Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.11.2012, 22:16

Del Potro bezwingt Tipsarevic klar

Halbfinaleinzug perfekt: Federer schlägt Ferrer mal wieder

Der Titelverteidiger ist schon durch: Roger Federer hat sich durch seinen zweiten Zweisatzsieg vorzeitig fürs Halbfinale der ATP World Tour Finals qualifiziert. Mit 6:4, 7:6 (7:5) setzte sich der Schweizer gegen Lieblingsgegner David Ferrer (14. Match, 14. Sieg) durch. Juan Martin del Potro brachte sich mit einem klaren Erfolg gegen Janko Tipsarevic in Position.

Roger Federer
Hat beim ATP World Tour Final schon das Ticket fürs Halbfinale: Roger Federer.
© Getty ImagesZoomansicht

Zwei Matches, 4:0 Sätze, Halbfinalticket: Roger Federer ist der perfekte Start in die ATP World Tour Finals in London gelungen. Für den Vorjahressieger geht es nach dem 6:4, 7:6 (7:5) gegen David Ferrer nur noch um Platz eins, in die Runde der letzten Vier kommt er in jedem Fall.

Gegen Ferrer wehrte Federer neun von zehn Breakbällen ab, nutzte seinerseits zwei von vier und machte so seinen 14. Sieg im 14. Duell mit Ferrer perfekt. "Ich genieße es nicht nur gegen David zu spielen, weil ich jetzt eine 14:0-Bilanz gegen ihn habe, sondern weil er ein großartiger Kerl und ein großartiger Spieler ist", belegte "FedEx" anschließend einmal mehr, warum er als beliebtester Spieler und größter Sportsmann auf der Tour gilt.

- Anzeige -

Klar ist: Trotz der miserablen Bilanz war Ferrer wahrlich keine Laufkundschaft - der Weltranglistenfünfte schaffte es als einziger Spieler in diesem Jahr, sieben Turniersiege einzufahren! Den letzten erst am Wochenende beim Masters in Paris, das Federer für eine perfekte Vorbereitung auf die London-Woche ausgelassen hatte. "Ich bin sehr glücklich", meinte Federer, "David hat im Moment einen Lauf. Es waren anstrengende zwei Sätze."

"Delpo" wirft Tipsarevic raus

Letzter Gruppengegner des 17-maligen Grand-Slam-Siegers ist Juan Martin del Potro, gegen den er kürzlich in Basel das Finale verloren hatte. Auch in London meldete sich der Argentinier zurück: Nach der Dreisatzschlappe gegen Ferrer zum Auftakt machte "Delpo" mit Janko Tipsarevic, Roger Federers erstem "Opfer", kurzen Prozess. Nach dem 6:0, 6:4 - seinem vierten Sieg im vierten Aufeinandertreffen mit der serbischen Nummer zwei - liefert sich del Potro nun ein Fernduell mit Ferrer ums zweite Halbfinalticket der Gruppe B, während Tipsarevic, der letztlich nur wegen Rafael Nadals Absage beim Saisonfinale dabei war, schon sicher ausgeschieden ist.

08.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu R. Federer

Vorname:Roger
Nachname:Federer
Nation: Schweiz
Profi seit:1998
Weltranglistenplatz:2

weitere Infos zu D. Ferrer

Vorname:David
Nachname:Ferrer
Nation: Spanien
Profi seit:2000
Weltranglistenplatz:5

weitere Infos zu J. Tipsarevic

Vorname:Janko
Nachname:Tipsarevic
Nation: Serbien
Profi seit:2002
Weltranglistenplatz:-

weitere Infos zu J. del Potro

Vorname:Juan
Nachname:del Potro
Nation: Argentinien
Profi seit:2005
Weltranglistenplatz:29

- Anzeige -

ATP World Tour Finals

Austragungsort:London
Land: (Weltweit)
Modus:ATP-Masters-Series
Die letzten Sieger:
2013  Novak Djokovic
2012  Novak Djokovic
2011  Roger Federer
2010  Roger Federer
2009  Nicolay Davydenko

- Anzeige -

- Anzeige -