Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.07.2018, 19:50

8. Etappe: Dreux - Amiens Métropole (181 km)

Groenewegen siegt - Greipel bestraft - Martin: Tour-Aus

Dylan Groenewegen heißt der Triumphator am französischen Nationalfeiertag. Der Niederländer setzte sich auf der 8. Etappe vor André Greipel und Fernando Gaviria durch, Marcel Kittel spielte erneut keine Rolle. Greipel wurde wie Gaviria wegen eines Gerangels zurückgestuft. Für Tony Martin ist die Tour vorzeitig beendet.

Dylan Groenewegen
Zweiter Sieg in Folge: Dylan Groenewegen jubelte auch in Amiens.
© Getty ImagesZoomansicht

Altmeister André Greipel hat sich am Samstag in Amiens in einem chaotischen Sprint um den Sieg betrogen gefühlt. Nach 181 Kilometern musste er im Ziel der achten Etappe der 105. Tour de France zunächst mit Rang zwei hinter dem erneut triumphierenden Dylan Gronewegen aus den Niederlanden zufrieden sein. Doch die Jury reagierte schnell auf das Grangel zwischen dem 35 Jahren Routinier aus Hürth und dem formal drittplatzierten Fernando Gaviria. Beide Fahrer verloren ihre Plätze im Tagesklassement und wurden auf die Plätze 92 und 93 zurückgestuft.

"Ich bin durch Gaviria klar um den Sieg gebracht worden. Er ist mir zweimal in die Linie gefahren und hat mit dem Kopf gestoßen - mal sehen, was die Jury sagt", klagte ein aufgebrachter Greipel, der 2015 die Tour-Etappe in Amiens gewonnen hatte. Aber das war wahrscheinlich nur die halbe Wahrheit. Der Kolumbianer Gaviria hatte sich an Greipel verbeimogeln wollen und stieß dabei auch mit dem Kopf. Aber auch der bullige deutsche Exmeister setzte seinen Körper ein. Marcel Kittel, im Vorjahr fünfmaliger Etappensieger, war im Finale wieder nicht zu sehen und fuhr auf Rang 15.

Olympiasieger Greg Van Avermaet verteidigte am französischen Nationalfeiertag sein Gelbes Trikot und wird sich damit am Sonntag auf die Reise nach Roubaix machen. Der Belgier gewann dort 2017 den Frühjahrs-Klassiker Paris-Roubaix.

Groenewegen nutzte den wahrscheinlich vorletzten Massensprint der Tour zu seinem zweiten Etappensieg. Der Niederländer, der bereits am Vortag in Chartres Schnellster war. "Heute habe ich beim Schlusssprint Greipel gesehen. Da habe ich gedacht: Jetzt muss ich was tun. Das habe ich gemacht, und ich habe gewonnen", schilderte der Tagessieger die letzten Sekunden des Rennens.

Wirbelbruch: Tour-Aus für Martin

Kittel verlor seine beiden Anfahrer Tony Martin und Rick Zabel durch einen Massensturz knapp 17 Kilometer vor dem Ziel. Sie schafften den Anschluss nicht mehr. Jetzt hätte Kittel theoretisch nur noch im Finale am 29. Juli auf den Champs Élysées Chancen auf seinen ersten diesjährigen Etappenerfolg. Am Abend wurde bekannt, dass sich Martin bei seinem Sturz rund 15 Kilometer vor dem Ziel einen Wirbelbruch zugezogen hat, für den viermaligen Zeitfahr-Weltmeister ist die Tour damit vorzeitig beendet.

In Kittels Katusha-Alpecin-Team herrscht weiter ein Reizklima. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die Mannschaftsleitung und der Topsprinter, der seinen hohen Ansprüchen hinterherfährt. Die in der "L'Équipe" zitierte Äußerung von Teamchef Dimitri Konyschew sorgte für Unruhe.

Bora-hansgrohe sucht "deutsches Aushängeschild"

Bora-hansgrohe-Teamchef Ralph Denk sucht dringend für die nächste Saison "ein deutsches Aushängeschild". Vielleicht findet er es in Tony Martin. "Wir sprechen erst einmal mit Katusha-Alpecin", sagte Werner.

dpa

105. Tour de France
Alpe d'Huez, Tourmalet & Co: Tour-Etappen im Profil
Alle 21 Tour-Etappen im Profil
Alle 21 Tour-Etappen im Profil

Vom 7. bis 28. Juli findet die 105. Tour de France statt. Die 3351 Kilometer, die vor den Fahrern zwischen Noirmoutier und Paris liegen, verteilen sich auf acht Flachetappen, je ein Zeitfahren und ein Teamzeitfahren, fünf hügelige sowie acht Bergetappen. Insgesamt 26 Pässe und Anstiege gilt es zu erklimmen, darunter so berühmte wie Alpe d'Huez sowie den Tourmalet. Alle Etappen im Profil...
© A.S.O.

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Achtung Namensänderung: Aus Schalke 04 von: mia_san_mia - 26.09.18, 12:20 - 2 mal gelesen
Re (2): Hopp ein "Ehrenmann" von: Tasmania_comes_back - 26.09.18, 12:14 - 5 mal gelesen
Re (8): Hopp ein "Ehrenmann" von: Tasmania_comes_back - 26.09.18, 12:13 - 5 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
26.09. 11:00 - 1:0 (0:0)
 
- 0:1 (0:1)
 
26.09. 12:00 - -:- (0:1)
 
- -:- (0:1)
 
26.09. 12:30 - -:- (-:-)
 
26.09. 13:30 - -:- (-:-)
 
26.09. 14:00 - -:- (-:-)
 
26.09. 14:30 - -:- (-:-)
 
26.09. 15:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:30 EURO Olympische Spiele
 
12:45 SKYS1 Handball: DKB Bundesliga
 
13:00 EURO Radsport
 
13:30 SKYS2 Golf: Ryder Cup
 
13:30 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine