Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.11.2012, 20:09

Almagro verliert entscheidendes Einzel in Prag

Davis-Cup-Held Stepanek! Tschechien stürzt Spanien

Party in Prag! Radek Stepanek hat Tschechien am Sonntag zum Davis-Cup-Sieger gemacht. Der Routinier hatte neun Tage vor seinem 34. Geburtstag im entscheidenden Einzel gegen Spaniens Nicolas Almagro die besseren Nerven - der Titelverteidiger ist gestürzt. Und Stepanek war den Tränen nahe. Zuvor hatte David Ferrer die Iberer mit dem 2:2 noch einmal hoffen lassen.

- Anzeige -
Radek Stepanek und Tomas Berdych herzen den Davis Cup
Liebesbeweis: Radek Stepanek (l.) und Tomas Berdych herzen den Davis Cup.
© Getty Images Zoomansicht

Es war der perfekte Abschluss für die tschechische Auswahl und ihre Fans: In einem mitreißenden Entscheidungseinzel setzte sich Radek Stepanek neun Tage vor seinem 34. Geburtstag gegen Nicolas Almagro durch und brachte die Prager Arena zum Kochen. Tschechien ist Davis-Cup-Sieger 2012, Titelverteidiger Spanien, Triumphator in drei der letzten vier Endspiele, entthront.

Im 100. Finale der Wettbewerbsgeschichte war Tschechien am Samstag nach dem Doppel um Stepanek und Tomas Berdych mit 2:1 in Führung gegangen. Den ersten Matchball am Sonntag aber ließ die Nummer eins der Hausherren, Berdych, gegen David Ferrer noch liegen: Der Weltranglistenfünfte, aufgrund von Rafael Nadals verletzungsbedingter Absage Spaniens Nummer eins, behielt mit 6:2, 6:3, 7:5 die Oberhand - und gab die Verantwortung an Almagro weiter.

Davon habe ich mein Leben lang geträumt. Radek Stepanek

Spaniens Nummer zwei, die am Freitag gegen Berdych nach starker Leistung nur knapp verloren hatte, lieferte auch Stepanek einen hitzigen Fight - hatte aber bei den Big Points letztlich zu oft das Nachsehen. Nach Zweisatz-Rückstand bäumte er sich noch einmal auf, Stepanek aber, als Weltranglisten-37. gegen Almagro (ATP 11) vom Papier her eigentlich Underdog, brachte den Vorteil ins Ziel: Angepeitscht von den rund 14.000 Zuschauern stand nach 3:52 Stunden der 6:4, 7:6 (7:0), 3:6, 6:3-Sieg und damit der entscheidende dritte Punkt fest.

Der Jubel in Prag kannte anschließend keine Grenzen. Held Stepanek meinte in einer ersten Reaktion: "Davon habe ich mein Leben lang geträumt. Ich kann nicht beschreiben, was ich fühle." Er war dabei den Tränen nah.

2009 waren die Hausherren, die die "hässlichste Salatschüssel der Welt" 1980 einmal als Tschechoslowakei eingeheimst hatten, im Finale gegen Spanien in Barcelona noch mit 0:5 untergangen. Jetzt besteigen Stepanek & Co. den Thron - genau wie ihre Landsfrauen kürzlich im Fed Cup. In Tschechien ist Tennis offensichtlich Mannschaftssport.

Radek Stepanek macht den Triumph in Prag perfekt
Emotionen pur: Tschechien holt den Davis Cup
Platzregen

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
18.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu R. Stepanek

Vorname:Radek
Nachname:Stepanek
Nation: Tschechien
Profi seit:1996
Weltranglistenplatz:68

weitere Infos zu N. Almagro

Vorname:Nicolas
Nachname:Almagro
Nation: Spanien
Profi seit:2003
Weltranglistenplatz:71

weitere Infos zu D. Ferrer

Vorname:David
Nachname:Ferrer
Nation: Spanien
Profi seit:2000
Weltranglistenplatz:10

weitere Infos zu T. Berdych

Vorname:Tomas
Nachname:Berdych
Nation: Tschechien
Profi seit:2002
Weltranglistenplatz:7

- Anzeige -

Davis Cup

Austragungsort:
Land: (Weltweit)
Modus:Teamwettbewerb

- Anzeige -

- Anzeige -