Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.06.2013, 17:00

Alessandro De Marchi mit Tagessieg

Froome gewinnt Dauphiné-Rundfahrt

Der Brite Christopher Froome hat auf der Dauphine-Rundfahrt eindrucksvoll seine Favoriten-Stellung für die Tour de France untermauert. Der Sky-Fahrer fuhr in Frankreich bereits seinen vierten Rundfahrtsieg in dieser Saison heraus. Damit wandelt er auf den Spuren seines Landsmanns Bradley Wiggins, der im vergangenen Jahr die Tour gewann.

Christopher Froome
Er gewann die Dauphiné-Rundfahrt: Christopher Froome.
© imagoZoomansicht

Der in Kenia geboren Froome gewann am Sonntag die 65. Dauphiné-Rundfahrt und schloss damit ein überaus erfolgreiches Frühjahr mit Siegen in der Oman-Rundfahrt, dem Critérium International und der Romandie-Rundfahrt ab. Der 28-jährige Froome gewann die "kleine Tour" souverän mit 58 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Richie Porte (Australien), der ihn auch bei der Tour unterstützen wird.

Die letzte Etappe am Sonntag hatte nach 155,5 Kilometern in Risoul der Italiener Alessandro De Marchi bei regnerischem Wetter gewonnen. Froome kam auf der schweren Schlussetappe hinauf zum Monteé de Risoul als Zweiter ins Ziel und verteidigte seinen Vorsprung souverän.

- Anzeige -

Die Acht-Etappenfahrt war nicht nur aus Sicht der britischen Sky-Mannschaft ein Erfolg. Auch Zeitfahr-Doppelweltmeister Tony Martin (OmegaPharma-Quickstep) konnte eine positive Bilanz ziehen. Mit seinem Zeitfahrsieg im Parc des Oiseaux hatte er den sechsten Saisonerfolg in seiner Spezialdisziplin gefeiert. Am Samstag hatte Olympiasieger Samuel Sanchez (Euskaltel) seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Beim Tagesabschnitt von Le Pont-de-Claix nach Superdevoluy über 187,5 Kilometer mit dem Aufstieg nach l'Alpe d'Huez war der Spanier nicht zu schlagen.

Froome hatte es bei einem Etappensieg am Donnerstag belassen, als er Alberto Contador im Ziel vier Sekunden abgenommen hatte. Der Spanier, der nach seiner im Vorjahr ausgelaufenen Doping-Sperre in diesem Jahr bei der Tour wieder dabei sein wird, dürfte Froomes härtester Widersacher werden, obwohl er bei der Dauphiné noch Trainingsrückstand offenbarte. Zeitfahr-Olympiasieger und Toursieger Wiggins, der Froome im Vorjahr in Paris auf den zweiten Platz verwiesen hatte, kann wegen einer Knieverletzung sein Gelbes Trikot nicht verteidigen.

In der kommenden Woche inspiziert Froome mit Teilen seines Teams einige Tour-Passagen und verzichtet deshalb auf die Teilnahme an den britischen Meisterschaften.
(dpa)


Statistik

8. Etappe, Sisteron - Risoul (155,5 km):

1. Alessandro de Marchi (Italien) - Cannondale 4:28:09 Std.; 2. Christopher Froome (Großbritannien) - Sky + 0:24 Min.; 3. Andrew Talansky (USA) - Garmin-Sharp gleiche Zeit; 4. Richie Porte (Australien) - Sky + 0:31; 5. Jacob Fuglsang (Dänemark) - Astana + 0:38; 6. Alejandro Valverde (Spanien) - Movistar + 0:49; ... 26. Dominik Nerz (Kreuzlingen/Schweiz) - BMC + 3:56; 76. Andreas Schillinger (Amberg) - Netapp-Endura + 16:34; 92. Nikias Arndt (Cottbus) - Argos-Shimano + 23:42; Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Omega-Quick Step

Endstand:

1. Christopher Froome (Großbritannien) - Sky 29:28:46 Std.; 2. Richie Porte (Australien) - Sky + 0:58 Min.; 3. Daniel Moreno (Spanien) - Katusha + 2:12; 4. Jacob Fuglsang (Dänemark) - Astana + 2:18; 5. Daniel Navarro (Spanien) - Cofidis + 2:20; 6. Michael Rogers (Australien) - Saxo-Tinkoff + 3:08; ... 20. Dominik Nerz (Kreuzlingen/Schweiz) - BMC + 13:37; 103. Andreas Schillinger (Amberg) - Netapp-Endura + 1:38:58; 108. Nikias Arndt (Cottbus) - Argos-Shimano + 1:48:23

09.06.13
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Barca vs. Real von: noelli33 - 17.04.14, 00:10 - 0 mal gelesen
Re: Barca vs. Real von: _closh_ - 17.04.14, 00:06 - 2 mal gelesen
Thomas von Heesen von: Hoellenvaaart - 17.04.14, 00:05 - 0 mal gelesen

Facebook

Livescores

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
00:15 EURO Yacht Club
 
00:20 EURO Wednesday Selection
 
00:35 EURO Snooker
 
00:40 SDTV Lanus (ARG) - Santos Laguna (MEX)
 
00:45 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
- Anzeige -

- Anzeige -