Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.06.2014, 17:32

US-Boy gewinnt Dauphiné-Rundfahrt

Talansky sticht Contador auf der Zielgeraden aus

Führungswechsel und Entscheidung auf der letzten Etappe: Der amerikanische Radprofi Andrew Talansky hat dem Spanier Alberto Contador auf den letzten 131,5 Kilometer der 66. Ausgabe des Critérium du Dauphiné das Gelbe Trikot entrissen und damit den größten Erfolg in seiner Karriere gefeiert.

Andrew Talansky
Größter Erfolg der Karriere: US-Boy Andrew Talansky.
© Getty ImagesZoomansicht

Der Tagessieg ging an Sky-Profi Mikel Nieve (Spanien), der aus einer Fluchtgruppe heraus triumphierte.

Contador lieferte im Finale den führenden Rivalen einen großen Kampf und hatte sich 23 Kilometer vor dem Ziel auf die Verfolgung der Spitzenreiter um Talansky gemacht. Er kam ihm immer näher, war aber auf sich allein gestellt. Zum Schluss verließen den Spanier die Kräfte. Froome litt und verlor in Courchevel mehrere Minuten auf den Spanier, der mit seiner Vorstellung bei der Dauphiné zum ganz heißen Anwärter auf den Toursieg in diesem Jahr aufgestiegen ist. Ein Fragezeichen bleibt hinter Froome und den wahren Folgen seiner Sturzverletzungen.

Contador hatte sich am Vortag das Gelbe Trikot von Froome geholt. Am Schlussanstieg auf den 1929 Meter hohen Finhaut-Emosson in der Schweiz hatte Contador Froome 1800 Meter vor dem Gipfel attackiert. Der 29 Jahre alte Brite, der sich am Freitag Verletzungen am Knie, Ellenbogen und an der Hüfte zugezogen hatte, konnte zunächst nicht folgen. Im Ziel - 1:33 Minuten nach dem Tagessieger Lieuwe Westra aus den Niederlanden - hatte der Spanier Froome 20 Sekunden und damit das Trikot abgenommen.

"Wichtiger ist, Froome im Juli bei der Tour zu schlagen. Aber meine Leistungen hier zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Sie geben mir Selbstvertrauen", sagte der zweifache Toursieger Contador, der im August 2012 aus seiner Doping-Sperre zurückgekehrt war und in dieser Saison zu alter Stärke zurückfand.

Letztes Frankreich-Rennen für Voigt?

Sein womöglich letztes Rennen in Frankreich absolvierte am Sonntag Rad-Oldie Jens Voigt (Grevesmühlen), der am Saisonende seine Karriere beendet. Ob der 42-Jährige von seinem Team Trek für die Frankreich-Rundfahrt nominiert wird, ist noch offen.

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Alles Spekulation von: Depp72 - 13.11.18, 21:05 - 0 mal gelesen
Re (4): Mark Oh Rois von: jekimov - 13.11.18, 21:02 - 2 mal gelesen
Re (2): Wie groß ist der Umfang eures Bizeps? von: Eckfahnenfan - 13.11.18, 21:01 - 3 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
13.11. 20:00 - 1:0 (1:0)
 
13.11. 21:00 - -:- (0:0)
 
13.11. 23:00 - -:- (-:-)
 
14.11. 12:00 - -:- (-:-)
 
14.11. 12:30 - -:- (-:-)
 
14.11. 13:00 - -:- (-:-)
 
14.11. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
14.11. 15:00 - -:- (-:-)
 
14.11. 16:00 - -:- (-:-)
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:30 SDTV scooore! Liga NOS
 
22:00 SDTV Top-Scooore: FC Porto - Sporting Braga
 
22:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
22:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
23:00 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine