Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

30.12.2012, 13:01

Kein Kreuzbandriss

Petkovic: Aus für die Australian Open

Andrea Petkovic bleibt der Pechvogel der deutschen Tennisstars. Die 25-Jährige musste am Samstag bei der inoffiziellen Mixed-WM in Perth nach gewonnenem ersten Satz gegen die Australierin Ashleigh Barty aufgrund einer Knieverletzung aufgeben. Am Sonntag stellte sich die Blessur als Meniskusriss heraus. Ein Start bei den am 14. Januar 2013 beginnenden Australian Open kommt für Petkovic daher nicht infrage.

- Anzeige -
Andrea Petkovic
Das Jahr endet, wie es angefangen hat: Andrea Petkovic ist verletzt.
© picture alliance Zoomansicht

"Ich hatte mit dem Schlimmsten gerechnet. Ich bin froh, dass es nicht wieder das Kreuzband ist", zeigte sich die Darmstädterin am Sonntag dennoch erleichtert. "Es wäre toll, wenn ich schon nach drei oder vier Wochen wieder auf dem Platz stehen könnte", meinte sie auf einer Pressekonferenz. Doch wie lange sie pausieren muss, hängt auch von der Art der Behandlung ihres rechten Knies ab: "Wenn sie den Meniskus wieder zusammennähen müssen, dauert es sogar zwei bis drei Monate."

Zunächst wird sie auf jeden Fall das erste Grand-Slam-Turnier des neuen Jahres, die Australian Open in Melbourne, verpassen. Wie 2012. Da musste sie aufgrund eines Ermüdungsbruchs im Iliosakralgelenk passen. Ein Bänderriss im rechten Sprunggelenk kostete Petkovic auch die French Open, Wimbledon und Olympia in London. Insgesamt sieben Monate musste sie während der zurückliegenden Saison pausieren.

"Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, dass sie zurückkommt", sagte Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner, die hofft, dass Petkovic "ruhig bleibt und nicht den Kopf in den Sand steckt".

30.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -