Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.01.2018, 13:20

Tae-Ok und Ju-Sik hoffen auf Pyeongchang

Kein Wettkampf im Winter - junge Nordkoreaner peilen Olympia an

Das junge nordkoreanische Sportpaar Ryom und Kim hat sich längst für Olympia qualifiziert. Seit Monaten trainieren sie im Stillen für den Start im Nachbarland. Sie stünden als Erste auf den Startlisten, wenn Nordkorea bei den Winterspielen definitiv dabei ist.

Ryom Tae-Ok und Kim Ju-Sik
Sie wollen nur Eislaufen: Ryom Tae-Ok und Kim Ju-Sik hoffen auf einen Start bei Olympia.
© picture-allianceZoomansicht

Ryom Tae-Ok und Kim Ju-Sik wünschen sich nichts sehnlicher, als am 14. Februar in der Gangneung-Eisarena von Pyeongchang ihre Kurzkür zu Beatles-Klängen vorzutragen. Sportlich haben sich die 18-jährige Nordkoreanerin und ihr sieben Jahre älterer Paarlauf-Partner den Start bei den Winterspielen längst verdient. Die zurückhaltenden und ehrgeizigen Athleten wollen nur Eislaufen und haben mit Politik nichts am Hut.

Die Chancen auf den Olympia-Start sind erheblich gestiegen, nachdem die direkten Gespräche zwischen den getrennten Nachbarn am Dienstag positiv begonnen hatten. Nordkorea kündigte dabei an, eine hochrangige Delegation und auch Athleten zu den Winterspielen im Süden schicken zu wollen. Die letzte Entscheidung über die Teilnahme sowie die Details liegt beim Internationalen Olympischen Komitee. Die Meldefrist für die beiden Eiskunstläufer aus Nordkorea beim IOC war verstrichen. Dessen Präsident Thomas Bach begrüßte am Dienstag die Gespräche zwischen den beiden Koreas.

Keine Antworten auf Fragen zur Situation in der Heimat

Die Kunstläufer Ryom und Kim beantworteten Fragen nach der schwierigen Situation ihres isolierten Heimatlandes oder zum Olympia-Start bei den raren Auftritten in dieser Saison nicht.

Bei der Nebelhorn-Trophy im September sicherten sie bei ihrem vorerst letzten Wettkampf in diesem Winter den Quotenplatz für die Spiele in Südkorea. Wegen des großen Medieninteresses gab es eine extra anberaumte Gesprächsrunde mit den talentierten Eiskunstläufern aus Pjöngjang - Dolmetscher und Aufpasser Ri Chol-Un begrenzte allerdings Themen und Redezeit. Ein wenig Englisch versteht das international konkurrenzfähige Sportpaar schon, die WM im Vorjahr in Helsinki beendeten sie auf Rang 15. "Wenn man so ausgegrenzt ist, hat man es verdient, bei Olympia zu laufen", sagte die fünfmalige Weltmeisterin Aljona Savchenko am Nebelhorn.

"Wir haben nie ein Wort über Politik gesprochen"

Oberstdorf
Das nordkoreanische Duo bei der Nebelhorn-Trophy im Allgäu.
© picture-allianceZoomansicht

"Wir haben nie ein Wort über Politik gesprochen, das war von Anfang an ausgemacht. Wir reden über Familie und Sport", erzählte der Kanadier Bruno Marcotte im Allgäu. Im Juli und August hatte der namhafte Coach die Programme mit Ryom und Kim in seiner Paarlaufschule in Montreal einstudiert. "Ich genieße es, mit ihnen zu arbeiten. Ich will, dass sie eines Tages Medaillen holen", ergänzte der Trainer. Er sah seine Schüler zuletzt im Herbst, wurde nach eigenem Bekunden auch korrekt bezahlt. Sein Rat, um besser zu werden: mehr Wettkämpfe. Das hat bisher nicht geklappt.

Seit Herbst fand die Vorbereitung für die ungewisse Mission Olympia wieder in ihrem Heimatland statt - immer an ihrer Seite die langjährige Übungsleiterin Kim Hyon-son. Konkurrenz im abgeschotteten Land haben die 1,51 Meter kleine Läuferin und ihr stets höflicher Gegenpart nicht, von Wettbewerben wie nationalen Meisterschaften ist nichts bekannt. Für den Wettbewerb Four Continents der Erdteile Amerika, Asien, Afrika und Australien Ende Januar in Taipeh sind die Nordkoreaner gemeldet - bis dahin dürfte endgültig geklärt sein, ob sie olympisches Eis betreten dürfen.

"Wir wollen einmal Weltmeister werden"

Das Starterfeld für die Paarlaufkonkurrenz sollte ursprünglich auf 20 begrenzt sein, eine Wildcard für südkoreanische Läufer kommt hinzu. Wegen der verstrichenen Meldefrist rückte für Ryom und Kim ein japanisches Duo nach. Nach dem Signal des Internationalen Olympischen Komitees, das Feld für sie offenzuhalten, soll es sechs Startgruppen für die wohl 22 Duos geben.

"Die Veranstalter haben mir gesagt, die Eiskunstlauf-Wettbewerbe sind ausverkauft", sagte Peter Krick, technischer Delegierter für Eiskunstlauf bei den Spielen, der Deutschen Presse-Agentur. Das Medieninteresse wird schon beim ersten Training von Ryom und Kim enorm sein. Das wird sie kaum stören, denn sie haben noch Großes in ihrer Karriere vor. "Wir wollen einmal Weltmeister werden", sagt Kim.

dpa

Pyeongchang-Gebirgscluster und Gangneung-Küstencluster
Die Wettkampfstätten der Olympischen Winterspiele 2018
Die Wettkampfstätten der Olympischen Winterspiele 2018

Bei den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang gibt es vier Zentren in den Bergen und an der Küste: Der Alpensia Sportpark, das Jeongseon Alpin-Zentrum und der Bokwang-Schnee-Park gehören zum Pyeongchang-Gebirgscluster, der Gangneung-Olympia-Park im sogenannten Küstencluster umfasst die Sportstätten für die Kufenwettbewerbe. Ein Überblick über die wichtigsten Sportstätten und deren Kapazitäten (Quelle: dpa).
© imago/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker-sportmagazin

DAS BESTE AUS DER POKAL-GESCHICHTE
Das Pokal-Special in der Montagsausgabe
1935: Wie alles begann
Sternstunden und Tragödien
Helden für einen Tag
Statistik:
  • Alle Pokalsieger.
  • Die Spieler mit den meisten Triumphen.
  • Die erfolgreichsten Torschützen.
  • Die Rekordsieger bei den Trainern.

Frage der Woche

Frage der Woche
Wie gehen die beiden Abstiegskracher am 32. Spieltag aus?
Zur Abstimmung
 
 

Schlagzeilen

Livescores

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
20. Apr

Hasenhüttl will wieder Dreier sehen, Kampf um Europa: BVB gegen Bayer, Arsenal-Trainer ...
kicker Podcast
19. Apr

Frankfurt im DFB-Pokal-Finale gegen Bayern, Übersetzungsfehler bei Videobeweis-Regeln, ...
kicker Podcast
18. Apr

Eintracht Frankfurt schöpft personell aus dem Vollen - Klose kehrt zurück zu den Bayern
kicker Podcast
17. Apr

Elfmeterentscheidung in der Pause, Packt Bayer auch die Bayern?, Köln verpflichtet Anfa...
kicker Podcast
16. Apr

BVB patzt gegen Schalke, Mainz will gegen Freiburg punkten, Vidal fällt weiter aus
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Ihr seid Hoeneß! von: JAF99 - 23.04.18, 12:06 - 4 mal gelesen
Re (5): Ihr seid Hoeneß! von: Depp72 - 23.04.18, 12:05 - 5 mal gelesen
Re (10): Videobescheiss von: Linden06 - 23.04.18, 12:04 - 0 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:15 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
13:00 SDTV Beijing Sinobo Guoan - Guangzhou Evergrande
 
13:00 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
13:30 SP1 Fußball - UEFA Europa League - Magazin
 
14:00 EURO Radsport
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine