Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.04.2013, 17:56

Wegmann in den Top Ten

"Ich habe nur getreten": Kreuziger gewinnt Amstel Gold Race

"Ich habe nur getreten und getreten": Als Solist hat Roman Kreuziger am Sonntag das Amstel Gold Race gewonnen - als erster Tscheche überhaupt. Der Teamkollege von Alberto Contador feierte damit seinen ersten Klassiker-Sieg. Fabian Wegmann fuhr als bester Deutscher in die Top Ten.

Roman Kreuziger
Mit den Fans im Rücken zum Sieg in Valkenburg: Roman Kreuziger bei der Zielüberquerung.
© picture allianceZoomansicht

Das ewige Talent Roman Kreuziger hat seinen größten Karrieresieg eingefahren. Nach einer taktischen Meisterleistung triumphierte der 26-Jährige beim 48. Amstel Gold Race und siegte nach 251,8 Kilometern als Solist. Es war der erste Sieg eines Tschechen in der Geschichte des niederländischen Rennens. 22 Sekunden hinter Kreuziger hetzte die erste Verfolgergruppe, angeführt von dem Spanier Alejandro Valverde, über die Ziellinie in Valkenburg. Bester deutscher Profi war der dreifache deutsche Meister Fabian Wegmann auf Rang zehn.

Topfavorit Philippe Gilbert, der auf identischer Zielpassage im Vorjahr Straßen-Weltmeister geworden war, blieb nur Rang vier zeitgleich mit Valverde. Der Belgier war am Sonntag zur Rennhälfte bei der Tour durch Limburg über 34 Anstiege zu Fall gekommen, hatte sich aber nicht ernsthaft verletzt. Der in Freiburg fahrende Garmin-Fahrer Wegmann präsentierte sich fast schon traditionell bei diesem Rennen in Topform.

Sagan isoliert und abgehängt

Der nach seinen Erfolgen bei Gent-Wevelgem und dem Pfeil von Brabant hoch gewettete Peter Sagan aus der Slowakei war im Finale isoliert. Er konnte die Verfolgung einer siebenköpfigen Ausreißergruppe, aus der sich Kreuziger zum richtigen Zeitpunkt gelöst hatte, nicht organisieren. Der 23-Jährige hatte auch keine Kraft mehr, mit Gilbert mitzugehen. Der Weltmeister griff zwei Kilometer vor dem Ziel auf der von tausenden von Zuschauern gesäumten Steigung am Cauberg an - Roman Kreuziger blieb aber außer Reichweite und fuhr seinem einsamen Triumph entgegen.

"Ich habe gehört, wie die Zuschauer meinen Namen gebrüllt haben. Ich habe nur getreten und getreten und mir nichts gedacht. Dieser Erfolg - das ist ein tolles Gefühl", freute sich der im Alberto-Contador-Rennstall Saxo-Bank fahrende Kreuziger, der seinen ersten Klassiker gewann.

Der Spanier Mikel Astarloza war als letzter von ursprünglich sieben Ausreißern, die das Rennen lange bestimmt hatten, 17 Kilometer vor dem Ziel von einer ersten Verfolgergruppe gestellt worden. In dieser Gruppe lauerte Kreuziger auf seine Chance und schlug acht Kilometer vor dem Ziel mit einer Attacke zu. (dpa)


Endstand nach 251,8 km von Maastricht nach Valkenburg:

1. Roman Kreuziger (Tschechien/Saxo) 6:35:21 Stunden, 2. Alejandro Valvedere (Spanien/Movistar), 3. Simon Gerrans (Australien/Orica), 4. Michal Kwiatkowski (Polen/Quick Step), 5. Philippe Gilbert (Belgien/BMC Racing), 6. Sergio Luis Henao Montoya (Kolumbien/Sky), ... 12. Fabian Wegmann (Münster/Garmin) alle 0:22 Minuten zurück, ... 18. Simon Geschke (Berlin/Argos) 0:36, ... 27. Paul Voss (Rostock/NetApp), ... 30. Paul Martens (Rostock/Blanco) beide 0:47, ... 56. Marcus Burghardt (Zschopau/BMC) 5:01; nicht im Ziel: Michel Koch (Wuppertal/Cannondale), Johannes Fröhlinger (Gerolstein/Argos), Björn Thurau (Frankfurt/Europcar)

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Deutschland:Rußland von: goesgoesnot - 15.11.18, 03:11 - 17 mal gelesen
Re: Schweiz verliert gegen Katar von: goesgoesnot - 15.11.18, 02:34 - 22 mal gelesen
Re (2): OT oder Nicht-OT ? Fußball und Karneval von: goesgoesnot - 15.11.18, 02:33 - 20 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

  Heim   Gast Erg.
15.11. 01:00 - -:- (-:-)
 
15.11. 13:30 - -:- (-:-)
 
15.11. 14:00 - -:- (-:-)
 
15.11. 14:30 - -:- (-:-)
 
-
Aue
-:- (-:-)
 
15.11. 15:00 - -:- (-:-)
 
15.11. 15:30 - -:- (-:-)
 
15.11. 16:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
15.11. 16:30 - -:- (-:-)
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:45 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
04:50 SDTV scooore! Chinese Super League
 
05:20 SDTV Football Stars
 
05:45 SP1 SPORT CLIPS
 
05:45 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine