Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.01.2014, 12:16

Tour Down Under, 6. Etappe: Gerrans Gesamtsieger

Greipel holt weiteren Etappensieg bei Down Under

Zum dritten Mal in Serie hat der Rostocker Radprofi Andre Greipel die Schlussetappe der Tour Down Under gewonnen. Mit insgesamt zwei Etappenerfolgen und einem zweiten Platz bestimmte er maßgeblich das Geschehen mit. Gesamtsieger wurde der Australier Gerrans.

Tagessieg Nummer 16: Andre Greipel gewann auch die Schlussetappe der Tour Down Under.
Tagessieg Nummer 16: Andre Greipel gewann auch die Schlussetappe der Tour Down Under.
© getty imagesZoomansicht

Andre Greipel hat zum Abschluss der Tour Down Under seinen insgesamt 16. Tagessieg in Australien gefeiert. Der 31-jährige Radprofi aus Rostock setzte sich am Sonntag bei einem Rundstreckenrennen über 85,5 Kilometer in Adelaide im Sprint vor Mark Renshaw aus Australien und dem Briten Andrew Fenn durch. Greipel hat damit bereits zum vierten Mal die letzte Etappe der Down-Under-Rundfahrt gewonnen, davon dreimal in Serie.

Greipel hatte bereits am Freitag die vierte Etappe gewonnen und war zum Auftakt knapp hinter Gerrans Zweiter geworden. "Ich bin wirklich glücklich, die Tour Down Under erneut mit einem Tagessieg abschließen zu können", sagte der deutsche Meister im Ziel. "Der neue Kurs hier in Adelaide ist sehr schnell, aber wir haben genug Erfahrung im Team, um uns dem anzupassen. Großes Kompliment an meine Teamgefährten: Sie haben klasse gearbeitet, so dass ich mich voll auf den Endspurt konzentrieren konnte", fügte Greipel hinzu.

Den Gesamterfolg beim ersten WorldTour-Rennen der Saison sicherte sich zum dritten Mal nach 2006 und 2012 der australische Meister Simon Gerrans. Er distanzierte am australischen Nationalfeiertag nach sechs Etappen seinen Landsmann Cadel Evans um eine Sekunde. Hinter dem ehemaligen Tour-de-France-Sieger belegte der Italiener Diego Ulissi Rang drei. "Ein sehr schöner Sieg für uns. Ich hatte heute sehr schnelle Beine und habe meine Möglichkeiten in diesen Tagen gutausgeschöpft", meinte der 33-jährige Gerrans, der auch bei der Tour de France bereits das Gelbe Trikot übergestreift hatte. "Es war aber ein sehr nervöser Tag, weil mehrere Fahrer noch hätten gewinnen können", sagte er. "Wir haben versucht, immer an der Spitze zu bleiben und uns aus allem herauszuhalten. Ich bin froh, dass ich unversehrt geblieben bin."

Weniger gut konnte sich Marcel Kittel in Szene setzen, der zuvor das der Tour vorgeschaltete Kriterium auf dem Fünften Kontinent gewonnen hatte. Der Erfurter hatte mit dem Ausgang der Sprintentscheidungen nichts zu tun. Hingegen durfte Rick Zabel, Sohn des früheren Supersprinters Erik Zabel, mit seinem ersten Profirennen zufrieden sein. Er belegte in der Wertung der jüngsten Fahrer den achten Platz. Als bester Deutscher schloss der Berliner Simon Geschke die Tour mit drei Minuten Rückstand auf Rang 24 ab.

(dpa)


6. Etappe, Stadtkurs in Adelaide (85,5 km):

1. André Greipel (Alterswilen/Schweiz) - Lotto-Belisol 1:55:16 Std.; 2. Mark Renshaw (Australien) - Omega-Quick Step; 3. Andrew Fenn (Großbritannien) - Omega-Quick Step; 4. Koen de Kort (Niederlande) - Giant-Shimano; 5. Jonathan Cantwell (Australien) - Drapac; 6. Matthew Goss (Australien) - Orica-GreenEdge alle gleiche Zeit; ...63. Rick Zabel (Unna) - BMC + 0:10 Min.; 66. Simon Geschke (Kelmis/Belgien) - Giant-Shimano; 74. Marcel Sieberg (Bocholt) - Lotto-Belisol beide gleiche Zeit; 76. Marcel Kittel (Erfurt) - Giant-Shimano + 0:27; 77. Björn Thurau (Wohlen) - Europcar gleiche Zeit; 79. Johannes Fröhlinger (Freiburg) - Giant-Shimano + 0:34; 94. Jens Voigt (Berlin) - Trek Factory + 1:42; 110. Nikias Arndt (Cottbus) - Giant-Shimano gleiche Zeit

Gesamtwertung, Endstand nach der 6. Etappe:

1. Simon Gerrans (Australien) - Orica-GreenEdge 19:57:35 Std.; 2. Cadel Evans (Australien) - BMC + 0:01 Min.; 3. Diego Ulissi (Italien) - Lampre-Merida + 0:05; 4. Richie Porte (Australien) - Sky + 0:10; 5. Nathan Haas (Australien) - Garmin-Sharp + 0:27; 6. Robert Gesink (Niederlande) - Belkin + 0:30; ...24. Simon Geschke (Kelmis/Belgien) - Giant-Shimano + 3:00; 46. André Greipel (Alterswilen/Schweiz) - Lotto-Belisol + 11:05; 59. Marcel Sieberg (Bocholt) - Lotto-Belisol + 19:21; 70. Björn Thurau (Wohlen) - Europcar + 23:45; 79. Rick Zabel (Unna) - BMC + 26:51; 91. Johannes Fröhlinger (Freiburg) - Giant-Shimano + 31:39; 95. Jens Voigt (Berlin) - Trek Factory + 33:04; 102. Nikias Arndt (Cottbus) - Giant-Shimano + 36:51; 118. Marcel Kittel (Erfurt) - Giant-Shimano + 46:52

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): BAYERN prüft Ausstieg aus der Bundeliga von: Linden06 - 18.11.18, 22:07 - 0 mal gelesen
Re: Oha von: Baal1985 - 18.11.18, 22:05 - 1 mal gelesen
Re (2): Nations League: Deutschland steigt ab von: Yeti_2007 - 18.11.18, 21:52 - 16 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:00 SKYS1 Tennis: ATP World Tour
 
22:00 SW3 sportarena
 
22:30 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
22:30 SKYS2 Golf: European Tour
 
22:30 SP1 Motorsport - Porsche GT Magazin
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine