Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.07.2012, 18:25

Routinier möchte 16. Tour-Teilnahme

Voigt bekommt das Okay von der Frau

Auch beim letzten Zeitfahren der 99. Tour de France gab Jens Voigt mal wieder alles - wie immer eigentlich. Es reichte für einen respektablen 20. Platz. Im Gesamtklassement wird er die Rundfahrt mit 1:50 Stunden Rückstand auf Toursieger Bradley Wiggins beenden. Doch es sind nicht die nackten Zahlen, die Voigt für jede Mannschaft so wertvoll machen. Er ist ein Teamplayer und obendrein zäh wie Leder. Nun macht er sich mal wieder Gedanken um sein Karriereende und verschiebt es.

Jens Voigt
Kann es nicht lassen: Jens Voigt möchte auch mit 40 noch nicht Schluss machen.
© picture allianceZoomansicht

Wenn es nach Voigt geht, wird er ein weiteres Jahr an seine jetzt schon beeindruckende Karriere dranhängen. "Ja, ich denke schon, dass ich noch ein Jahr dranhänge. Ich habe schon das Okay von meiner Frau und meinem ältesten Sohn bekommen. Der wird bald 17 und merkt, dass so ein Playstation-Spiel doch schon etwas kostet. Er sagt, dass ich das ganz gut mache und ruhig noch ein wenig weiter fahren kann", sagte Voigt am Samstag nach dem zweiten Zeitfahren der Tour de France in Chartres.

Der Routinier vom Team RadioShack-Nissan ist bereits jetzt der älteste Fahrer im Profi-Zirkus. Derzeit bestreitet er seine 15. Frankreich-Rundfahrt und ist damit alleiniger deutscher Rekordhalter. Voigt hofft, seine Bestmarke im kommenden Jahr weiter auszubauen: "Ich muss sehen, ob ich es nochmal zur Tour schaffe. Ich werde es jedenfalls probieren."

- Anzeige -

Eine starke Bewerbung für eine erneute Einladung hat er in den letzten drei Wochen abgeliefert. Wie zu seinen besten Zeiten ackerte Voigt an der Spitze des Pelotons und schrammte auf der zehnten Etappe sogar knapp an seinem dritten Etappensieg der Karriere vorbei. Mit einer Energieleistung hatte er sich an eine vierköpfige Ausreißergruppe herangekämpft, blieb entkräftet im Schlussspurt aber chancenlos und wurde Dritter. Ihm blieb die Verehrung der Franzosen, die den wackeren Kämpfer schon längst in ihr Herz geschlossen haben.

"Dass ich ein halbwegs vernünftiger Fahrer bin, war mir schon vorher klar. Ich freue mich natürlich, dass ich mich so präsentiert habe", sagte Voigt, dem die Tour "trotz der Schmerzen wieder Spaß gemacht hat". Und in Paris kann er sich sogar auf dem Podium feiern lassen. Denn vor der abschließenden Etappe führt sein Team RadioShack-Nissan die Mannschaftswertung vor Sky an.

Allerdings lag auch ein Schatten über der Mannschaft, denn sein Teamkollege Frank Schleck gab eine positive Dopingprobe ab. Voigt, mit dem 32-Jährigen eng befreundet, glaubt jedoch auch nach der positiven B-Probe an die Unschuld Schlecks. "Ich verstehe den Standpunkt der Leute, die ihm nicht glauben. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er so etwas Dummes macht", sagte Voigt. Auf die Frage, ob er für Schleck die Hand ins Feuer legen würde, antwortete Voigt nach kurzem Zögern: "Scheiße, ja!"

21.07.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Auswertung von: Sippie - 25.11.14, 22:46 - 2 mal gelesen
Re (2): Jerome Boateng von: mia_san_mia - 25.11.14, 22:46 - 15 mal gelesen
Re: Jerome Boateng von: Gary_Danger - 25.11.14, 22:46 - 17 mal gelesen

Facebook

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
25.11. 20:45 - 3:1 (2:1)
 
26.11. 10:00 - -:- (-:-)
 
26.11. 11:00 - -:- (-:-)
 
26.11. 13:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
26.11. 14:00 - -:- (-:-)
 
26.11. 14:30 - -:- (-:-)
 
26.11. 15:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
23:00 EURO GT Academy Masterclass
 
23:15 SP1 Süper Lig - Die Highlights der türkischen Liga
 
23:15 EURO Motorsport
 
23:30 SDTV Melbourne City - Sydney FC
 
- Anzeige -

- Anzeige -