Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.05.2018, 18:00

Giro d'Italia, 10. Etappe: Yates weiter in Rosa

Denz muss sich nur Mohoric geschlagen geben

Radprofi Nico Denz hat auf der zehnten Etappe den ersten deutschen Etappensieg beim 101. Giro d'Italia nur knapp verpasst. Der für das französische AGR-Team fahrende 24-jährige aus Waldshut-Tiengen musste sich am Dienstag nach 244 Kilometern von Penne nach Gualdo Tadino im Sprint zweier Ausreißer dem Slowenen Matej Mohoric (Bahrain-Merida) geschlagen.

Nico Denz gegen Matej Mohoric
Nico Denz (l.) musste sich im Zielspurt nur Matej Mohoric geschlagen geben.
© picture allianceZoomansicht

Den Sprint der Verfolger gewann mit 34 Sekunden Rückstand der auf der siebten Etappe erfolgreiche Ire Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall.

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden konnte nach dem zweiten Ruhetag der Brite Simon Yates erneut erfolgreich verteidigen. Neuer Gesamtzweiter ist mit 41 Sekunden Rückstand der niederländische Titelverteiger Tom Dumoulin aus dem deutschen Team Sunweb. Rang drei belegt der Franzose Thibaut Pinot.

Der bisherige Gesamtzweite Esteban Chaves aus Kolumbien fiel in der Gesamtwertung weit zurück. Der Profi des Mitchelton-Scott-Teams konnte schon am ersten schweren Berg mit einer größeren Gruppe nicht mehr den Anschluss zur Spitze halten. Durch den Einbruch von Chaves rückte der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome in die Top Ten auf, liegt aber immer noch zweieinhalb Minuten hinter Yates.

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Katusha-Alpecin), der seine Chancen in der zweiten und dritten Giro-Woche suchen will, gehörte zu einer 17-köpfigen Ausreißergruppe, die sich kurz nach dem Start auf die Reise gemacht hatte. Zeitweise versuchte es Martin als Solist, noch vor der Rennmitte holte das Feld die Ausreißer aber ein.

Martin kam schließlich in der großen Gruppe um Yates ins Ziel, zu der auch der deutsche Hoffnungsträger Maximilian Schachmann (Berlin/Quick-Step Floors) gehörte, der damit seine Top-20-Platzierung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigte.

Die elfte Etappe über 156 km zwischen Assisi und Osimo bietet einige kurze, aber knackige Anstiege. Gerade das Finale auf den letzten anderthalb Kilometern mit bis zu 16 Grad Steigung eignet sich für empfindliche Attacken. Die nächste klassische Hochgebirgsetappe findet erst am Samstag bei der Bergankunft auf dem Monte Zoncolan in den Karnischen Alpen statt.


10. Etappe Penne - Gualdo Tadino (244 km):

1. Matej Mohoric (Slowenien) - Bahrain-Merida 6:04:52 Std.; 2. Nico Denz (Waldshut-Tiengen) - AG2R La Mondiale + 0 Sek.; 3. Sam Bennett (Irland) - Bora-hansgrohe + 34; 4. Enrico Battaglin (Italien) - Lotto NL-Jumbo; 5. Davide Ballerini (Italien) - Androni Giocattoli; 6. Mads Wurtz Schmidt (Dänemark) - Katusha-Alpecin; 7. Francesco Gavazzi (Italien) - Androni Giocattoli; 8. Jarlinson Pantano (Kolumbien) - Trek - Segafredo; 9. Gianluca Brambilla (Italien) - Trek - Segafredo; 10. Jose Goncalves (Portugal) - Katusha-Alpecin; ... 25. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe; 41. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step; 61. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin; 112. Christian Knees (Rheinbach) - Team Sky + 25:25 Min.; 157. Andreas Schillinger (Amberg) - Bora-hansgrohe + 30:14

Gesamtwertung Einzel, Stand nach der 10. Etappe:

1. Simon Yates (Großbritannien) - Mitchelton-Scott 43:42:38 Std.; 2. Tom Dumoulin (Niederlande) - Team Sunweb + 41 Sek.; 3. Thibaut Pinot (Frankreich) - FDJ Cycling Team + 46; 4. Domenico Pozzovivo (Italien) - Bahrain-Merida + 1:00 Min.; 5. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Movistar Team + 1:23; 6. George Bennett (Neuseeland) - Lotto NL-Jumbo + 1:36; 7. Rohan Dennis (Australien) - BMC Racing Team + 2:08; 8. Pello Bilbao (Spanien) - Astana; 9. Michael Woods (Kanada) - Cannondale-Drapac + 2:28; 10. Christopher Froome (Großbritannien) - Team Sky + 2:30; ... 18. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step + 3:40; 68. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe + 52:15; 69. Nico Denz (Waldshut-Tiengen) - AG2R La Mondiale + 53:53; 89. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin + 1:16:18 Std.; 132. Christian Knees (Rheinbach) - Team Sky + 1:45:50; 161. Andreas Schillinger (Amberg) - Bora-hansgrohe + 2:03:18

dpa/sid

Impressionen vom Rad-Klassiker in Italien
Kolosseum, Papst und Schotterwege: Der Giro d'Italia
Impressionen vom Giro d'Italia
Kolosseum, Papst und Schotterwege: Der Giro d'Italia

Der Giro d'Italia zog drei Wochen seine Kreise durch Italien und sorgte für spektakuläre Bilder. Die Tifosi machten die Etappen zu einem Freudenfest, die Etappen zu den gefürchteten Monte Zoncolan und zum Colle delle Finestre lieferte jede Menge Motive - wie auch der Schlussakt in Rom. Impressionen zum Giro d'Italia 2018 ...
© imago/picture alliance/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Frankfurt doof von: Hoellenvaaart - 20.08.18, 08:54 - 39 mal gelesen
Re (4): Pay attention: LAST SUMMERWHOLEFILLing... von: demhartensein - 20.08.18, 08:36 - 152 mal gelesen
Re: Plea ist da von: Depp72 - 20.08.18, 08:22 - 34 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:25 SDTV Vissel Kobe - Sanfrecce Hiroshima
 
09:30 EURO Radsport
 
10:30 EURO Radsport
 
10:30 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
11:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine