Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.05.2013, 17:44

1. Etappe, Neapel: Sturz zerreißt das Feld

Cavendish startet den Giro mit einem Sieg

Der 96. Giro d'Italia wurde am Samstag in Neapel gestartet. Die erste Etappe war topfeben und bot bestes Terrain für die schnellen Männer im Feld. Nach 130 Kilometern kam es auf einem Rundkurs dann auch erwartungsgemäß zu einem Sprint. Dabei setzte sich Mark Cavendish (Omega Pharma-Quickstep) hauchdünn vor dem Italiener Elio Viviani (Cannondale) durch. John Degenkolb wurde von einem Sturz ausgebremst.

Mark Cavendish
Maßarbeit: Mark Cavendish war den Tick besser als Elio Viviani (re.)
© Getty ImagesZoomansicht

Zunächst setzte sich eine kleine Gruppe vom Hauptfeld ab, allerdings herrschte zu wenig Harmonie, entsprechend war das Tempo auch nicht allzu hoch. Cameron Wurf (Cannondale) nutzte dies, um sich von seinen Mitstreitern abzusetzen. Der Australier rackerte ganz alleine im Wind natürlich einem aussichtslosen Unternehmen entgegen.

Auf der drittletzten Runde war die Flucht schließlich beendet. Die hektische Schlussphase wurde von einigen schweren Stürzen überschattet. Auch auf den letzten Metern landeten nochmal einige Fahrer auf dem Asphalt - nicht ohne Folgen für die Renn-Entscheidung. Denn der Sturz sprengte das Feld. Vorne waren zwölf Fahrer plötzlich weg und leider war John Degenkolb nicht mit dabei.

Degenkolb wollte unbedingt um den Etappensieg mitfahren, doch ihm blieb nur der Sprint des abgehängten Hauptfeldes. Dort war er aber am schnellsten, die Geschwindigkeit scheint also zu stimmen und macht für die Flachetappen Hoffnung. "John war durch den Sturz behindert. Wir haben versucht, ihn nochmal nach vorn zu fahren, aber das klappte nicht mehr. Das ist sehr enttäuschend", erklärte Argos-Shimano-Sprecher Geert Broekhuizen.

Vorne hatte Cavendish hauchdünn den Reifen vor Viviani über die Ziellinie gefahren. Der Italiener ärgerte sich darüber sichtlich. Nacer Bouhanni (FdJ) komplettierte das Podium. Bester Deutscher war Routinier Danilo Hondo (RadioShack) auf Platz neun. Für Cavendish war es der elfte Tagessieg bei einem Giro und der 37. Etappenerfolg bei einer der drei großen Rundfahrten.

"Die Etappe war nicht einfach, die vielen Kurven machten es nicht einfach und für einen Engländer wie mich war es sehr heiß", sagte Cavendish, der zudem die gute Arbeit seines Teams lobte.

- Anzeige -

Die Favoriten auf den Gesamtsieg waren mit Bradley Wiggins (Großbritannien/Sky), Cadel Evans (Australien/BMC), Vincenzo Nibali (Italien/ Astana) und Ryder Hesjedal (Kanada/Garmin) allesamt im Hauptfeld mit dabei.

Die zweite Etappe ist ein spektakuläres 17,4 km langes Mannschaftszeitfahren auf der Insel Ischia im Golf von Neapel.


1. Etappe, Neapel - Neapel (130 km):

1. Mark Cavendish (Großbritannien) - Omega-Quick Step 2:58:38 Std.; 2. Elian Viviani (Italien) - Cannondale; 3. Nacer Bouhanni (Frankreich) - FDJ; 4. Giacomo Nizzolo (Italien) - RadioShack- Leopard Trek; 5. Matthew Goss (Australien) - Orica-GreenEdge; 6. Francisco Ventoso (Spanien) - Movistar; 7. Adam Blythe (Großbritannien) - BMC alle gleiche Zeit; 8. Leigh Howard (Australien) - Orica-GreenEdge + 0:03 Min.; 9. Danilo Hondo (Lugano/Schweiz) - RadioShack-Leopard Trek gleiche Zeit; 10. Brett Lancaster (Australien) - Orica GreenEdge + 0:12; 11. John Degenkolb (Erfurt) - Argos-Shimano + 0:18; ...164. Paul Martens (Lanaken/Belgien) - Blanco gleiche Zeit; 186. Christian Knees (Euskirchen) - Sky + 2:38; 189. Patrick Gretsch (Kreuzlingen/Schweiz) - Argos-Shimano gleiche Zeit

04.05.13
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Ich bin stolz ein Deutscher zu sein von: Depp72 - 24.10.14, 00:00 - 2 mal gelesen

Facebook

Livescores

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
00:45 EURO Motorsport
 
01:00 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 
01:00 SDTV PSV Eindhoven - AZ Alkmaar
 
01:10 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
02:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 
- Anzeige -

- Anzeige -