Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.09.2012, 21:36

Paralympics: Dreimal Silber für Schwimmer

Sitzvolleyball-Krimi endet mit Bronze

Drei Goldmedaillen holten deutsche Athleten bei den Paralympics in London am Freitag, am Samstag musste das deutsche Team etwas kleinere Brötchen backen. Zu Platz eins reichte es nicht ganz, aber die Schwimmer Sebastian Iwanow (Leverkusen), Elena Krawzow (Nürnberg) und Daniela Schulte (Berlin) holten immerhin Silber. Zudem gab es dreimal Bronze für Deutschland und das Geheimnis, wer die deutsche Fahne bei der Abschlussfeier trägt, wurde gelüftet.

Die Freude über Bronze kannte bei den Sitz-Volleyballer keine Grenzen.
Die Freude über Bronze kannte bei den Sitz-Volleyballer keine Grenzen.
© picture allianceZoomansicht

Schwimmen: Dreimal Silber, einmal Bronze

Im Vorlauf verbesserte die blinde Berlinerin Daniela Schulte noch ihren eigenen Weltrekord um 3,5 Sekunden auf 2:48,86 Minuten, am Abend fehlten ihr aber etwas die Kräfte. Am Ende wurde es für die deutsche Fahnenträgerin der Eröffnungsfeier im Finalrennen über 200 m Lagen Rang zwei. Gold ging an Mary Fisher (Neuseeland).

Ebenfalls auf Platz zwei landete Elena Krawzow über 100 m Brust. Die sehbehinderte Nürnbergerin musste sich nur Prue Watt (Australien) geschlagen gegeben. Für die 18-Jährige war es in ihrem sechsten und letzten Wettbewerb die erste Medaille. "Kurz vor Schluss dachte ich, dass ich Watt noch schnappen kann. Aber am Ende hat's nicht mehr gereicht", meinte Krawzow, der 1,12 Sekunden fehlten.

- Anzeige -

Sebastian Iwanow hatte auf Gold spekuliert, mit Silber gab er sich aber auch zufrieden. Der 27-Jährige aus Leverkusen, der ohne Kniescheiben und Schienbeine auf die Welt kam, konnte über 100 m Freistil den Chinesen Xu Qing nicht mehr abfangen. "Natürlich wäre Gold schöner gewesen. Aber der Abend wird gefeiert", so Iwanow, der schon über 100 m Rücken Bronze gewonnen hatte.

Bronze wurde es für die Wuppertalerin Tanja Gröpper über 100 m Freistil. Nachdem die 36-Jährige über 50 m Freistil kurz vor dem Ziel in Führung liegend einen spastischen Anfall im Bein hatte, lief es diesmal besser. Eine Hundertstelsekunde Vorsprung hatte sie vor der Viertplatzierten Lingling Song aus China. Victoria Arlen (USA) siegte vor Ellie Simmonds (Großbritannien). "Ich musste zwei, drei Mal auf die Anzeigetafel schauen, ich bin schließlich Brillenträgerin. Aber das Quäntchen Glück war diesmal auf meiner Seite", freute sich Gröpper.

Sitz-Volleyball: Bronze nach Fünf-Satz-Krimi

Beim Stand von 13:14 im entscheidenden fünften Satz des kleinen Finals mussten die deutschen Sitz-Volleyballer einen Matchball von Russland abwehren, am Ende durfte das Team von Bundestrainer Rudi Sonnenbichler aber dann im Spiel um Platz drei einen 3:2-Sieg und damit Bronze bejubeln. Deutschland gewann trotz zweimaligen Satzrückstands gegen den Vize-Europameister nach 103 Minuten mit 3:2 (20:25, 26:24, 22:25, 25:22, 16:14).

Leichtathletik: Erneut Rang drei für Nicoleitzik

Sprinterin Claudia Nicoleitzik sicherte sich nach dem dritten Platz über 200 m auch Bronze über 100 m. Die 22-Jährige aus Püttlingen musste sich in 14,88 Sekunden lediglich der Russin Jelena Iwanowa (14,44) und der Südkoreanerin Min Jae Jeon (14,67) geschlagen geben. "Ich habe natürlich ein bisschen gehofft, dass es noch mehr wird, aber mit Bronze bin ich sehr zufrieden", so Nicoleitzik.

Zufrieden war auch Ilke Wyludda, trotz Rang fünf. "Ich habe Bestleistung gestoßen, dreimal über zehn Meter - was will man mehr", sagte die Diskus-Olympiasiegerin von 1996, der 2010 das rechte Bein amputiert worden war.

Bei der allerletzten Entscheidung der Leichtathletik-Wettkämpfe bei den Paralympics in London hat Oscar Pistorius doch noch sein ersehntes Einzel-Gold gewonnen. Zum Abschluss siegte der Südafrikaner in seiner Spezialdisziplin über 400 Meter, in der er bereits bei Olympia bis ins Halbfinale vorgedrungen war. Nach 46,68 Sekunden war er im ziel und hatte unglaubliche dreieinhalb Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Blake Leeper aus den USA. "Das war absolut absolut unglaublich, vor dieser Kulisse laufen zu dürfen», sagte Pistorius, der von 80.000 Zuschauern angefeuert wurde.

David Behre aus Leverkusen belegte in dem Rennen Rang fünf. "Zwischendurch dachte ich, dass eine Medaille drin ist. Aber mit Platz fünf bin ich auch zufrieden. Ich habe mich sowas von blau gelaufen", sagte Behre.

Radsport: Durst muss aufgeben

In Führung liegend musste in der Klasse Mixed T 1-2 Hans-Peter Durst nach zwei von drei Runden auf der Rennstrecke Brands Hatch aufgeben. "Das war nicht auszuhalten", sagte der Dortmunder, der jüngst in einen Unfall verwickelt war und nun durch die Verletzungen beim Lenken zu starke Schmerzen hatte. In der Blinden-Klasse wurde Henrike Hendrup mit Partnerin Ellen Heiny Elfte.

Schmidberger trägt die Fahne

Eine große Ehre wurde dem erst 20-jährigen Tischtennisspieler Thomas Schmidberger zuteil, der bei der Abschlussfeier der Paralympics die deutsche Fahne ins Londoner Olympiastadion bringen wird. Das teilte der Deutsche Behindertensportverband (DBS) am Samstagabend mit. "Wir möchten mit dieser Nominierung ganz klar ein Zeichen in Richtung Jugend setzen", sagte Chef de Mission Karl Quade. Der querschnittsgelähmte Sportler hatte bei diesen Behindertenspielen eine Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb und eine Bronzemedaille im Einzel gewonnen. "Ich bin ein bisschen überrumpelt und kann es noch nicht ganz einordnen. Das freut mich sehr", so Schmidberger.

08.09.12
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
 
 
 
   

Schlagzeilen

 

Livescores

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
13.10.14
Mittelfeld

Mainz: Rukavytsyas Vertrag aufgelöst

 
25.09.14
Torwart

Ex-Nationaltorhüter kommt als Back-Up für Wiedwald

 
19.09.14
Mittelfeld

Rostock: Deutsch-Serbe ist gegen Bielefeld schon spielberechtigt

 
 
 
1 von 62

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (8): Vom Bauernopfer zum Sündenbock von: BlackPearl69 - 31.10.14, 08:52 - 4 mal gelesen
Re (8): Vom Bauernopfer zum Sündenbock von: BlackPearl69 - 31.10.14, 08:49 - 5 mal gelesen
Re (7): Vom Bauernopfer zum Sündenbock von: Roentved - 31.10.14, 08:43 - 9 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

European Sport Magazines Top 11

European Sport Magazines Top 11
Xabi Alonso überzeugt auf Anhieb

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:00 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
09:30 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
09:40 SDTV Melbourne City - Adelaide United
 
10:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
10:30 EURO Snooker
 
- Anzeige -

- Anzeige -