Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

31.10.2012, 13:30

Rücktritt in schriftlichem Statement erklärt

Gespräche beendet: Kühnen nicht länger Teamchef

Patrik Kühnen ist nicht länger Teamchef der deutschen Davis-Cup-Mannschaft. Der 46-Jährige erklärte am Mittwoch seinen Rücktritt und begründete diesen Schritt mit der fehlenden nötigen Unterstützung und Rückendeckung durch den Deutschen Tennis Bund. Wer die Nachfolge von Kühnen antreten wird, ist noch nicht geregelt. Eine Entscheidung soll bis Weihnachten fallen.

- Anzeige -
Patrik Kühnen
Letzter Einsatz als Davis-Cup-Teamchef: Patrik Kühnen im Relegationsspiel gegen Australien.
© imago Zoomansicht

In einer am Mittwoch verbreiteten schriftlichen Mitteilung beklagte Kühnen den mangelnden Rückhalt seitens des Verbandes und zog daraus für die Gespräche über eine Verlängerung seines ausgelaufenen Vertrages die Konsequenzen: "Ich sehe deshalb keine Vertrauensbasis für eine weitere Zusammenarbeit und beende an dieser Stelle die Gespräche über die Fortsetzung meiner Tätigkeit mit dem DTB."

DTB-Präsident Dr. Karl-Georg Altenburg traf die Entscheidung nicht unvorbereitet: "Sein Schritt kommt nicht überraschend, da sich in vielen Gesprächen mit Patrik Kühnen und den Spielern abgezeichnet hat, dass ein Neuanfang die beste Lösung für das deutsche Herrentennis ist." Der Verband gab inzwischen bekannt, nun auf Basis eines klaren Anforderungsprofils Gespräche mit geeigneten Kandidaten für die Position des deutschen Davis-Cup-Kapitäns führen zu wollen. "Wir werden jetzt schnellstmöglich die Gespräche aufnehmen und rechnen mit einer Entscheidung noch vor Weihnachten", so Altenburg.

Im Jahr 2002 hatte Kühnen die deutsche Mannschaft zunächst auf Interimsbasis übernommen und mit ihr zuletzt im September mit einem 3:2 gegen Australien in Hamburg den Klassenverbleib in der Weltgruppe geschafft. Rund um diese wichtige Partie eskalierte allerdings auch der monatelange Zwist zwischen dem Teamchef und Spitzenspieler Philipp Kohlschreiber, der nicht nominiert wurde.

Die Streitigkeiten haben inzwischen auch finanzielle Konsequenzen: Der bisherige Hauptsponsor des Davis-Cup-Teams beendete die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tennis Bund (DTB). Das Unternehmen beklagte, der DTB habe von dem durch die Firma auch privat unterstützten Kühnen eine Aufkündigung oder zumindest eine substanzielle Veränderung des Engagements verlangt.

Die deutsche Mannschaft muss 2013 in der ersten Runde des Davis Cups vom 1. bis 3. Februar in Argentinien antreten. Wer das Team dann anführen wird, steht derzeit in den Sternen.

31.10.12
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Livescores

Ranglisten

Rang Nation Name Punkte  
1 N. Djokovic 13.130
 
2 R. Nadal 12.670
 
3 R. Federer 6.070
 
4   S. Wawrinka 5.770
 
5 T. Berdych 4.410
 
   

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Paderborn und Bremen steigen ab von: Lattekversteher - 01.08.14, 07:39 - 3 mal gelesen
Re (5): RedBull Salzburg/ RedBull Leipzig von: sportfreund80 - 01.08.14, 07:25 - 3 mal gelesen
Re (2): Zwischenfazit von: Delmember - 01.08.14, 07:07 - 0 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
08:30 SKYS2 Golf: World Golf Championships
 
08:35 EURO Fußball
 
09:00 SDTV Derby County - Nottingham Forest
 
09:15 SKYS1 Beach-Volleyball
 
- Anzeige -

- Anzeige -