Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.05.2018, 18:40

Giro d'Italia, 17. Etappe: Yates ohne Mühe

Viviani trotzt dem Regen und holt vierten Sieg

Der Italiener Elia Viviani gewann beim Giro seine vierte Etappe. Im Gesamtklassement gab es vor dem großen Alpen-Finale mit noch drei schweren Kletterpartien keine Veränderungen: Simon Yates bleibt im Rosa Trikot unantastbar.

Elia Viviani
Elia Viviani zeigt es an: Der Italiener holte sich seinen vierten Sieg beim diesjährigen Giro.
© picture allianceZoomansicht

An dem italienischen Radprofi Elia Viviani führt beim 101. Giro d'Italia in den Massensprints kein Weg vorbei. Der Quick-Step-Profi feierte am Mittwoch im Ziel der 17. Etappe nach 155 Kilometern am Lago d'Iseo seinen vierten Tagessieg und baute seine Führung in der Punktwertung aus. Im Ziel reckte er vier Finger in die Höhe. Im Gesamtklassement gab es keine Veränderungen. Der 25 Jahre alte Simon Yates führt weiter souverän vor dem niederländischen Vorjahressieger Tom Dumoulin (+56 Sekunden).

Erst knapp einen Kilometer vor der Ziellinie zeigte sich Viviani im strömendem Regen von Iseo ganz vorne im Feld. Er hatte am Schluss nur noch einen Team-Begleiter, ließ im Schlussspurt dem Iren Sam Bennett vom deutschen Bora-hansgrohe-Team auf Rang zwei ab er keine Chance.

Die Etappe startete sehr nervös und schnell. Erst 65 Kilometer vor dem Ziel stand nach vielen Attacken eine vierköpfige Spitzengruppe. Die Ausreißer um den Froome-Helfer Wout Poels und Luis-Leon Sanchez aus Spanien wurden aber wieder gestellt, so dass die Sprinter zum Zug kommen konnten.

Die kommenden drei Etappen bis Samstag haben es noch einmal in sich. Am Donnerstag wartet eine Schlusssteigung von 20 Kilometern bis ins Ziel nach Pratonevoso. Am Tag danach warten auf dem Weg nach Bardonecchia vier schwere Bergwertungen. Am Samstag einen Tag vor der den Sprintern vorbehaltenen letzten Etappe nach Rom sind im Finale der Königsetappe der Alpen drei Bergwertungen zu absolvieren. Das Ziel in Cervinia ist nach einer 19 Kilometer langen bis zu 14 Prozent Steigung erreicht.


17. Etappe Riva del Garda - Iseo (155 km):

1. Elia Viviani (Italien) - Quick-Step 3:19:57 Std.; 2. Sam Bennett (Irland) - Bora-hansgrohe + 0 Sek.; 3. Niccolo Bonifazio (Italien) - Bahrain-Merida; 4. Danny van Poppel (Niederlande) - Lotto NL-Jumbo; 5. Jens Debusschere (Belgien) - Lotto-Soudal; 6. Kristian Sbaragli (Italien) - Israel Cycling Academy; 7. Jean-Pierre Drucker (Luxemburg) - BMC Racing Team; 8. Sacha Modolo (Italien) - Cannondale-Drapac; 9. Andrea Vendrame (Italien) - Androni Giocattoli; 10. Jose Goncalves (Portugal) - Katusha-Alpecin; ... 20. Nico Denz (Waldshut-Tiengen) - AG2R La Mondiale; 22. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe; 57. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step; 84. Christian Knees (Rheinbach) - Team Sky + 51; 95. Andreas Schillinger (Amberg) - Bora-hansgrohe + 3:42 Min.; 144. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin + 10:21

Gesamtwertung Einzel, Stand nach der 17. Etappe:

1. Simon Yates (Großbritannien) - Mitchelton-Scott 69:59:11 Std.; 2. Tom Dumoulin (Niederlande) - Team Sunweb + 56 Sek.; 3. Domenico Pozzovivo (Italien) - Bahrain-Merida + 3:11 Min.; 4. Christopher Froome (Großbritannien) - Team Sky + 3:50; 5. Thibaut Pinot (Frankreich) - FDJ Cycling Team + 4:19; 6. Rohan Dennis (Australien) - BMC Racing Team + 5:04; 7. Miguel Angel Lopez Moreno (Kolumbien) - Astana + 5:37; 8. Pello Bilbao (Spanien) - Astana + 6:02; 9. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Movistar Team + 6:07; 10. George Bennett (Neuseeland) - Lotto NL-Jumbo + 7:01; ... 27. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step + 38:06; 57. Nico Denz (Waldshut-Tiengen) - AG2R La Mondiale + 1:39:30 Std.; 60. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe + 1:46:17; 106. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin + 2:56:33; 110. Christian Knees (Rheinbach) - Team Sky + 2:59:19; 146. Andreas Schillinger (Amberg) - Bora-hansgrohe + 3:33:53

dpa

Impressionen vom Rad-Klassiker in Italien
Kolosseum, Papst und Schotterwege: Der Giro d'Italia
Impressionen vom Giro d'Italia
Kolosseum, Papst und Schotterwege: Der Giro d'Italia

Der Giro d'Italia zog drei Wochen seine Kreise durch Italien und sorgte für spektakuläre Bilder. Die Tifosi machten die Etappen zu einem Freudenfest, die Etappen zu den gefürchteten Monte Zoncolan und zum Colle delle Finestre lieferte jede Menge Motive - wie auch der Schlussakt in Rom. Impressionen zum Giro d'Italia 2018 ...
© imago/picture alliance/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Nächstes Beispiel dafür... von: GIadbacher - 21.09.18, 13:45 - 1 mal gelesen
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 4. Spieltag 18/19 von: US-Balu - 21.09.18, 13:45 - 1 mal gelesen
Re: TIPPSPIEL 2. BUNDESLIGA 6. Spieltag 2018/2019 von: magical - 21.09.18, 13:44 - 1 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:30 SP1 Poker
 
17:30 EURO Judo
 
17:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
18:00 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 
18:00 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine