Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.01.2017, 16:22

Giant-Sunweb stellt sich vor

Die Tour ist Geschkes großes Ziel

Simon Geschke ist der einheimische Topfahrer im deutschen WorldTour-Team Giant-Sunweb. Der Etappensieger der Tour de France 2015 will auch in der kommenden Saison sein Hauptaugenmerk auf die Frankreich-Rundfahrt legen, die am 1. Juli in Düsseldorf startet. Aber vorher fährt er im Mai wie Team-Kapitän Tom Dumoulin (Niederlande) den Giro d'Italia.

Simon Geschke
"Natürlich will ich bei der Tour wieder dabei sein": Simon Geschke weiß, was er im Juli machen möchte.
© picture allianceZoomansicht

"Natürlich will ich bei der Tour wieder dabei sein und besser fahren als im vergangenen Jahr. Das ist eines meiner größten Ziele für 2017", sagte der 30 Jahre alte Berliner am Donnerstag bei der Teampräsentation in Münster.

Seit 1. Januar 2017 ist das Schweizer Reiseunternehmen Sunweb als Hauptsponsor an Bord. Der bisherigen Finanzier Alpecin kooperiert mit dem neuerdings in der Schweiz lizenzierten Katusha-Team. Die Neuorientierung erfolgte, nachdem die Leistungsträger und Identifikationsfiguren Marcel Kittel und John Degenkolb Giant-Alpecin verlassen hatten.

An der Spitze bei Giant-Sunweb steht neben Dumoulin Neuling Michael Matthews aus Australien. Aus dem deutschen Nachwuchs wollen sich Phil Bauhaus (Bocholt) und der frühere Junioren-Zeitfahr-Weltmeister Lennard Kämna (Wedel) nach vorne kämpfen.

Dass es dem Team Sunweb aufgrund einer stark niederländisch geprägten Struktur trotz der Lizenz an einer deutschen Identität fehlt, wies Teamchef Iwan Spekenbrink zurück. "Wir müssen bei der Zusammenstellung eine rein sportliche Wahl treffen, um als Mannschaft den größten Erfolg zu haben. Es ist einfach, einem berühmten Fahrer viel Geld zu zahlen, nur damit man ihn in der Mannschaft hat. Aber welches Vermächtnis bleibt davon erhalten? Keines", sagte Spekenbrink.

Insgesamt sechs deutsche Fahrer treten 2017 für Sunweb in die Pedale. Neben Geschke sind dies Nikias Arndt (Buchholz), Phil Bauhaus (Bocholt), Johannes Fröhlinger (Gerolstein), Max Walscheid (Neuwied) und Top-Talent Lennard Kämna (Wedel).

Zudem baut Spekenbrink auf eine von deutschen Fahrern geprägte Nachwuchsmannschaft. "Wir möchten in eine Struktur investieren. Das Ergebnis sieht man vielleicht in drei, vier Jahren. Dann wollen wir die besten deutschen Talente zusammenbringen", sagte der Niederländer.

dpa/sid

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Ultras "die Totengräber der Fußballkultur" von: Sandro_1956 - 29.04.17, 17:06 - 11 mal gelesen
Umfrage zu Co-Kommentatoren von: Consti2294 - 29.04.17, 17:05 - 5 mal gelesen
Umfrage zu Co-Kommentatoren von: Consti2294 - 29.04.17, 16:58 - 7 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:30 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
17:30 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
17:30 SP1 Wasserball - LEN Champions League
 
18:00 SKYS1 Fußball: Österreich, tipico Bundesliga
 
18:00 SKYS1 Fußball: Österreich, tipico Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun