Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

20.12.2012, 20:06

Auch Kerber "behauptet sich in der Weltspitze"

Rittner: Petkovic "ist einfach zu gut"

Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner rechnet fest mit einer Rückkehr der verletzungsgeplagten Andrea Petkovic in die erweiterte Weltspitze. "Ich glaube zu hundert Prozent, dass sie es wieder in die Top 15 schafft", sagte Rittner dem Sportinformations-Dienst und erklärte: "Wenn Petko auf ihren Körper hört und sich nicht wieder verletzt, wird sie 2013 ihren Weg zurückgehen. Sie ist einfach zu gut und zielorientiert."

- Anzeige -
Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner hat Andrea Petkovic bald wieder bessere Zeiten vor sich.
Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner hat Andrea Petkovic bald wieder bessere Zeiten vor sich.
© imago Zoomansicht

Die 25-jährige Petkovic hatte in diesem Jahr insgesamt sieben Monate wegen einer schweren Rücken- und einer Sprunggelenk-Blessur pausieren müssen. Was zur Folge hatte, dass die Darmstädterin im Ranking von Rang zehn bis auf Platz 192 abstürzte. 54 Siegen 2011 stehen zwölf Erfolge in diesem Jahr gegenüber. Mittlerweile hat sich Petkovic, die 2011 die konstanteste Grand-Slam-Spielerin auf der WTA-Tour war, wieder auf Rang 125 hochgearbeitet.

Auch Angelique Kerber traut Rittner weiterhin eine Menge zu. Die Kielerin spielt als Weltranglistenfünfte mit zwei Turniersiegen und der Halbfinal-Teilnahme in Wimbledon 2012 längst im Konzert der Großen mit. "Angie macht einen so stabilen Eindruck. Sie ist in der absoluten Weltspitze angekommen und wird sich 2013 dort behaupten."

"Und sie kann sogar noch einen draufsetzen", meinte Rittner, die mit dem Fed-Cup-Team am 9./10. Februar 2013 im französischen Limoges antreten muss. Sollte dort ein Erfolg gelingen, wäre ein weiterer Sieg nötig, um den Wiederaufstieg in die Weltgruppe der besten acht Mannschaften zu schaffen.

(SID)

20.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -