefühl, hier wieder ganz oben zu stehen. Das ist wirklich mein Lieblings-Turnier", sagte Djokovic. Murray indes verpasste es, als erster Spieler nach seinem Premieren-Erfolg bei einem Major auch das darauffolgende Grand-Slam-Turnier zu gewinnen, präsentierte sich aber als fairer Verlierer. "Novak ist der verdiente Sieger, sein Rekord hier ist unglaublich", sagte der Schotte.

27.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu N. Djokovic

Vorname:Novak
Nachname:Djokovic
Nation: Serbien
Profi seit:2003
Weltranglistenplatz:1

weitere Infos zu A. Murray

Vorname:Andy
Nachname:Murray
Nation: Schottland
Profi seit:2005
Weltranglistenplatz:9

- Anzeige -

Australian Open

Austragungsort:Melbourne
Land: Australien
Modus:Grand Slam
Die letzten Sieger:
2014  Stanislas Wawrinka
2013  Novak Djokovic
2012  Novak Djokovic
2011  Novak Djokovic
2010  Roger Federer

- Anzeige -

- Anzeige -