Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.05.2018, 15:40

Ex-Tour-de-France-Sieger kritisiert Briten

Hinault: "Froome gehört nicht auf diese Liste"

Der fünfmalige Tour-de-France-Sieger Bernard Hinault hat den frisch gekürten Giro-Gewinner Chris Froome heftig kritisiert. "Es gab einen Positiv-Test von ihm bei der letzten Vuelta. Er muss suspendiert werden und hätte gar nicht am Giro-Start stehen dürfen", sagte der 63 Jahre alte Franzose.

Bernard Hinault und Chris Froome
Reiht sich ein in die Liste der Kritiker von Chris Froome: Bernard Hinault.

Hinault (1982/83) und der Belgier Eddy Merckx (1972/73) waren vor Froome (2017/18) die einzigen Radprofis, die die drei großen Länder-Rundfahrten Giro d'Italia, Tour und Vuelta in Serie gewonnen hatten. "Froome gehört nicht in diese Liste", sagte Hinault der belgischen Zeitung "Het Laatse Nieuws".

Hinault verwies auf den weiter schwebenden Fall der bei Froome gemessenen erhöhten Werte des Asthmamittels Salbutamol bei der vergangenen Vuelta. "Mit welchem Recht bekommt Froome so viel Zeit, sich zu rechtfertigen, weil sein Team Sky so viel Geld hat?", fragte der frühere Tour-Star.

Weiter ist der Weltverband UCI gefragt, der im Fall Froome noch immer kein Urteil gefällt hat, obwohl die beanstandete Probe von September 2017 datiert. Seitdem versuchen Froomes Anwälte den Doping-Vorwurf zu widerlegen. Der umstrittene Brite hatte immer bestritten, gedopt zu haben und eine unerlaubt hohe Dosis Salbutamol inhaliert zu haben. Tastsächlich wurde bei ihm aber die doppelte der erlaubten Menge gemessen.

Laut WADA-Reglement darf der Beschuldigte so lange weiterfahren, bis eine abschließende Bewertung vorliegt. Fristen gibt es dafür nicht, so dass Froome theoretisch auch am Start der Tour am 7. Juli in Noirmoutier stehen könnte, um seine fünfte Frankreich-Rundfahrt zu gewinnen. "Das wäre ein Skandal", meinte Hinault.


Ein Kommentar zum Giro von kicker-Redakteur Chris Biechele: Schrecklich schön oder doch nur schön schrecklich?

dpa

Impressionen vom Rad-Klassiker in Italien
Kolosseum, Papst und Schotterwege: Der Giro d'Italia
Impressionen vom Giro d'Italia
Kolosseum, Papst und Schotterwege: Der Giro d'Italia

Der Giro d'Italia zog drei Wochen seine Kreise durch Italien und sorgte für spektakuläre Bilder. Die Tifosi machten die Etappen zu einem Freudenfest, die Etappen zu den gefürchteten Monte Zoncolan und zum Colle delle Finestre lieferte jede Menge Motive - wie auch der Schlussakt in Rom. Impressionen zum Giro d'Italia 2018 ...
© imago/picture alliance/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Kicker-Server von: goesgoesnot - 15.08.18, 00:22 - 20 mal gelesen
Re (5): Tor nach Robben-Schwalbe von: Suedstern2 - 15.08.18, 00:18 - 15 mal gelesen
Re (10): Fazit Vorbereitung BVB von: jekimov - 15.08.18, 00:06 - 15 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
01:00 SDTV Shanghai SIPG FC - Shanghai Shenhua
 
02:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga Kompakt
 
02:00 SKYS2 Wrestling: WWE
 
03:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
03:00 SDTV Transfermarkt TV
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine