Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.05.2018, 17:34

18. Etappe, Abbiategrasso - Prato Nevoso (196 km)

"Großartig!" - Schachmann feiert Giro-Sieg

Großer Jubel bei Maximilian Schachmann: Kurz vor Ende des 101. Giro d'Italia fährt der Berliner den bislang größten Erfolg seiner Karriere ein. Der Gesamtführende der Italien-Rundfahrt schwächelt.

Maximilian Schachmann
Sorgt für Furore in Italien und darf sich feiern lassen: Maximilian Schachmann.
© imagoZoomansicht

In beeindruckender Manier hat der Berliner Maximilian Schachmann den ersten Etappensieg eines deutschen Radprofis beim 101. Giro d'Italia gefeiert. Der 24 Jahre alte Berliner vom Team Quick-Step holte sich am Donnerstag das schwere 18. Teilstück der Italien-Rundfahrt und sicherte sich den bislang größten Erfolg seiner Karriere.

Am Ende des langen Schlussanstiegs der Etappe über 196 Kilometer von Abbiategrasso bis Prato Nevoso ließ Schachmann seinen Rivalen in einer Ausreißergruppe keine Chance und kam zehn Sekunden vor Routinier Ruben Plaza aus Spanien ins Ziel.

"Es ist großartig. Es ist ein wirklich harter Giro, das macht es noch schöner, wenn man hier ganz oben steht", sagte Schachmann bei "Eurosport". Der 30 Jahre alte Christoph Pfingsten vom Team Bora-hansgrohe durfte sich mit einem Rückstand von 70 Sekunden auf den Sieger über einen starken vierten Platz freuen.

Schachmann hatte dieses Jahr bislang eine Etappe bei der Katalonien-Rundfahrt gewonnen und auch schon während dieses Giro immer wieder aufhorchen lassen. Bislang stand ein vierter Platz bei der fünften Etappe als bestes Resultat für ihn zu Buche.

Die Spitzenfahrer um den Gesamtführenden Simon Yates hatten bei der Bergankunft der viertletzten Etappe einen großen Rückstand von mehr als elf Minuten. Dabei zeigte der britische Spitzenreiter Schwächen und musste seinen ärgsten Verfolger Tom Dumoulin aus den Niederlanden im Schlussanstieg ziehen lassen. Yates verlor eine knappe halbe Minute auf den Vorjahressieger und liegt nun nur noch 28 Sekunden vor Dumoulin.

Schachmann und Pfingsten hatten sich in einer insgesamt zwölfköpfigen Spitzengruppe auf der bis zum letzten Berg weitgehend flachen Etappe frühzeitig vom Hauptfeld abgesetzt. Gemeinsam mit Mattia Cattaneo setzte sich Schachmann vor dem Ziel ab, Pfingsten und Plaza kamen jedoch immer wieder heran. Mit einem unwiderstehlichen Antritt dominierte Schachmann jedoch seine Konkurrenten.

18. Etappe Abbiategrasso/Italien - Prato Nevoso/Italien (196,00 km):

1. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step 4:55:42 Std.; 2. Ruben Plaza Molina (Spanien) - Israel Cycling Academy + 10 Sek.; 3. Mattia Cattaneo (Italien) - Androni Giocattoli + 16; 4. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe + 1:10 Min.; 5. Marco Marcato (Italien) - UAE Team Emirates + 1:26; 6. Michael Mörköv (Dänemark) - Quick-Step + 1:36; 7. Wjatscheslaw Kusnetzow (Russland) - Katusha-Alpecin + 1:52; 8. Jos Van Emden (Niederlande) - Lotto NL-Jumbo + 3:22; 9. Alex Turrin (Italien) - Wilier Triestina + 3:29; 10. Davide Ballerini (Italien) - Androni Giocattoli + 5:09

Gesamtwertung Einzel, Stand nach der 18. Etappe:

1. Simon Yates (Großbritannien) - Mitchelton-Scott 75:06:24 Std.; 2. Tom Dumoulin (Niederlande) - Team Sunweb + 28 Sek.; 3. Domenico Pozzovivo (Italien) - Bahrain-Merida + 2:43 Min.; 4. Christopher Froome (Großbritannien) - Team Sky + 3:22; 5. Thibaut Pinot (Frankreich) - FDJ Cycling Team + 4:24; 6. Miguel Angel Lopez Moreno (Kolumbien) - Astana + 4:54; 7. Rohan Dennis (Australien) - BMC Racing Team + 5:09; 8. Pello Bilbao (Spanien) - Astana + 5:54; 9. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Movistar Team + 5:59; 10. Patrick Konrad (Österreich) - Bora-hansgrohe + 7:05

dpa

Impressionen vom Rad-Klassiker in Italien
Kolosseum, Papst und Schotterwege: Der Giro d'Italia
Impressionen vom Giro d'Italia
Kolosseum, Papst und Schotterwege: Der Giro d'Italia

Der Giro d'Italia zog drei Wochen seine Kreise durch Italien und sorgte für spektakuläre Bilder. Die Tifosi machten die Etappen zu einem Freudenfest, die Etappen zu den gefürchteten Monte Zoncolan und zum Colle delle Finestre lieferte jede Menge Motive - wie auch der Schlussakt in Rom. Impressionen zum Giro d'Italia 2018 ...
© imago/picture alliance/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Deutschland :Niederlande von: bolz_platz_kind - 19.11.18, 23:06 - 2 mal gelesen
Trainertausch Löw Kovac von: dvint7 - 19.11.18, 23:05 - 3 mal gelesen
Re (2): Rücktritt in Schande! von: rauschberg - 19.11.18, 23:03 - 1 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
19.11. 23:00 - -:- (0:0)
 
20.11. 09:30 - -:- (-:-)
 
20.11. 11:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
20.11. 11:20 - -:- (-:-)
 
20.11. 12:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
20.11. 13:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:00 SKYBU Fußball
 
23:10 EURO Nachrichten
 
23:25 EURO Snooker
 
23:30 ARD Sportschau Club
 
23:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine