Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.02.2018, 10:41

Streif-Sieger in Pyeongchang zuversichtlich

Debütant Dreßen: "Traue mir schon was zu"

Im Abfahrts-Weltcup ist Thomas Dreßen die Nummer vier - am Sonntag bei seinem ersten Olympia-Auftritt will er unter die besten Drei und seine erste Medaille. Der Kitzbühel-Sieger geht in Südkorea offen mit seinen Ambitionen um. Das Selbstvertrauen ist groß.

Thomas Dreßen
Hat viel vor: Thomas Dreßen.
© getty imagesZoomansicht

Seit Thomas Dreßen die Abfahrt auf der Streif in Kitzbühel gewonnen hat, ist es vorbei mit der Ruhe. Deutschlands neuer Ski-Liebling ist gefragt wie noch nie in seiner Karriere, die Rolle als Geheimtipp ist er vor seinen ersten Olympischen Winterspielen los. Mit der Erwartungshaltung kann der 24-Jährige gut umgehen - denn er selbst sieht sich auch im Kreis derjenigen, die in der Abfahrt am Sonntag (03.00 Uhr MEZ) eine Olympia-Medaille gewinnen können.

"Ein Aksel Lund Svindal oder ein Beat Feuz, die sind klar vorne mit dabei. Ich würde mich da auch nicht rausnehmen. Ich traue mir selbst schon was zu", sagte er in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Hätte ich am Anfang der Saison gesagt, dass ich mich zu den Außenseiter-Favoriten zähle, dann hätte jeder gesagt, jetzt spinnt er komplett. Mittlerweile ist es aber nicht mehr so unrealistisch."

Oder, wie es Bundestrainer Mathias Berthold unmittelbar nach Dreßens sensationellem Sieg auf der Streif formulierte: "Das lässt sich jetzt nicht wegdiskutieren, wenn du Kitzbühel gewinnst unmittelbar vor Olympia, dass du dann einer der Favoriten bist, ja klar." Berthold weiß, wovon er spricht. Vor vier Jahren in Sotschi war er noch Trainer seines Heimatlandes Österreich - und führte Matthias Mayer zum Olympiasieg in der Abfahrt.

Maier: Strecke müsste Dreßen liegen

Alpinchef Wolfgang Maier hofft auf eine gute Kombination aus Dreßens Stärken und den Eigenschaften der mit vielen langgezogenen Kurven versehenen gut drei Kilometer langen Strecke. "Die fährt er von seinem Naturell her genial. Da ist er bei den richtig Großen dabei", prophezeite der Alpin-Direktor. Allerdings: Im ersten und zweiten Training war Dreßen noch ein gutes Stück von der Bestzeit entfernt.

Die Bitten um Gespräche und Auftritte sind dennoch zahlreich, vor zwei Wochen in Garmisch-Partenkirchen wurde es ihm rund um den Weltcup in seinem Geburtsort zu viel. "Da habe ich gemerkt, dass es brutal Stress gewesen ist", erzählte Dreßen in Südkorea. Also zog er sich zurück, versuchte, sich zu entspannen. Denn: Dreßen hat viel vor.

Ich fühle mich richtig wohl, der Schnee ist ganz anders, aber ich mag das. Es ist ähnlich wie in Amerika.Thomas Dreßen

Bei Olympia hat er seine Ruhe, vom Trubel bekommt er in Pyeongchang nichts mit. Mit seinen Teamkollegen Andreas Sander, Josef Ferstl und Linus Straßer, der in der Kombination starten will, wohnt er wie die meisten Abfahrer in einem Hotel direkt an der Strecke und nicht im olympischen Dorf wie Viktoria Rebensburg, die am Montag im Riesenslalom ihre dritte Olympia-Medaille holen will. In wenigen Gehminuten ist er an der Gondel, vom Gefühl her sind die Abläufe ähnlich denen eines normalen Weltcup-Rennens. "Ich fühle mich richtig wohl, der Schnee ist ganz anders, aber ich mag das. Es ist ähnlich wie in Amerika", sagte Dreßen.

Amerika war in dieser Saison das erste Highlight für den Sportler vom SC Mittenwald, in Beaver Creek raste er zu Rang drei. Seither hat er sich in der Weltspitze festgekrallt, in der Abfahrts-Wertung im Weltcup ist er hinter Aksel Lund Svindal aus Norwegen, Weltmeister Beat Feuz aus der Schweiz und dem Südtiroler Dominik Paris Vierter. Seit der Sensation auf der Streif haben ihn alle voll auf dem Schirm.

"Es ist logisch, dass das Selbstvertrauen groß ist. Ich bin auch lockerer geworden", sagte Dreßen über die Erfolge im Olympia-Winter. "Ich habe im Rennen keinen Stress mehr. Seit dem Sieg weiß ich einfach: Das, was ich kann, ist gut. Wenn ich das abrufe, dann passt das." Die Botschaft: Eine Medaille am Sonntag ist keine Überraschung.

kon/dpa

Ewige Bestenliste (ab 3 Goldmedaillen)
Erfolgreichste deutsche Sportler bei Olympischen Winterspielen
Erfolgreichste deutsche Sportler bei Olympischen Winterspielen

Gold, Silber, Bronze: Die erfolgreichste deutsche Sportlerin bei Olympischen Winterspielen ergatterte insgesamt 9 Medaillen. Vertreten sind Athleten aus dem Biathlon, Eisschnelllauf, Bob, Rodeln, Ski alpin, Skispringen und Nordische Kombination. Die ewige Bestenliste (ab 3 Goldmedaillen) im Überblick...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores Live

 

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
19. Okt

Labbadia: Egal, gegen wen wir gewinnen, Heftige Medienschelte der Bayern-Bosse, Weinzie...
kicker Podcast
18. Okt

Robben: Krise wegen Kleinigkeiten, Stuttgart wollte Rekordsumme für Bruun Larsen bieten...
kicker Podcast
17. Okt

DFB-Elf auf dem Weg der Besserung, Viele Bayern-Spieler frustriert, Leverkusen verlänge...
kicker Podcast
16. Okt

Löw will mit Veränderungen punkten, England bezwingt Spanien sensationell, Sky und DAZN...
kicker Podcast
15. Okt

Löw will nicht nur schwarzmalen, Boateng gegen Frankreich nicht dabei, Ex-DFB-Funktionä...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Euer liebster Longdrink von: Dropkick07 - 19.10.18, 19:41 - 0 mal gelesen
Re: Aber auch eine schwache Leistung... von: jekimov - 19.10.18, 19:35 - 10 mal gelesen
Re (4): Delling geht im Mai 2019 ... von: Yeti_2007 - 19.10.18, 19:32 - 2 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:45 ARD Sportschau vor acht
 
20:00 SDTV sportdigital STARS
 
20:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
20:05 SDTV scooore! Championship
 
20:15 EURO bwin Sammer Time
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine