Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.10.2012, 17:15

Zeitfahr-Weltmeister freut sich auf Cavendish

Martin: "Keine gute Stunde für den Radsport"

Erstmals hat sich Tony Martin zu den Dopingenthüllungen um den siebenmaligen Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong geäußert. Der aktuelle Zeitfahr-Weltmeister musste die Nachrichten erst einmal verdauen. Den am Freitag verkündeten Ausstieg des langjährigen Sponsors Rabobank empfindet er nicht als das richtige Signal. Er persönlich freut sich auf die kommende Saison, insbesondere auf Sprinter Mark Cavendish.

Tony Martin
Tony Martin brauchte einige Tage, um die erschütternden Neuigkeiten um Lance Armstrong zu verdauen.
© picture allianceZoomansicht

"Ich habe ein paar Tage gebraucht, um mit der Situation klar zu kommen. Ich bin erschüttert, mit welchem Ausmaß der Betrug betrieben worden ist", sagte Martin am Freitag zu dem Bericht der US-amerikanischen Anti-Doping-Agentur (USADA).

Wichtig sei, diese Vergangenheit aufzuarbeiten und weiter vernünftig zu kontrollieren, damit "die schwarzen Schafe aussortiert werden und den Betrügern das Handwerk gelegt wird. Die Hemmschwelle muss so hoch wie möglich gelegt werden."

Allerdings wehrt sich der Cottbuser gegen eine Kollektivverurteilung des Radsports, da mittlerweile neue Fahrer das Peloton bestimmen. "Ich hoffe, dass die heutige Generation um Fahrer wie André Greipel, John Degenkolb oder auch mich wieder eine faire Chance bekommt und die Öffentlichkeit sieht, dass wir für einen anderen Weg stehen. Es darf kein Pauschalurteil geben."

- Anzeige -

Aus diesem Grund sieht er in dem Rückzug von Rabobank auch den falschen Schritt. Durch den Ausstieg würden erneut "Leute ihre Jobs verlieren, die für die Situation nichts können". Die Reaktion des Geldinstituts sei ein "schlechtes Signal" für den Radsport. Dass Fahrer betroffen seien, die mit der Vergangenheit nichts zu tun hätten, "ist schade, aber wohl der bittere Beigeschmack".

Vorfreude auf Wiedersehen mit Cavendish

Er persönlich freut sich auf die kommende Saison, insbesondere auf Neuzugang Mark Cavendish. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, wir sind immer gut klar gekommen. Ich denke, dass er der Mannschaft einen weiteren Schub für die neue Saison gibt", sagte der 27-Jährige dem SID.

Cavendish, 23-maliger Etappensieger bei der Tour de France und Weltmeister 2011 sowie Martin kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim Team HTC/Highroad. Für den ehemaligen Rennstall waren die beiden zwischen 2008 und 2011 am Start. Der britische Supersprinter Cavendish hat nach nur einem Jahr den Rennstall Sky überraschend wieder verlassen und bis 2015 bei OmegaPharma-Quickstep unterschrieben.

19.10.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): BVB - WOB von: Txomin_Gurrutxaga - 18.12.14, 00:45 - 21 mal gelesen
Re (4): Rabenmutter lügt... von: BlauerPhoenix - 18.12.14, 00:41 - 8 mal gelesen
Re (3): Rabenmutter lügt... von: Hoellenvaaart - 18.12.14, 00:23 - 11 mal gelesen

Facebook

Livescores

  Heim   Gast Erg.
18.12. 12:00 - -:- (-:-)
 
18.12. 12:30 - -:- (-:-)
 
18.12. 13:55 - -:- (-:-)
 
18.12. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
18.12. 14:30 - -:- (-:-)
 
18.12. 16:00 - -:- (-:-)
 
18.12. 16:15 - -:- (-:-)
 
18.12. 16:30 - -:- (-:-)
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
02:00 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
02:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
02:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
02:35 SDTV Derby County - Chelsea FC
 
03:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
- Anzeige -

- Anzeige -