Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.03.2018, 17:55

Cavendish gibt nach Rippenbruch auf

Erster Saisonsieg für Kittel

Topsprinter Marcel Kittel hat seinen ersten Saisonsieg perfekt gemacht. Am Donnerstag sicherte sich die Neuverpflichtung des Katusha-Teams bei der Radfernfahrt Tirreno-Adriatico den Etappenerfolg in Follonica. Nach 167 Kilometern ließ Kittel, dessen Team ihn auf der flachen Zielgeraden perfekt in Szene gesetzt hatte, dem dreimaligen Weltmeister Peter Sagan keine Chance. Der Slowake belegte Rang zwei, Dritter wurde der Italiener Giacomo Nizzolo. Spitzenreiter im Gesamtklassement ist jetzt der Neuseeländer Patrick Bevin, dessen BMC-Team zum Auftakt das Mannschafts-Zeitfahren gewonnen hatte.

Triumphiert bei der Radfernfahrt Tirreno-Adriatico: Marcel Kittel.
Triumphiert bei der Radfernfahrt Tirreno-Adriatico: Marcel Kittel.
© imagoZoomansicht

Am Start in Camaiore hatte Kittel, der bei der vergangenen Tour de France fünf Etappen gewann, noch versichert: "Ich bin hundert Prozent sicher - der Erste kommt." Der 29 Jahre alte Katusha-Kapitän, für den Rick Zabel als letzter Fahrer den Spurt vorbildlich anzog, behielt Recht. Die Katusha-Profis lagen sich jubeln in den Armen. Zum Saisonstart hatte Kittel bei den Rundfahrten in Dubai und Abu Dhabi vergeblich versucht, ganz nach vorne zu fahren.

Kittel war erleichtert. "Ich habe so lange auf diesen Sieg gewartet. Seit Saisonbeginn lief nicht alles nach Wunsch, aber wir haben hart gearbeitet, und das hat sich heute ausgezahlt. Ich danke jedem im Team für einen tollen Job", sagte Kittel nach dem Erfolg. Er freue sich besonders, sagte der Thüringer, "weil das mein erster Sieg in Italien ist. Meine Erfolge beim Giro hatte ich außerhalb Italiens erzielt."

Aus für Cavendish: Rippenbruch

Ex-Weltmeister Mark Cavendish war zur zweiten Etappe nicht mehr angetreten. Der 32 Jahre alte Radprofi aus Großbritannien stürzte beim Mannschafts-Zeitfahren am Vortag fünf Kilometer vor dem Ziel in Lido di Camaiore und erlitt einen Rippenbruch. Cavendish rollte nach dem Zeitlimit allein über den Zielstrich.

"Es ist ein glatter Bruch" und die Heilung werde nicht lange dauern, teilte sein Teamarzt Jarrad van Zuydam am Donnerstag mit. Der Brite aus der Dimension Data-Mannschaft erlitt zudem leichte Gesichtsverletzungen.

Cavendish hatte im Vorjahr an Pfeifferschem Drüsenfieber gelitten. Er feierte sein erfolgreiches Comeback zum Saisonstart mit einem Etappensieg bei der Dubai-Rundfahrt. Beim Start der Frühjahrs-Klassiker am 17. März bei Mailand-Sanremo wird der 30-malige Tour-Etappensieger wohl fehlen. Er gewann das Rennen 2009.

Statistik

2. Etappe Camaiore/Italien - Follonica/Italien (167,00 km), 8.3.2018:

1. Marcel Kittel (Erfurt) - Katusha-Alpecin 4:12:24 Std.; 2. Peter Sagan (Slowakei) - Bora-hansgrohe + 0 Sek.; 3. Giacomo Nizzolo (Italien) - Trek - Segafredo; 4. Michal Kwiatkowski (Polen) - Team Sky; 5. Patrick Bevin (Neuseeland) - BMC Racing Team; 6. Jakub Marezcko (Italien) - Wilier Triestina; 7. Fernando Gaviria Rendon (Kolumbien) - Quick-Step; 8. Danny van Poppel (Niederlande) - Lotto NL-Jumbo; 9. Eduard Michael Grosu (Rumänien) - Vini Fantini; 10. Simone Consonni (Italien) - UAE Team Emirates; ... 58. Nikias Arndt (Bonn) - Team Sunweb; 59. Rick Zabel (Unna) - Katusha-Alpecin; 70. Jasha Sütterlin (Freiburg im Breisgau) - Movistar Team; 88. Simon Geschke (Freiburg im Breisgau) - Team Sunweb; 89. Lennard Kämna (Fischerhude) - Team Sunweb; 97. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin + 26; 119. Robert Wagner (Magdeburg) - Lotto NL-Jumbo + 1:42 Min.; 143. Marcus Burghardt (Samerberg) - Bora-hansgrohe + 6:22

Gesamtwertung Einzel, Stand nach der 2. Etappe:

1. Patrick Bevin (Neuseeland) - BMC Racing Team 4:34:43 Std.; 2. Damiano Caruso (Italien) - BMC Racing Team + 0 Sek.; 3. Greg Van Avermaet (Belgien) - BMC Racing Team; 4. Rohan Dennis (Australien) - BMC Racing Team; 5. Daryl Impey (Südafrika) - Mitchelton-Scott + 4; 6. Michal Kwiatkowski (Polen) - Team Sky + 9; 7. Geraint Thomas (Großbritannien) - Team Sky; 8. Salvatore Puccio (Italien) - Team Sky; 9. Christopher Froome (Großbritannien) - Team Sky; 10. Jonathan Nicolas Castroviejo (Spanien) - Team Sky; ... 13. Marcel Kittel (Erfurt) - Katusha-Alpecin + 18; 16. Simon Geschke (Freiburg im Breisgau) - Team Sunweb + 25; 17. Lennard Kämna (Fischerhude) - Team Sunweb; 46. Jasha Sütterlin (Freiburg im Breisgau) - Movistar Team + 50; 59. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin + 54; 69. Rick Zabel (Unna) - Katusha-Alpecin + 1:14 Min.; 87. Nikias Arndt (Bonn) - Team Sunweb + 1:42; 103. Robert Wagner (Magdeburg) - Lotto NL-Jumbo + 2:33; 151. Marcus Burghardt (Samerberg) - Bora-hansgrohe + 10:24

dpa

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): kicker-Hetze gegen die SGE von: Allan.Simonsen - 16.12.18, 02:13 - 28 mal gelesen
Re: Bald ist Weihnachten von: goesgoesnot - 16.12.18, 02:02 - 29 mal gelesen
Bald ist Weihnachten von: bolz_platz_kind - 16.12.18, 01:45 - 46 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
05:30 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
05:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
05:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
05:45 SDTV Brisbane Roar - Melbourne Victory
 
06:00 SKYS1 Handball: DKB Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine