Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.04.2018, 16:45

Wallonischer Pfeil: Schachmann schlägt sich tapfer

Alaphilippe durchbricht Valverdes Dominanz in Huy

Der Klassiker Fleche Wallone (Wallonische Pfeil) war in den letzten Jahren fest von Alejandro Valverde abonniert. Doch diesmal musste sich der Spanier dem Franzosen Julian Alaphilippe geschlagen geben und landete nach zuvor vier Siegen in Serie auf Platz zwei. Eine ganz starke Vorstellung bot zudem Alaphilippes Teamkollege Maximilian Schachmann, der lange Zeit um den Sieg kämpfte.

Die Mauer von Huy
Die Mauer von Huy: Julian Alaphilippe meisterte die steile Rampe zum Ziel am besten.
© imagoZoomansicht

Schachmann, der einer vierköpfigen Ausreißergruppe um Vincenzo Nibali angehörte, ging die bis zu 27 Prozent steile legendäre Mauer von Huy als Führender an und wehrte sich bis kurz vor Schluss.

Als sein Quick-Step-Teamkollege sah, dass Schachmann die Kräfte ausgingen, attackierte er wenige Meter vor dem Ziel. Valverde, der die letzten vier Ausgaben allesamt gewann, hielt nur kurz mit, ehe auch er reißen lassen musste. Letztlich fuhr Alaphilippe den Sieg souverän ein und distanzierte Valverde (+4) und Jelle Vanendert (Belgien).

"Ich wusste nicht mal, dass ich gewonnen hatte. Ich dachte, dass der Ausreißer noch immer in Führung war", sagte Alaphilippe nach dem Rennen: "Es ist das dritte Mal, dass ich bei diesem Rennen teilgenommen habe und das dritte Mal, dass ich auf dem Podest stehe." Zuvor belegte er 2015 und 2016 jeweils Rang zwei. Den Schlusspunkt der Ardennen-Woche bildet am Sonntag der Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Schachmann, der am Sieg schnuppern durfte, rettete sich mit einem starken achten Platz und sechs Sekunden Rückstand in Huy ins Ziel.

Flèche Wallonne in Seraing/Belgien (198,50 km):

1. Julian Alaphilippe (Frankreich) - Quick-Step 4:53:37 Std.; 2. Alejandro Valverde Belmonte (Spanien) - Movistar Team + 4 Sek.; 3. Jelle Vanendert (Belgien) - Lotto-Soudal + 6; 4. Roman Kreuziger (Tschechien) - Mitchelton-Scott; 5. Michael Matthews (Australien) - Team Sunweb; 6. Bauke Mollema (Niederlande) - Trek - Segafredo; 7. Tim Wellens (Belgien) - Lotto-Soudal; 8. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step; 9. Romain Bardet (Frankreich) - AG2R La Mondiale; 10. Patrick Konrad (Österreich) - Bora-hansgrohe + 12

tru

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (6): Hertha BSC - Neues Stadion von: rauschberg - 20.11.18, 20:19 - 0 mal gelesen
Re (2): Irgendwann von: GIadbacher - 20.11.18, 20:18 - 7 mal gelesen
Re (3): Irgendwann von: GIadbacher - 20.11.18, 20:17 - 5 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:20 SDTV Football Greats
 
21:00 SDTV Football Stars
 
21:00 EURO Skispringen
 
21:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga Kompakt
 
21:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine