Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.08.2012, 18:00

32. Clasica San Sebastian: Zweiter Sieg nach 2010

Sanchez triumphiert erneut im Baskenland

Luis Leon Sanchez hat zum zweiten Mal nach 2010 die Clasica San Sebastian gewonnen. Der Spanier feierte über die 234 Kilometer nach 5:55,35 Stunden als Solist einen Heimsieg. Von den fünf gestarteten deutschen Fahrern konnte niemand in die Entscheidung eingreifen. Paul Martens auf Platz 37 war noch der beste aus dem Quintett.

Luis Leon Sanchez
Luis Leon Sanchez feiert, im Hintergrund die heranjagenden Verfolger.
© picture allianceZoomansicht

Exakt die gleiche Strecke rund um die baskische Hafenstadt San Sebastian stand für die Starter auf dem Programm. Drei Anstiege galt es dabei zu überqueren. Zunächst den Alto de Orio (3. Kategorie), zweimal den Alto de Jaizkibel (1. Kategorie) und dreimal der Alto de Arkale (2. Kategorie).

Ein Parcours wie gemacht für Ausreißer, und so kam es dann auch. Nach wenigen Kilometern fanden sich in Javier Aramendia (Caja Rural) und Adrian Palomares (Andalucia) zwei Fahrer, die eine erfolgreiche Attacke lancierten.

Das Duo konnte sich schnell vom Peloton absetzen und fuhr bei perfekten äußeren Bedingungen zwischenzeitlich einen Vorsprung von knapp zwölf Minuten heraus. Die Flucht der beiden Spanier war aber bereits 80 Kilometer vor dem Ziel bei der zweiten Überfahrt des Alto de Jaizkibel wieder beendet.

- Anzeige -

Anschließend folgte eine hektische Rennphase, immer wieder wurde aus dem Peloton heraus angegriffen. Wenige Kilometer fuhren Tiziano Dall'Antonia (Liquigas) und Tomasz Marcynski (Vacansoleil) vor dem Feld. Nach und nach bekamen die beiden aber Verstärkung von hinten. Darunter waren auch etliche Favoriten: Neben Sanchez fuhren auch Igor Anton (Euskaltel), Richie Porte (Sky), Haimar Zubeldia (RadioShack), Joaquin Rodriguez (Katusha), Alejandro Valverde (Movistar), Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) oder Robert Gesink (Rabobank) nach vorne.

Neun Kilometer vor dem Ziel attackierte dann Sanchez. Der 28-Jährige konnte sich von seinen Mitstreitern absetzen und schaffte es tatsächlich, wenige Sekunden Vorsprung ins Ziel in San Sebastian zu retten. Zweiter wurde Gerrans vor Gianni Meersman (Lotto-Belisol).

Deutsche Fahrer konnten nicht in die Entscheidung eingreifen. Paul Martens auf Rang 37 (+ 3:42 Minuten) war der beste der fünf gestarteten Fahrer. Alle anderen schieden aus.


Clasica San Sebastian (234 km):

1. Luis-León Sanchez (Spanien) - Rabobank 5:55:34 Stunden; 2. Simon Gerrans (Australien) - GreenEdge + 0:07 Min.; 3. Gianni Meersman (Belgien) - Lotto-Belisol; 4. Christophe Le Mevel (Frankreich) - Garmin-Sharp; 5. Bauke Mollema (Niederlande) - Rabobank; 6. Mauro Santambrogio (Italien) - BMC alle gleiche Zeit; ... 37. Paul Martens (Lanaken/Belgien) - Rabobank + 3:42; Christian Knees (Euskirchen) - Sky; Grischa Niermann (Hannover) - Rabobank; Fabian Wegmann (Freiburg) - Garmin-Sharp alle ausgeschieden

14.08.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Keller schreibt Geschichte.................. von: JAF99 - 21.09.14, 14:41 - 8 mal gelesen
Re: Wettbüro Drei geöffnet: 4. Spieltag 2014/2015 von: micki2 - 21.09.14, 14:35 - 2 mal gelesen
Re (4): Keller schreibt Geschichte.................. von: Eddy61 - 21.09.14, 14:35 - 8 mal gelesen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:00 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
15:00 SP1 Poker
 
15:25 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 
15:30 SKYS1 Golf: European Tour
 
15:45 EURO Kanu
 
- Anzeige -

- Anzeige -