Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.01.2013, 15:27

Leichte Joggingeinheit am Freitag

Meniskus-OP erfolgreich - Petkovic erleichtert

Nach erfolgreicher Meniskus-Operation am Donnerstag bei Ulrich Boenisch in der Hessingpark-Clinic in Augsburg sieht Andrea Petkovic der Zukunft nach anfänglichem Schockzustand schon wieder gelassener entgegen. Rund zwei Monate Pause hat die 25-Jährige aus Darmstadt vor sich. Die Erleichterung, dass sie sich keinen neuerlichen Kreuzbandriss zugezogen hat, überwiegt.

Andrea Petkovic
Konnte auch in Perth nach ihrer Verletzung schon wieder lachen: Andrea Petkovic.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach einer Untersuchung bei Nationalmannschafts-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München war die Entscheidung gefallen, den Eingriff sofort durchführen zu lassen. "Ich bin Herrn Müller-Wohlfahrt und Herrn Boenisch sehr, sehr dankbar dafür, dass sie extra ihren Urlaub unterbrochen haben, um mir zu helfen", teilte Petkovic mit. Nach dem "anfänglichen Schock" gehe es ihr den Umständen entsprechend gut: "Ich bin erleichtert, dass es kein erneuter Kreuzbandriss ist." 2008 war sie wegen eines Kreuzbandrisses fast die komplette Saison ausgefallen.

Auf die anstehenden Australian Open (14. bis 27. Januar) muss Petkovic, die am Freitag schon wieder eine leichte Joggingeinheit absolvierte, wie bereits im vergangenen Jahr naturgemäß verzichten. Auch für die Fed-Cup-Partie der deutschen Tennis-Damen in Frankreich vom 8. bis 10. Februar fällt die Weltrangliste-125. damit aus.

- Anzeige -

Die neuerliche Verletzung hatte sich Petkovic am vergangenen Samstag (29. Dezember) in ihrem Auftaktspiel beim Hopman Cup in Perth/Australien zugezogen und bei ihrem Match gegen die Australierin Ashleigh Barty beim Stand von 6:4 aufgegeben müssen.

Die Pechsträhne scheint kein Ende zu finden: Letzte Saison hatte die 25-Jährige wegen eines Ermüdungsbruchs im Iliosakralgelenk im Rücken und einer Sprunggelenkblessur eine über siebenmonatige Zwangspause einlegen müssen. Die Hessin hatte deshalb auch auf die Australian Open, die French Open, Wimbledon und Olympia in London verzichten müssen.

Aufmunternde Worte hatte Fedcup-Teamchefin Barbara Rittner parat: "Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, dass Andy zurückkommt", sagte die 39-Jährige und hofft, dass ihr Schützling angesichts der nicht ganz so schweren Verletzung "ruhig bleibt und nicht den Kopf in den Sand steckt." Das ist bei der Kämpferin Petkovic eher nicht zu erwarten.

04.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu A. Petkovic

Vorname:Andrea
Nachname:Petkovic
Nation: Deutschland
Profi seit:2006
Weltranglistenplatz:13

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -