Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.03.2014, 17:45

Tirreno-Adriatico: Kwiatkowski übernimmt Gesamtführung

Thurau reißt aus - Sagan siegt

Die deutschen Fahrer warten bei der 49. Ausgabe von Tirreno-Adriatico weiter auf den ersten Tageserfolg. Den Sieg auf der 3. Etappe über 210 Kilometer von Cascina nach Arezzo sicherte sich Peter Sagan in 5:10,17 Stunden vor Michael Kwiatkowski, der die Führung im Gesamtklassement übernahm, sowie Simon Clarke. Für Aufsehen sorgte Marcel Kittel bereits vor dem Start.

Björn Thurau
Björn Thurau zeigte sich am Freitag in einer Fluchtgruppe und als Solist, wurde aber noch abgefangen.
© imagoZoomansicht

Der deutsche Sprinter im Team Giant-Shimano bewies Selbstironie, als er ein Bild veröffentlichte, dass ihn im schwarzen Anzug mit drei Rosen in der Hand zeigte. Damit wollte er sich bei seinem Rad entschuldigen, das am Vortag arg malträtiert worden war. "Ich habe versucht, unsere Beziehung nach der gestrigen Auseinandersetzung wieder in Schwung zu bringen und mich bei meinem Liebling entschuldigt", schrieb der reuige Kittel am Freitag via "Twitter" über einem entsprechenden Foto.

Kittel kam auf der 2. Etappe in aussichtsreicher Position liegend innerhalb der Sturzzone wegen eines Lenkerbruchs zu Fall. Aus Verärgerung stemmte er daraufhin sein Arbeitsgerät in die Höhe um es dann wütend auf den Asphalt zu donnern.

Mit Kittel und seinem Giant-Rad ging es bei herrlichem Frühjahrswetter am Freitag in Cascina unweit von Pisa los. Im ersten Renndrittel standen zwei Bergwertungen auf dem Programm, ehe es dann wieder flach wurde. Allerdings wies der letzte Kilometer dank einer Steigung auf Kopfsteinpflaster eine schwierige Charakteristik auf.

Gleich zu Beginn des Rennens machten sich fünf Fahrer auf die Flucht. Aus deutscher Sicht war mit Björn Thurau (Europcar) ein ganz prominenter Name dabei. Sein Vater Dietrich "Didi" fuhr im Jahr 1977 mehrere Tage im Gelben Trikot bei der Tour, im Jahr 1979 gewann er den Frühjahrs-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Nach den Bergwertungen blieben noch vier Mann übrig, der Italiener Marco Canola (Bardiani Valvole-CSF) ließ sich wieder zurückfallen. Das übrig gebliebene Quartett blieb bis zum abschließenden Rundkurs zusammen, dann wurde es Thurau zu langsam. Der 25-Jährige schüttelte seine Mitstreiter ab und fuhr alleine dem Ziel entgegen. Thurau kämpfte tapfer und fuhr auch in die letzte Runde als Solist, doch sechs Kilometer vor dem Ziel wurde er eingeholt.

Dann formierten sich die Sprinter, der Schlussspurt gestaltete sich wegen dem Terrain aber schwierig. Philippe Gilbert (BMC) lancierte auf ansteigender Strecke eine Attacke, die aber erfolglos blieb. Die meiste Power hatte Sagan (Cannondale), der sich knapp vor Kwiatkowski (OmegaPharma-Quickstep) und Clarke (Orica-GreenEdge) behaupten konnte. Andre Greipel (Lotto-Belisol) und Simon Geschke (Giant-Shimano) kamen im Doppel als Siebter und Achter ins Ziel.

In der Gesamtwertung löste Kwiatkowski Mark Cavendish vom Spitzenrang ab, Zweiter ist nun Rigoberto Uran (beide OmegaPharma-Quickstep) vor Clarke.

Am Samstag geht es über 244 Kilometer von Arezzo nach Cittareale. Die längste Etappe in diesem Jahr endet mit einer Bergankunft auf der Skistation Selva Rotonda in 1535 Metern Höhe. Die 49. Ausgabe von Tirren-Adriatico endet am kommenden Dienstag mit einem Zeitfahren in San Benedetto del Tronto.


3. Etappe, Cascina - Arezzo (210 km):

1. Peter Sagan (Slowakei) - Cannondale 5:10:17 Std.; 2. Michal Kwiatkowski (Polen) - Omega-Quick Step; 3. Simon Clarke (Australien) - Orica GreenEdge; 4. Philippe Gilbert (Belgien) - BMC; 5. Daryl Impey (Südafrika) - Orica GreenEdge; 6. Sam Bennett (Irland) - Netapp-Endura; 7. André Greipel (Alterswilen/Schweiz) - Lotto-Belisol; 8. Simon Geschke (Kelmis/Belgien) - Giant-Shimano alle gleiche Zeit; ... 32. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Omega-Quick Step + 0:06 Min.; 41. Dominik Nerz (Kreuzlingen/Schweiz) - BMC + 0:14; 100. Marcel Kittel (Erfurt) - Giant-Shimano; 104. Dominic Klemme (Bielefeld) - IAM + 0:49; 132. Marcel Sieberg (Bocholt) - Lotto-Belisol gleiche Zeit; 135. Roger Kluge (Berlin) - IAM + 1:15; 142. Nikias Arndt (Cottbus) - Giant-Shimano + 2:04; 143. Robert Wagner (Kelmis/Belgien) - Belkin + 2:14; 150. Paul Voß (Bielefeld) - Netapp-Endura gleiche Zeit; 155. Patrick Gretsch (Kreuzlingen/Schweiz) - Ag2r + 2:42; 157. Gerald Ciolek (Pulheim) - MTN Qhubeka + 2:49; 163. Björn Thurau (Wohlen) - Europcar + 3:34; 166. Andreas Stauff (Köln) - MTN Qhubeka + 6:15

Gesamtwertung, nach der 3. Etappe:

1. Michal Kwiatkowski (Polen) - Omega-Quick Step 9:26:36 Std.; 2. Rigoberto Uran (Kolumbien) - Omega-Quick Step + 0:10 Min.; 3. Simon Clarke (Australien) - Orica GreenEdge + 0:13; 4. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Omega-Quick Step + 0:15; 5. Daryl Impey (Südafrika) - Orica GreenEdge + 0:17; 6. Peter Sagan (Slowakei) - Cannondale + 0:22; 7. André Greipel (Alterswilen/Schweiz) - Lotto-Belisol + 0:30; ... 51. Dominik Nerz (Kreuzlingen/Schweiz) - BMC + 1:07; 72. Marcel Sieberg (Bocholt) - Lotto-Belisol + 1:23; 95. Dominic Klemme (Bielefeld) - IAM + 1:45; 112. Roger Kluge (Berlin) - IAM + 2:11; 119. Gerald Ciolek (Pulheim) - MTN Qhubeka + 2:14; 128. Robert Wagner (Kelmis/Belgien) - Belkin + 2:57; 134. Paul Voß (Bielefeld) - Netapp-Endura + 3:13; 135. Simon Geschke (Kelmis/Belgien) - Giant-Shimano + 3:14; 139. Patrick Gretsch (Kreuzlingen/Schweiz) - Ag2r + 3:44; 142. Nikias Arndt (Cottbus) - Giant-Shimano + 4:07; 150. Björn Thurau (Wohlen) - Europcar + 5:08; 165. Marcel Kittel (Erfurt) - Giant-Shimano + 10:11; 168. Andreas Stauff (Köln) - MTN Qhubeka + 11:04

14.03.14
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Ganz schön stark die Italiener von: Glutschi - 28.06.16, 07:49 - 6 mal gelesen
Re (2): Jaaaaaaaaaaaaaaa von: KatzeZurueck - 28.06.16, 07:48 - 6 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SDTV UEFA EURO - Die offizielle Chronik
 
08:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
08:30 SKYS2 Golf: European Tour
 
08:30 EURO Euro Fans
 
08:40 EURO Radsport