Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

27.05.2012, 17:48

Packendes Finale mit Sekunden-Entscheidung in Mailand

Hesjedal fängt Rodriguez noch ab

Ryder Hesjedal hat sich auf der letzten Etappe des 95. Giro d'Italia den ersten großen Rundfahrt-Sieg des Jahres 2012 geschnappt. In den Bergen haben die Favoriten um den Spanier Joaquin Rodriguez vergeblich versucht, den ehemaligen Mountainbiker abzuschütteln. Beim abschließenden Zeitfahren reichte ihm ein sechster Platz, um sich den Erfolg mit einem knappen Vorsprung zu sichern.

Ryder Hesjedal
Feierte in Mailand den größten Erfolg in seiner Karriere: Der Kanadier Ryder Hesjedal.
© picture allianceZoomansicht

Beim packenden Finale um das Rosa Trikot geriet es fast zur Nebensache, dass der Tagessieg beim 30 Kilometer langen Zeitfahren durch Mailand souverän an Marco Pinotti (BMC) ging. Der Italiener gewann vor dem Briten Geraint Thomas (Sky, +0:39 Minuten) und dem Niederländer Jesse Sergent (RadioShack-Nissan, 0:53 Minuten).

Hesjedal kam als Sechster ins Ziel. Das reichte am Ende, um den im Gesamtklassement führenden Spanier Joaquim Rodriguez noch einzuholen. Der Kanadier ging mit 31 Sekunden Rückstand in das Zeitfahren und jubelte danach mit 16 Sekunden Vorsprung über seinen größten Erfolg und eine der knappsten Entscheidungen der Giro-Geschichte. Rodriguez tröstete sich mit dem Roten Trikot des Punktbesten, das er knapp vor dem englischen Top-Sprinter Mark Cavendish (Sky) gewann. Der Belgier Thomas de Gendt, der am Vortag die Königsetappe in den Dolomiten gewonnen hatte, belegte Rang drei mit 1:39 Minuten Rückstand.

"Ich habe von Tag zu Tag mehr an mich geglaubt. Ich erhielt viel Unterstützung auch von meinen Landsleuten in Kanada", sagte der lange Hesjedal vom US-Team Garmin-Barracuda im Schatten des prachtvollen Mailänder Doms.

Der Kanadier, wie Tour-de-France-Sieger Cadel Evans ehemaliger Mountainbiker, verdankt seinen Triumph aber nicht nur seinen Zeitfahr-Fähigkeiten. In den Dolomiten wurde er zur Plage für die als Favoriten Gestarteten - sie konnten ihn nicht abschütteln. Im Gegenteil, auf der Etappe nach Pampeago machte Hesjedal Sekunden gut auf Rodriguez, den zweifachen Giro-Sieger Ivan Basso und Michele Scarponi.

Hesjedal, bisher nicht als Überflieger aufgefallen, aber 2010 immerhin Siebter der Tour, soll seinen Höhenflug bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt ab dem 30. Juni fortsetzen. "Erstmal erhole ich mich aber ein bisschen", sagte er am Sonntag, nachdem er in die Giro-Annalen gestürmt war.

- Anzeige -

Aus deutscher Sicht punktete das nur mit einer Wildcard ins Rennen gekommene NetApp-Team. Der deutsche Zweitdivisionär mit kalifornischem Sponsor konnte bei seiner Premiere durch Bartosz Huzarski aus Polen und Jan Barta aus Tschechien zwei zweite Plätze aufweisen und kassierte viel Lob.


21. Etappe/Einzelzeitfahren (28,2 km):

1. Marco Pinotti (Israel) - BMC 33:06 Min.; 2. Geraint Thomas (Großbritannien) - Sky + 0:39; 3. Jesse Sergent (Neuseeland) - Radioshack-Nissan + 0:53; 4. Alex Rasmussen (Dänemark) - Garmin- Barracuda + 1:00; 5. Thomas de Gendt (Belgien) - Vacansoleil-DCM + 1:01; 6. Ryder Hesjedal (Kanada) - Garmin-Barracuda + 1:09; 7. Gustav Larsson (Schweden) - Vacansoleil-DCM + 1:14; 8. Maciej Bodnar (Polen) - Liquigas-Cannondal + 1:15; 9. Svein Tuft (Kanada) - Orica GreenEdge + 1:22; 10. Julien Vermote (Belgien) - Omega-Quick Step + 1:23; ...42. Grischa Niermann (Hannover) - Rabobank + 2:26; 107. Andreas Schillinger (Amberg) - NetApp + 4:00

Gesamtwertung, nach der 21. Etappe:

1. Ryder Hesjedal (Kanada) - Garmin-Barracuda 91:39:02 Std.; 2. Joaquin Rodriguez (Spanien) - Katusha + 0:16 Min.; 3. Thomas de Gendt (Belgien) - Vacansoleil-DCM + 1:39; 4. Michele Scarponi (Italien) - Lampre-ISD + 2:05; 5. Ivan Basso (Italien) - Liquigas- Cannondale + 3:44; 6. Damiano Cunego (Italien) - Lampre-ISD + 4:40; 7. Rigoberto Urán (Kolumbien) - Sky + 5:57; 8. Domenico Pozzovivo (Italien) - Colnago-CSF Inox + 6:28; 9. Sergio Henao (Kolumbien) - Sky + 7:50; 10. Mikel Nieve (Spanien) - Euskaltel-Euskadi + 8:08; ...55. Grischa Niermann (Hannover) - Rabobank + 2:19:29 Std.; 154. Andreas Schillinger (Amberg) - NetApp + 5:05:52

27.05.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (12): BMG - Werder von: acker1966 - 18.12.14, 08:07 - 1 mal gelesen
Re (5): An die HSV Krise von: acker1966 - 18.12.14, 08:06 - 1 mal gelesen
Re (5): An die HSV Krise von: acker1966 - 18.12.14, 08:05 - 1 mal gelesen

Facebook

Livescores

  Heim   Gast Erg.
18.12. 12:00 - -:- (-:-)
 
18.12. 12:30 - -:- (-:-)
 
18.12. 13:55 - -:- (-:-)
 
18.12. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
18.12. 14:30 - -:- (-:-)
 
18.12. 16:00 - -:- (-:-)
 
18.12. 16:15 - -:- (-:-)
 
18.12. 16:30 - -:- (-:-)
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
08:35 EURO Snooker
 
08:40 SDTV FC Porto - Benfica Lissabon
 
09:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
09:45 EURO Skispringen
 
- Anzeige -

- Anzeige -