Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.04.2015, 19:15

79. Fleche Wallonne, Froome stürzt

Valverde gewinnt an der Mauer von Huy

Der Spanier Alejandro Valverde hat die 79. Auflage des Halbklassikers Fleche Wallonne wie im Vorjahr gewonnen. Der Kapitän vom Movistar-Team holte sich nach 205,5 Kilometern den Sieg auf dem legendären Schlussanstieg nach Huy hinauf vor dem Franzosen Julian Alaphilippe und dem Schweizer Michael Albasini. Das Rennen wurde dabei von vielen Stürzen überschattet. Auch Chris Froome, der Tour-de-France-Sieger von 2013, kam zu Fall und spielte beim Finale an der durchschnittlich 9,6 Prozent steilen Mur von Huy keine Rolle mehr.

Alejandro Valverde
Wiederholte seinen Erfolg aus dem Vorjahr: Alejandro Valverde.
© imagoZoomansicht

Kurz nach dem Start machte sich eine siebenköpfige Fluchtgruppe ohne deutsche Beteiligung auf den Weg und erarbeitete sich bis zum hügeligen Rundkurs durch die Ardennen einen Vorsprung von knapp acht Minuten. Mit den ersten schweren Anstiegen schmolz das Polster aber vehement, sodass es zum Zusammenschluss kam und eine große Gruppe gemeinsam das Finale anging.

Der bis zu 26 Prozent steile Anstieg musste am Mittwoch dreimal überwunden werden. Dementsprechend nutzten die großen Tour-Favoriten Chris Froome (Großbritannien/Sky), Vincenzo Nibali (Italien/Astana) und Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) den "Pfeil" zur Generalprobe, konnten sich aber nicht im Vorderfeld platzieren.

Valverde siegte letztlich souverän, distanzierte die Konkurrenz bei seiner Attacke kurz vor dem Ziel gleich um mehrere Meter. "200 Meter vor dem Ziel wusste ich, dass ich gewinnen würde", freute sich der Spanier. Damit gilt er auch auf der 3. Tour-Etappe in diesem Jahr als Favorit, den endet am 6. Juli ebenfalls an der "Mauer" von Huy.

Deutsche Fahrer platzierten sich nicht im Vorderfeld, der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus) ließ sich nach wertvollen Helferdiensten für Alaphilippe und Weltmeister Michal Kwiatkowski (Polen/Etixx-QuickStep) in der Schlussphase zurückfallen.

Das Rennen wurde trotz bester Bedingungen - der Sonnenschein in den Ardennen sorgte für angenehme Temperaturen und einen trockenen Asphalt - durch mehrere Stürze beeinträchtigt, immer wieder lagen Fahrer am Boden. Zu den Leidtragenden gehörte neben Ex-Weltmeister Philippe Gilbert (BMC) auch Tourfavorit Chris Froome. Während Gilbert das Rennen aufgeben musste, fuhr der Brite trotz sichtbarer Blessuren weiter.

"Wir werden seine Verletzungen nach einer Nacht bewerten", sagte Sky-Sportdirektor Gabriel Rasch: "Aber er muss nicht ins Krankenhaus. Wir gehen weiter davon aus, dass er kommende Woche bei der Tour de Romandoe starten kann."

Einziger deutscher Sieger beim "Wallonischen Pfeil" ist Rolf Gölz, der das Rennen 1988 gewann. Der Flèche Wallone ist Teil der Ardennen-Trilogie. Den Auftakt hatte am Sonntag beim Amstel Gold Race Kwiatkowski gewonnen, am kommenden Sonntag steht zum Abschluss Lüttich-Bastogne-Lüttich auf dem Programm.


Flèche Wallone (205,5 km):

1. Alejandro Valverde (Spanien) - Movistar Team 5:08:22 Std.; 2. Julian Alaphilippe (Frankreich) - Etixx-Quick Step; 3. Michael Albasini (Schweiz) - Orica GreenEdge; 4. Joaquím Rodríguez (Spanien) - Team Katusha; 5. Daniel Moreno (Spanien) - Orica GreenEbge alle gleiche Zeit; 6. Alexis Vuillermoz (Italien) - Ag2r La Mondiale + 0:04 Min.; 7. Sergio Henao (Kolumbien) - Team Sky; 8. Jacob Fuglsang (Dänemark) - Astana Pro Team; 9. Tom-Jelte Slagter (Niederlande) - Team Cannondale-Garmin; 10. Wilco Kelderman (Niederlande) - Team Lotto NL-Jumbo alle gleiche Zeit; ... 92. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Etixx-Quick Step + 5:47

tru/sid/dpa

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Möller wurde nachträglich bestraft .... von: Blaubarschbube - 04.12.16, 07:50 - 0 mal gelesen
Re (2): Fährmanns ehrlicher, echter Fußball von: Blaubarschbube - 04.12.16, 07:44 - 1 mal gelesen
Besinnliche Vorweihnachtszeit von: Beckennetzer74 - 04.12.16, 06:02 - 27 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 
08:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
08:20 SDTV Urawa Red Diamonds - Kashima Antlers
 
08:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
08:45 EURO Nordische Kombination
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun