Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.05.2012, 18:30

16. Etappe: Brändle sorgt für Top-Ergebnis

Izaguirre eröffnet Woche der Wahrheit

Der Spanier Jon Izaguirre hat die 16. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Der Euskaltel-Profi setzte sich nach 173 Kilometern von Limone sul Garda nach Pfalzen als Solist einer Ausreißergruppe durch. Mathias Brändle als Siebter sorgte für ein weiteres Top-Ergebnis für das deutsche Team NetApp. Die Favoriten durften vor den anstehenden Prüfungen nochmals durchschnaufen, Joaquin Rodriguez verteidigte seine Gesamtführung.

Jon Izaguirre
Jon Izaguirre siegte am Dienstag als Solist aus einer Ausreißergruppe heraus.
© picture allianceZoomansicht

Nach dem Ruhetag am Montag eröffnete die 16. Etappe die "Woche der Wahrheit" beim diesjährigen Giro d'Italia. Drei hammerharte Bergetappen warten in den kommenden vier Tagen auf die Fahrer, mit der "Krönung" der Bergankunft auf dem gefürchteten Stilfserjoch auf 2757 Metern Höhe am Samstag.

Am Dienstag ging es aber zunächst über 173 Kilometer von Limone sul Garda am Gardasee hinauf ins Pustertal. Obwohl die Strecke stetig anstieg, wurden keine Bergwertungen vergeben. Lange Zeit fuhr das Peloton bei hohem Tempo gemeinsam, erst nach rund 75 Kilometern gelang einer größeren Gruppe die Flucht.

- Anzeige -

Insgesamt zehn Fahrer konnten sich vom Hauptfeld absetzen, darunter mit dem Österreicher Brändle erneut ein Fahrer vom Team NetApp. In der Gesamtwertung spielte keiner der Ausreißer eine Rolle, am besten lag noch der Spanier José Herrada, der Movistar-Profi wies aber bereits einen Rückstand von mehr als einer halben Stunde auf Rodriguez auf.

Und so durfte die Spitzengruppe wegfahren und lag zwischenzeitlich über zwölf Minuten vor dem Hauptfeld. Die Favoriten verzichteten mit ihren Teams auf eine Nachführarbeit, schonten stattdessen ihre Kräfte und jene ihrer Helfer und versuchten nur, den Abstand nicht zu groß werden zu lassen.

So war relativ schnell klar, dass die Ausreißer den Sieg unter sich ausmachen würden. Rund fünf Kilometer vor dem Ziel, als die Strecke in Kiens von der Pustertalstraße Richtung Pfalzen abbog, attackierte dann Izaguirre. Der Spanier bewies auf den letzten ansteigenden Kilometern das meiste Stehvermögen und siegte in 4:02,00 Stunden vor dem Italiener Alessandro di Marchi (Androni-Giocatolli) und dem Niederländer Stef Clement (Rabobank).

Brändle kam mit 43 Sekunden Rückstand als Siebter ins Ziel und sorgte so für ein weiteres Topergebnis für das deutsche Team NetApp. "Mit 22 Jahren und einem siebten Platz beim Giro bin ich vollauf zufrieden", sagte der Österreicher nach der Etappe erschöpft. "Es war schwer, in die Gruppe zu kommen."

Die Favoriten gaben sich keine Blöße und belauerten sich. In der Gesamtwertung verteidigte Rodriguez (Katusha) seine Führung vor dem Kanadier Ryder Hesjedal (Garmin-Barracuda) sowie dem Italiener Ivan Basso (Liquigas).

Doch bereits am Mittwoch kann es zu gewaltigen Verschiebungen kommen. Denn auf der 17. Etappe von Pfalzen hinauf in den bekannten Wintersportort Cortina d'Ampezzo türmen sich auf den 186 Kilometern mit dem Passo Valparola (2197 Meter), dem Passo Duran (1607 Meter), dem Staulanzapass (1766 Meter) und vor allem dem Passo Giau (2236 Meter) zum Abschluss gleich vier mächtige Hindernisse vor den Fahrern auf.


16. Etappe, Limone/Gardasee - Pfalzen (173 km):

1. Jon Izaguirre (Spanien) - Euskaltel-Euskadi 4:02,00 Std.; 2. Alessandro De Marchi (Italien) - Androni Giocattoli + 0:16 Min.; 3. Stef Clement (Niederlande) - Rabobank gleiche Zeit; 4. Mathias Frank (Schweiz) - BMC + 0:19; 5. Jose Herrada Lopez (Spanien) - Movistar + 0:21; 6. Manuele Boaro (Italien) - Saxo + 0:37; 7. Matthias Brändle (Österreich) - NetApp + 0:43; 8. Nikolas Maes (Belgien) - Omega-Quick Step + 0:45; 9. Lars Ytting Bak (Dänemark) - Lotto-Belisol gleiche Zeit; 10. Luca Mazzanti (Italien) - Farnese Vini-Selle Italia + 0:48; ... 69. Grischa Niermann (Hannover) - Rabobank + 10:19; 154. Timon Seubert (Kelmis/Belgien) - NetApp + 13:18; 155. Andreas Schillinger (Amberg) - NetApp gleiche Zeit

Gesamtwertung, nach der 16. Etappe:

1. Joaquin Rodriguez (Spanien) - Katusha 69:22:04 Std.; 2. Ryder Hesjedal (Kanada) - Garmin-Barracuda + 0:30 Min.; 3. Ivan Basso (Italien) - Liquigas-Cannondale + 1:22; 4. Paolo Tiralongo (Italien) - Astana + 1:26; 5. Roman Kreuziger (Tschechien) - Astana + 1:27; 6. Michele Scarponi (Italien) - Lampre-ISD + 1:36; 7. Benat Intxausti Elorriaga (Spanien) - Movistar + 1:42; 8. Sergio Luis Henao Montoya (Kolumbien) - Sky + 1:55; 9. Dario Cataldo (Italien) - Omega-Quick Step + 2:12; 10. Sandy Casar (Frankreich) - FDJ-Big Mat + 2:13; ... 51. Grischa Niermann (Hannover) - Rabobank + 45:26; 166. Timon Seubert (Kelmis/Belgien) - NetApp + 3:02:54 Std.; 168. Andreas Schillinger (Amberg) - NetApp + 3:06:40

22.05.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Korrektur von: UweSeelerFan - 23.09.14, 15:00 - 2 mal gelesen
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 7. Spieltag von: DonFerrando - 23.09.14, 14:59 - 1 mal gelesen

Facebook

Livescores

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
15:35 SDTV Highlights Sky Bet Championship
 
15:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
16:00 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von Singapur
 
16:00 EURO Eurogoals
 
- Anzeige -

- Anzeige -