Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.03.2016, 13:19

Wildcard für deutsches Team

"Grandiose News": Bora-Argon 18 darf zur Tour

Großer Jubel herrscht beim Team Bora-Argon 18. Die deutsche Equipe erhält für die Tour de France 2016 eine von vier Wildcards und ist damit beim wichtigste Rennen der Saison zum dritten Mal in Folge dabei. "Das sind natürlich grandiose News", freut sich Team-Manager Ralph Denk, der sowohl auf flachem Terrain wie in den Bergen angreifen möchte.

Emanuel Buchmann
Starker Auftritt: Emanuel Buchmann zeigte schon bei der Tour 2015, dass er klettern kann.
© imagoZoomansicht

Die Mannschaft aus dem bayerischen Raubling bei Rosenheim bekam vom Veranstalter ASO neben den französischen Teams Cofidis, Direct Energie und Fortuneo-Vital Concept eine der vier sogenannten Wildcards für die 103. Ausgabe des größten Radrennens der Welt. Komplettiert wird das Feld von den 18 Mannschaften der World Tour, die eine automatische Startberechtigung haben.

Debütiert hatte das Team von Manager Ralph Denk in der Saison 2014 noch unter dem Namen NetApp-Endura. Im vergangenen Sommer hatte besonders das deutsche Klettertalent Emanuel Buchmann (23) auf sich aufmerksam gemacht. Der Ravensburger war Dritter der Pyrenäen-Etappe über den legendären Col du Tourmalet geworden. Neben dem jungen Buchmann setzt das Team in den Bergen vor allem auf Dominik Nerz (26). "Nerz hat auch schon gezeigt, dass er in der Gesamtwertung einer dreiwöchigen Rundfahrt eine gute Rolle spielen kann, wir hoffen, dass er in diesem Jahr zu alter Stärke zurückfindet", sagt Denk.

Aber auch bei Sprintankünften möchte Bora-Argon mitmischen. Hier soll Sam Bennett (25) den etablierten Greipel, Kittel und Co. das Leben schwer machen. Mit fünf Siegen in der letzten Saison hat der Ire bereits gezeigt, dass er einen guten Punch auf der Zielgeraden hat.

Vom Start am 2. Juli 2016 am Mont Saint-Michel (Normandie) bis zum Ziel am 24. Juli in Paris, müssen die Fahrer auf 21 Etappen insgesamt 3.519 Kilometer bewältigen. Die Strecke teilt sich dieses Jahr auf neun Flachetappen, eine Mittelgebirgsetappe, neun Bergetappen und zwei Einzelzeitfahren auf.

tru

Rekorde, Kurioses, Statistisches
Bilderreise durch die Tour-Geschichte
Miguel Indurain
Seriensieger

Miguel Indurain ist neben den beiden Franzosen Jacques Anquetil und Bernard Hinault sowie dem legendären Belgier Eddy Merckx der einzige Fahrer, der die Tour fünfmal für sich entscheiden konnte. Der Spanier ist der einzige Fahrer, dem dies sogar am Stück (1991-1995) gelang.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Sport 1 TV von: goesgoesnot - 10.12.16, 02:57 - 27 mal gelesen
Re (2): SGE - SAP von: goesgoesnot - 10.12.16, 02:25 - 37 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:55 N3 Sportclub live - 3. Liga: VfL Osnabrück - FSV Zwickau
 
14:00 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
14:00 WDR Sport im Westen live: Fußball 3. Liga, 18. Spieltag
 
14:00 MDR Sport im Osten extra
 
14:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun