Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.10.2012, 14:53

Offener Brief von Andre Greipel

Liebe Radsportfreunde,

... die Ereignisse der vergangenen Tage um Lance Armstong und Co. sind auch in meinem Urlaub ein Thema. Ich muss gestehen, es lässt mich nicht kalt und geht mir nicht aus dem Kopf. ??

André Greipel
André Greipel
© imago Zoomansicht

Dieser große Sumpf, der da zum Vorschein kommt, ist schon einige Jahre alt. Heute wissen wir, dass - vor allem aber wie - es einige Betrüger geschafft haben und auch heute noch schaffen, im Radsport ihr Unwesen zu treiben. Ich finde es vor allem erschreckend, in welchem Ausmaß und wie systematisch betrogen wurde.

Gerade deswegen bin ich der Meinung, dass der Kampf gegen den Betrug und den ergaunerten Erfolg unbedingt weiter fortgesetzt werden muss! Bereits jetzt hat sich dieser Kampf um Ehrlichkeit und einen fairen Sport gelohnt, auch wenn er dem Ansehen des Radsports immer wieder Schaden zuzufügen scheint.??

Immerhin: Einige Betrüger haben nun Verantwortung übernommen und sich der Situation gestellt. Hoffen wir, dass auch das die richtigen Signale für die Zukunft sind. Ich finde es sehr schade, dass die Ermittlungen der verschiedenen Behörden so lange angedauert haben, denn sonst wäre der "neue Radsport" heute vielleicht schon einen großen Schritt weiter. Doch die teilweise unglaublichen Ereignisse rund um die Ermittlungen der US-Anti-Doping-Agentur USADA machen auch deutlich, warum es so viel Zeit in Anspruch genommen hat. ??

Bereits seit meinem elften Lebensjahr habe ich Radsport gelebt und davon geträumt, eines Tages Radprofi zu werden. Es gab nur wenige Momente, an denen ich und meine Radsportfreunde im Verein nicht von Friedensfahrt, Meisterschaften und Olympische Spiele geträumt haben. Nur ein Ziel hatte ich stets vor Augen: den Radsport! ??

Ich hatte und habe große Leidenschaft für Bewegung und Gemeinschaft und auch für den Erfolg. Das ist eine Leidenschaft, für die mir niemand die Grenzen und Opfer erklären muss. Doch bei aller Passion und bei allem Kampf für den Erfolg, stand für mich immer fest, dass es auch Tabus gibt.

Im Jahr 2005 unterschrieb ich meinen ersten Profivertrag und seit nun über 20 Jahren ist der Radsport ein großer Teil meines Lebens. Doch sportliche Höchstleistung und Erfolge mit unlauteren Mitteln zu erreichen, ist nicht nur ein Tabu, sondern Betrug.

Es gibt klare Regeln und Gesetze und wer sich daran nicht hält, ist ein Betrüger und gehört den Regeln entsprechend sanktioniert!

Nach sieben Jahren im Profisport, zehntausenden harten Trainings- und Rennkilometern und über 100 Siegen, komme ich mir angesichts der Ereignisse machtlos vor. Ich habe zwar viel erreicht, aber trotzdem gibt es noch so viel zu tun. Fleiß, harte Arbeit, das Vertrauen meiner Mannschaft, Ehrlichkeit und Bodenständigkeit haben meine Radsportträume mit nachhaltigen Erfolgen belohnt. ??

All das kann mir kein Betrüger nehmen und doch frustriert es mich immer wieder aufs Neue, als Radsportler mit diesen Themen konfrontiert zu werden. Doch es ist der Preis, den ich für die Betrüger mit bezahle. ??

Und um auch das zu untermauern: Ich werde mich auch abseits der Rennstrecke für einen neuen und sauberen Radsport einsetzen, mich den Betrügern nicht geschlagen geben und der Jugend und den Menschen da draußen weiterhin zeigen, dass es auch anders geht: Fair und vor allem ehrlich! ??

Ich möchte diese Chancen für Emotion und Leidenschaft, für den Kampf um jeden Millimeter, für Gemeinschaft und Freundschaft in Zukunft noch vielen Kindern und Jugendlichen nahebringen, denn es lohnt sich. ??

Meine Träume von Friedensfahrt, Olympischen Spielen, Meisterschaften, Tour de France sind inzwischen in Erfüllung gegangen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl unter dem Jubel von Millionen von Zuschauern entlang der Strecken Profiradsportler sein zu dürfen.

Ich habe noch viele sportliche Ziele, vor allem aber einen Traum: Eine der härtesten Sportarten der Welt - meine Passion Radsport - als einen fairen Wettbewerb bestreiten zu dürfen!

Dafür lohnt es sich zu kämpfen! ??

Mit ehrlichen und sportlichen Grüßen,?? André Greipel

17.10.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wettbüro Zwei geöffnet: 5. Spieltag 2014/2015 von: Sippie - 22.09.14, 00:06 - 3 mal gelesen
Mooooment... von: RudyMentaire - 22.09.14, 00:02 - 6 mal gelesen

Facebook

Livescores

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
00:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
01:15 SDTV Feyenoord Rotterdam - Ajax Amsterdam
 
01:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
01:40 KAB ran Racing - ADAC Masters Magazin
 
01:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -