Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.04.2014, 18:40

98. Flandern-Rundfahrt: Zuschauerin schwer verletzt

Cancellara zum Dritten - Degenkolb ohne Chance

Selten verlief eine Flandern-Rundfahrt derart turbulent wie die 98. Ausgabe des Klassikers am Sonntag. Eine Frau wurde von Radprofi Vansummeren frontal erfasst und verletzte sich schwer, dazu gab es heftige Stürze. Sportlich führte kein Weg an Fabian Cancellara vorbei, der seinen dritten Sieg feierte. John Degenkolbs Hoffnungen auf eine Podiumsplatzierung erfüllten sich dagegen nicht.

Fabian Cancellara
Der Schweizer Fabian Cancellara (Mi.) jubelt über seinen insgesamt dritten Erfolg bei der Flandern-Rundfahrt.
© picture allianceZoomansicht

Überschattet von einem dramatischen Unfall und gut einem Dutzend heftiger Stürze ist der dritte Triumph von Fabian Cancellara bei der Flandern-Rundfahrt fast zur Nebensache verkommen.In einer turbulenten 98. Auflage der "Ronde" holte sich der vierfache Zeitfahr-Weltmeister aus Bern nach der Tortur über 259,8 Kilometern und 17 giftigen Anstiegen ("Hellinge") den Sieg vor den belgischen Lokalmatadoren Greg van Avermaet und Sep Vanmarcke. Der deutsche Mitfavorit John Degenkolb musste sich beim Finale in Oudenaarde mit dem 15. Platz begnügen. Marcus Burghardt (Chemnitz) wurde 12.

"Das war ein superschweres Rennen. Wir haben uns gut verkauft. Wir waren zu Zweit vorne, aber im Endeffekt nicht stark genug. Wir waren alle vollkommen K.o.. Cancellara war mit Abstand der Stärkste - mehr war nicht drin", sagte Degenkolb, der zuletzt Gent-Wevelgem gewonnen hatte und auch am nächsten Sonntag bei Paris-Roubaix am Start stehen wird. Als letzter Deutscher hatte Steffen Wesemann bei der Flandern-Rundfahrt 2004 triumphiert, erster deutscher Sieger war Rudi Altig (1964).

Die Entscheidung fiel am Sonntag erst auf der Zielgeraden in Oudenaarde, als der celvere Cancellara als Schnellster einer vierköpfigen Spitzengruppe die Konkurrenten düpierte. Zuvor hatten sich die Favoriten gut 37 Kilometer vor dem Ziel abgesetzt, bevor Degenkolb am Kruisberg erstmals Schwächen zeigte.

Stürze trüben das Bild: Zuschauerin schwer verletzt

Sturz
Etliche Stürze überschatteten die 98. Flandern-Rundfahrt.
© picture alliance

Ein heftiger Unfall und viele Stürze trübten beim belgischen Volksfest vor mehreren hunderttausend Zuschauern am Straßenrand aber die Stimmung. Dabei verletzte sich eine ältere Frau schwer, als sie in der Ortschaft Wielsbeke vom belgischen Radprofi Johan Vansummeren bei hoher Geschwindigkeit frontal erfasst worden war. Die Frau, die sich in der Mitte der Straße auf einer Verkehrsinsel aufgehalten hatte, befand sich nach Informationen des TV-Senders Sporza in einem kritischen Zustand. Der frühere Paris-Roubaix-Sieger Vansummeren wurde ebenfalls mit einem Krankenwagen abtransportiert. Nach ersten Berichten soll er eine Kopfverletzung erlitten haben.

Danach gab es noch weitere mitunter spektakuläre Stürze, und dabei waren einige prominente Fahrer betroffen. Bei einem Massensturz erwischte es den zweimaligen Flandern-Sieger Stijn Devolder (Belgien) aus dem Team von Cancellara. Kurz darauf machte in Jaroslav Popovich ein weiterer Teamkollege des Schweizer Klassikerspezialisten einen spektakulären Abflug, als er eine Zuschauerin touchierte. Und auch der Belgier Jurgen Roelandts aus André Greipels Lotto-Team kam schwer zu Fall und musste aufgeben.

Degenkolb war indes von den schweren Stürzen nicht betroffen und präsentierte sich bei der Fahrt über Koppenberg, Paterberg oder Oude-Kwaremont meist im Vorderfeld. Der Frankfurter vom Team Giant-Shimano stand bei den Spitzenteams nach seinem Sieg bei Gent-Wevelgem unter besonderer Beobachtung. "Es ist nicht gewagt zu behaupten, dass er irgendwann so ein Rennen gewinnen wird", sagte Rolf Aldag als technischer Manager des belgischen Teams Omega Pharma-Quick Step der Nachrichtenagentur dpa.

Im Mittelpunkt stand beim Start auf dem Grote Markt in Brügge aber in erster Linie Volksheld Tom Boonen, der als dreimaliger Flandern-Gewinner ins Rennen gegangen war. Er spielte im Finale kein Rolle.


1. Fabian Cancellara (Schweiz) - Trek Factory 6:15:18 Std.; 2. Greg van Avermaet (Belgien) - BMC; 3. Sep Vanmarcke (Belgien) - Belkin; 4. Stijn Vandenbergh (Belgien) - Omega-Quick Step alle gleiche Zeit; 5. Alexander Kristoff (Norwegen) - Katusha + 0:08 Min.; 6. Niki Terpstra (Niederlande) - Omega-Quick Step + 0:18; 7. Tom Boonen (Belgien) - Omega-Quick Step + 0:35; 8. Geraint Thomas (Großbritannien) - Sky + 0:37; 9. Björn Leukemans (Belgien) - Wanty-Groupe Gobert + 0:41; 10. Sebastian Langeveld (Niederlande) - Garmin Sharp + 0:43; ... 12. Marcus Burghardt (Steinmaur/Schweiz) - BMC + 1:12; 15. John Degenkolb (Erfurt) - Giant-Shimano + 1:25; 95. Christian Knees (Euskirchen) - Sky + 9:49; 96. Roger Kluge (Berlin) - IAM + 12:25; ausgeschieden: Robert Wagner (Kelmis/Belgien) - Belkin; Jasha Sütterlin (Erfurt) - Movistar; Nikias Arndt (Cottbus) - Giant-Shimano; Dominic Klemme (Bielefeld) - IAM; Gerald Ciolek (Pulheim) - MTN Qhubeka; Martin Reimer (Cottbus) - MTN Qhubeka; Andreas Stauff (Köln) - MTN Qhubeka; Ralf Matzka (Deisslingen) - Netapp-Endura; Andreas Schillinger (Amberg) - Netapp-Endura; Michael Schwarzmann (Kempten) - Netapp-Endura

(dpa)

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Weisste... von: Eckfahnenfan - 18.09.18, 19:32 - 7 mal gelesen
Re: CL 2018-19 von: CravenTom - 18.09.18, 19:21 - 17 mal gelesen
Re (4): Reicht es nicht, dass von: Dropkick07 - 18.09.18, 19:17 - 9 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:00 SP1 Fantalk
 
20:00 SDTV Transfermarkt TV
 
20:15 EURO Nachrichten
 
20:15 SDTV scooore!
 
20:25 EURO Radsport
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine