Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.07.2018, 15:40

Deutscher Sprintstar blieb bisher hinter den Erwartungen zurück

Katusha-Sportchef wirft Kittel Egoismus vor

Exakt eine Woche ist die Tour de France auf den Straßen Frankreichs unterwegs. Sieben Tage zumeist im flachen Terrain. Dennoch steht Marcel Kittel bisher mit leeren Händen da. Der deutsche Sprintstar sieht sich deshalb harter Kritik von den Katusha-Alpecin-Bossen ausgesetzt.

Marcel Kittel
Es läuft noch nicht für Marcel Kittel bei der diesjährigen Tour de France.
© picture allianceZoomansicht

Die Erwartungen waren sicherlich anders, als sich Marcel Kittel im vergangenen Jahr für ein Engagement bei Katusha-Alpecin entschied - und zwar auf beiden Seiten. Kittel floh von Quick-Step-Floors vor dem aufstrebenden Sprintstar Fernando Gaviria, um bei Katusha-Alpecin die volle Unterstützung zu erhalten. Und die Schweizer Equipe erhoffte sich von dem Sonnyboy im Radsport Sprintsiege. Vor allem bei der Tour, wo Kittel mit insgesamt 14 Tagessiegen deutscher Rekordhalter ist.

Der Plan ging allerdings in der ersten Woche nicht auf. Kittel "fuhr" der Musik meist hinterher, am Freitag griff er gar nicht mehr in den Sprint ein und trudelte als Letzter des Hauptfeldes ins Ziel. Nicht nur deswegen sieht sich Kittel nun harscher Kritik seitens der Teamleitung ausgesetzt. "Marcel verdient bei uns viel Geld und denkt nur an sich. Bei der Teambesprechung vor dem Teamzeitfahren in Cholet spielte er mit seinem Handy und demonstrierte sein Desinteresse", wird Sportchef Dimitri Konyschew von der französischen Sport-Tageszeitung "L'Equipe" zitiert.

"Die Stimmung ist nicht die beste", hatte Kittels Teamkollege Tony Martin am Freitagabend bei Eurosport bestätigt: "Wir hatten heute hohe Ziele, die konnten wir leider nicht erreichen. Wir werden weiterkämpfen, es kann von einem auf den anderen Tag ganz anders aussehen."

Klärendes Gespräch für den Montag geplant

Für den Montag bemüht sich Kittel-Manager Jörg Werner um ein klärendes Gespräch mit der Teamführung. Allerdings zeigte sich auch Werner in seinen Äußerungen nur wenig diplomatisch. Er nannte Teile der Mannschafts-Führung "old School", mahnte den fehlenden Teamspirit an und sprach von einer Teilung zwischen der vierköpfigen (deutschen) Sprinter-Fraktion um Kittel und den übrigen vier Fahrern, die sich um den für das Gesamtklassement vorgesehenen Ilnur Zakarin kümmern sollen.

Werner schwärmte dagegen von der vergangenen Saison, als Kittel für Quick-Step-Floors fünf Tour-Etappen gewann und bis zu seinem verletzungsbedingten Ausscheiden im Grünen Trikot gefahren war. "Bei Quick-Step herrschte eine gute Stimmung, auch die Klassementsfahrer Alaphilippe und Jungels unterstützen den Sprinter", sagte er am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

jer/dpa/sid

Von Altig bis Zabel
Tour-Etappensiege: Kittel Rekordhalter vor Zabel
Die deutschen Etappensieger der Tour
Die deutschen Etappensieger der Tour

Bei der Tour de France konnten sich schon etliche deutsche Fahrer am Ende einer Etappe in die Siegerliste eintragen. Für einige von ihnen sollte es ein einmaliger Erfolg bleiben, andere schlugen bereits des Öfteren zu. Wie Marcel Kittel, der mit seinem 14. Erfolg zum alleinigen Rekordhalter aufstieg. Alle deutschen Etappensieger in Bildern...
© Getty Images, Picture Alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Nations League: Deutschland steigt ab von: GIadbacher - 20.11.18, 08:48 - 3 mal gelesen
Re (2): Schulz von: GIadbacher - 20.11.18, 08:45 - 10 mal gelesen
Re: Es heißt Brauner-Kohl von: GIadbacher - 20.11.18, 08:43 - 9 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

  Heim   Gast Erg.
20.11. 09:30 - -:- (-:-)
 
20.11. 11:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
20.11. 11:20 - -:- (-:-)
 
20.11. 12:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
20.11. 13:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
20.11. 13:30 - -:- (-:-)
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:00 SDTV 500 Great Goals
 
09:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
09:00 SKYS1 Fußball
 
09:30 SDTV 500 Great Goals
 
09:30 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine