Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.08.2013, 23:10

41-Jähriger hängt noch eine Saison dran

Voigt bleibt auch 2014 im Sattel

Der Mann hat sechs Kinder und spult seit einer gefühlten Ewigkeit Jahr für Jahr rund 40.000 Kilometer auf dem Rennrad herunter. Und auch in der Saison 2014 wird Jens Voigt wieder im Sattel sitzen. Nach einiger Bedenkzeit gab der 41-Jährige am Freitag bekannt, seine Karriere fortsetzen zu wollen. In seiner letzten Saison wird er für das Team Trek fahren.

Jens Voigt
Fast 42 Jahre und noch kein bisschen Müde: Jens Voigt hängt noch ein Jahr dran.
© imagoZoomansicht

"Ich brauche das kommende Jahr dazu, um langsam 'Goodbye' zu sagen und mich mit dem Gedanken anzufreunden, dass am Jahresende Schluss ist", teilte Voigt am Freitag via Twitter mit.

Somit könnte Voigt im kommenden Jahr zum Rekordfahrer bei der Tour de France avancieren. Bisher nahm der Berliner 16-mal an der Frankreich-Rundfahrt teil. Sollte er im Jahr 2014 zum Aufgebot gehören, würde er zu dem Australier Stuart O'Grady und zum US-Amerikaner George Hincapie aufschließen, die je 17-mal in Frankreich an den Start gegangen sind.

Voigt begann seine Profi-Karriere im Jahr 1997, für ein deutsches Team fuhr er aber nie. Zu seinen größten Erfolgen zählten die Siege bei der Deutschland-Tour (2006, 2007) sowie sein Erfolg bei der Polen-Rundfahrt im Jahr 2008. 2005 schrammte er als Zweiter bei Lüttich-Bastogne-Lüttich nur knapp an einem Klassiker-Sieg vorbei.

- Anzeige -

Bei der Tour konnte Voigt zwei Etappen gewinnen (2001, 2006), im Jahr 2001 trug er ebenso wie im Jahr 2005 für einen Tag das Gelbe Trikot. Auch beim Giro d'Italia gelang ihm im Jahr 2008 ein Etappensieg.

Voigt war jahrelang Aktivensprecher im Peloton und hat auch in dieser Funktion immer wieder behauptet, weder von Doping gewusst, noch damit in Berührung gekommen zu sein. Eine Position, die ihm viel Kritik einbrachte, unter anderem vom geständigen Dopingsünder Tyler Hamilton.

Voigt wies Dopingmissbrauch immer zurück, er gehört auch nicht zu jenen Fahrern, die bei Nachtests der Proben von der Tour 1998 des EPO-Missbrauchs überführt worden waren. Allerdings konnten die eingefrorenen Proben Voigts wegen zu geringer Menge gar nicht analysiert werden.

Voigt fährt 2014 für Trek

Voigt gilt als einer der kämpferischten Fahrer im Peloton, der immer wieder in Ausreißergruppen zu finden ist. Auch in diesem Jahr glänzte der älteste Fahrer bei der Tour 2013 wieder durch etliche Attacken. Am 17. September wird Voigt 42 Jahre alt.

Voigt wird seine letzte Saison für das Team Trek und damit für das Nachfolgeteam von RadioShack-Leopard fahren. "Ich freue mich sehr, dass ich mich mit Trek einigen konnte", sagte Voigt: "Ich habe noch etwas Benzin im Tank und kann kaum abwarten, was die neue Saison bringt."

"Es ist nocht nicht entschieden, bei welchen Rennen Voigt im kommenden Jahr antreten wird. Aber für die Fans werden es die letzten Gelegenheiten, einen Fahrer zu sehen, der das Gute im Radsport verkörpert hat", hieß es in einer Trek-Mitteilung.

18.08.13
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Man sollte den Russen die WM wegnehmen von: feinstaubFilterl - 29.07.14, 12:35 - 34 mal gelesen

Facebook

Livescores

  Heim   Gast Erg.
29.07. 17:30 - -:- (-:-)
 
29.07. 18:30 - -:- (-:-)
 
29.07. 19:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
29.07. 19:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
29.07. 20:15 - -:- (-:-)
 
29.07. 20:30 - -:- (-:-)
 
29.07. 22:30 - -:- (-:-)
 
30.07. 02:15 - -:- (-:-)
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:00 EURO Tennis
 
13:00 SDTV RSC Anderlecht - Royal Mouscron-Peruwelz
 
14:00 SKYS1 Fußball: England, Premier League
 
14:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
14:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
- Anzeige -

- Anzeige -