Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 17:08

Martin fährt Strade Bianche

Kittel und Greipel duellieren sich bei Paris-Nizza

Am Wochenende nimmt die Radsport-Saison richtig Fahrt auf. Ab Sonntag startet die 74. Ausgabe von Paris-Nizza (6. März bis 13. März). Beim Rennen zur Sonne werden sich die beiden deutschen Topsprinter Marcel Kittel und André Greipel gegenüberstehen. Vor allem Kittel überzeugte zuletzt und scheint im neuen Team sein Seuchenjahr 2015 schnell ad acta gelegt zu haben.

Andre Greipel und Marcel Kittel
Auf Etappenjagd: Die Topsprinter Andre Greipel (li.) und Marcel Kittel.
© picture allianceZoomansicht

Für Kittel (27) und Greipel (33) ergeben sich während der traditionsreichen Etappenfahrt einige Gelegenheiten. Vor allem die Teilstücke eins, zwei und vier kommen auf dem Papier den Sprintern entgegen. Besonders Kittel hat in seiner Comeback-Saison beim neuen Team Etixx-Quick Step überzeugt.

Vier Siege stehen für den Thüringer zu Buche, der Rostocker Greipel hat bislang zwei Erfolge eingefahren. "Wir hoffen auf einen Etappensieg, Marcel ist dafür unser Top-Kandidat", sagte Quick-Step-Sportdirektor Tom Steels. Greipel hatte sich zuletzt bei einem Sturz die Rippen angeknackst, musste deshalb kürzertreten, sodass ihm etwas der Rennrhythmus fehlt.

Simon Geschke, Tour-Etappensieger von 2015, ist für das gebeutelte Team Giant-Alpecin am Start. John Degenkolb befindet sich nach dem Horror-Crash noch in der Rehabilitation, seine Rückkehr ist immer noch ungewiss. Geschke wird bei Paris - Nizza nicht auf eigene Karte fahren können, sondern Tom Dumoulin helfen, eine gute Platzierung im Gesamtklassement zu erreichen. Seine Rivalen sind mit Alberto Contador (Spanien) und Richie Porte (Australien) äußerst namhaft.

Martin startet bei Strade Bianche

Tony Martin feilt derweil in der Toskana an seiner Form für die großen Frühjahrsklassiker und startet am Samstag beim anspruchsvollen italienischen Eintagesrennen Strade Bianche. Auf den 176 Kilometern von und nach Siena muss er sich mit einigen Klassikerspezialisten messen. Im Quick-Step-Team des gebürtigen Lausitzers steht der tschechische Titelverteidiger Zdenek Stybar, dazu kommen Greg van Avermaet (Belgien), Weltmeister Peter Sagan (Slowakei) oder der Schweizer Fabian Cancellara, der seine Laufbahn am Jahresende beendet. Weitere prominente Starter sind Ex-Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali (Italien) oder der Spanier Alejandro Valverde.


74. Ausgabe von Paris-Nizza

06.03. Prolog: at Conflans-Sainte-Honorine (6.1km)
07.03. Condé-sur-Vesgre - Vendôme (198km)
08.03. Contres - Commentry (213.5km)
09.03. Cusset - Mont Brouilly (168km)
10.03. Juliénas - Romans-sur-Isère (195.5km)
11.03. Saint-Paul-Trois-Châteaux - Salon-de-Provence (198km)
12.03. Nice - La Madone d'Utelle (177km)
13.03. Nice - Nice (134km)

tru

74. Ausgabe
Paris-Nizza - die Profile
Condé-sur-Vesgre - Vendôme (198km)

© ASO

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Scheiß Millionäre? von: Depp72 - 03.12.16, 10:47 - 6 mal gelesen
Sensationelles Tor vom Torwart von: Depp72 - 03.12.16, 10:38 - 13 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:00 SP1 Fußball - UEFA Europa League - Magazin
 
11:15 SDTV Urawa Red Diamonds - Kashima Antlers
 
11:30 EURO Biathlon
 
11:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun