Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.09.2013, 18:20

19. Etappe, S. Vicente Barquera-Oviedo (181 km)

Horner schnappt Nibali das Rote Trikot weg

Die 19. Etappe sorgte für einen Führungswechsel in der Gesamtwertung. Christopher Horner nahm auf den 181 Kilometern von S. Vicente Barquera nach Oviedo Vincenzo Nibali das Rote Trikot ab und liegt nun drei Sekunden vor dem Italiener. Den Sieg holte sich Joaquin Rodriguez, der sich nach einem beherzten Antritt im Schlussanstieg in 4:16,13 Stunden durchsetzte. Dominik Nerz zeigte erneut eine starke Leistung und überquerte als 13. die Ziellinie.

Joaquin Rodriguez
Joaquin Rodriguez freut sich über seinen Sieg in Oviedo.
© Getty ImagesZoomansicht

Im Vorfeld wurde eigentlich nicht erwartet, dass die 19. Etappe für Veränderungen im Gesamtklassement sorgen könnte. Der Schlussanstieg zum Alto del Naranco weist eigentlich keine nennenswerten Steigungen auf. Als wahrscheinlich galt, dass sich die Favoriten belauern, auch um Kräfte für den knüppelharten Alt de L'Angliru am Samstag zu sparen.

Weit gefehlt! Angesichts der Sekundenabstände an der Spitze - Nibali (Astana) ging mit gerade einmal drei Sekunden Vorsprung vor Horner (RadioShack-Leopard) auf die Etappe - entwickelte sich der Tagesabschnitt zum Schlagabtausch. Dies wurde bereits vor dem finalen Akt deutlich. Denn eine rund 20 Mann große Flüchtlingsgruppe - in der unter anderem Nerz (BMC) fuhr - wurde an der "langen Leine" gehalten und durfte nicht länger als zweieinhalb Minuten entschwinden.

- Anzeige -

Aus der Spitzengruppe heraus attackierten dann am ersten Anstieg Edvald Boasson Hagen (Sky) und Georg Preidler (Argos-Shimano). Der Norweger und der Österreicher setzten sich von ihren Mitstreitern ab, von denen etliche vom Peloton wieder geschluckt wurden.

Dieses Schicksal ereilte aber auch noch Preidler und Boasson Hagen. Den Schlussanstieg nahm zunächst José Mendes (NetApp) als Erster in Angriff, doch auch der Portugiese sollte es nicht schaffen. Denn in der Gruppe der Favoriten sorgte Nicolas Roche (Saxo-Tinkoff) für eine Tempoverschärfung. Kurz nach der "Flamme Roge" startete dann Rodriguez (Katusha) die entscheidende Attacke. Der Spanier schüttelte alle anderen Topfahrer ab und siegte mit elf Sekunden Vorsprung vor Diego Ulissi (Lampre), Daniel Moreno (Katusha) und Samuel Sanchez (Euskaltel).

Horner kam als Fünfter mit 14 Sekunden Rückstand ins Ziel, Nibali als Neunter hatte bereits 20 Sekunden Rückstand. Damit setzte sich in der Gesamtwertung "Oldie" Horner mit drei Sekunden vor den Italiener an die Spitze. Dritter bleibt weiterhin Alejandro Valverde (Movistar) mit einem Rückstand von 1:06 Minuten. Nerz auf Gesamtrang 15 hat einen Rückstand von knapp 19 Minuten.

Die Entscheidung über den Sieg bei der 68. Spanien-Rundfahrt fällt nun am Samstag auf der 20. Etappe von Aviles hinauf zum gefürchteten Alto de L'Angliru. Zwar ist der Tagesabschnitt "nur" 142 Kilometer lang, doch der zwölf Kilometer lange und im Durchschnitt über zehn Prozent steile Anstieg zum L'Angliru gilt als einer der schwierigsten Bergankünfte im Profi-Radsport. Besonders im oberen Teil müssen Rampen von bis zu 25 Prozent bewältigt werden.


19. Etappe, San Vicente de la Batquera - Oviedo (181 km):

1. Joaquin Rodriguez (Spanien) - Katusha 4:16:13 Std.; 2. Diego Ulissi (Italien) - Lampre-Merida + 0:11 Min.; 3. Daniel Moreno (Spanien) - Katusha; 4. Samuel Sánchez (Spanien) - Euskaltel-Euskadi beide gleiche Zeit; 5. Christopher Horner (USA) - RadioShack-Leopard Trek + 0:14; 6. Alejandro Valverde (Spanien) - Movistar gleiche Zeit; 7. Michele Scarponi (Italien) - Lampre-Merida + 0:16; 8. Leopold König (Tschechien) - Netapp-Endura + 0:20; 9. Vincenzo Nibali (Italien) - Astana gleiche Zeit; 10. Nicolas Roche (Irland) - Saxo-Tinkoff + 0:23; ... 13. Dominik Nerz (Kreuzlingen/Schweiz) - BMC + 0:41; 62. Johannes Fröhlinger (Freiburg) - Argos-Shimano + 7:06; 63. Christian Knees (Euskirchen) - Sky gleiche Zeit; 85. Paul Voß (Bielefeld) - Netapp-Endura + 12:29; 118. Robert Wagner (Kelmis/Belgien) - Belkin + 18:00; 137. Nikias Arndt (Cottbus) - Argos-Shimano + 19:18

Gesamtwertung, nach der 19. Etappe:

1. Christopher Horner (USA) - RadioShack-Leopard Trek 77:56:05 Std.; 2. Vincenzo Nibali (Italien) - Astana + 0:03 Min.; 3. Alejandro Valverde (Spanien) - Movistar + 1:06; 4. Joaquin Rodriguez (Spanien) - Katusha + 1:57; 5. Nicolas Roche (Irland) - Saxo-Tinkoff + 3:49; 6. Domenico Pozzovivo (Italien) - Ag2r + 6:00; 7. Leopold König (Tschechien) - Netapp-Endura + 6:38; 8. Thibaut Pinot (Frankreich) - FDJ + 7:02; 9. Samuel Sánchez (Spanien) - Euskaltel-Euskadi + 7:45; 10. Daniel Moreno (Spanien) - Katusha + 11:05; ... 15. Dominik Nerz (Kreuzlingen/Schweiz) - BMC + 18:52; 54. Johannes Fröhlinger (Freiburg) - Argos-Shimano + 1:52:19 Std.; 64. Paul Voß (Bielefeld) - Netapp-Endura + 2:08:11; 82. Christian Knees (Euskirchen) - Sky + 2:33:40; 124. Robert Wagner (Kelmis/Belgien) - Belkin + 3:46:48; 137. Nikias Arndt (Cottbus) - Argos-Shimano + 3:58:32

13.09.13
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Mal eine bescheidene Frage..... von: aka1311 - 23.04.14, 13:20 - 8 mal gelesen
Re (4): Der kleine Kalle und der kleine Aki von: jekimov - 23.04.14, 13:17 - 10 mal gelesen
fcn, da bist du bekloppt! von: ottulrich - 23.04.14, 13:17 - 10 mal gelesen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:00 EURO Radsport
 
14:00 SKYS2 Fußball: UEFA Europa League
 
14:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
15:00 SDTV Highlights Sky Bet Championship
 
15:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -