Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.09.2012, 22:26

Radfahrer und Segler stechen - Bronze für 4x100-Meter-Staffel

Wieder Weltrekord! Kobers Kugel fliegt zu Gold

Straßenrennfahrerin Denise Schindler holte bei den Paralympics in London am Donnerstag die erste Medaille aus deutscher Sicht. Unverhofft Bronze erhielt die deutsche 4x100-Meter-Staffel der Herren. Auch auf die Segler war am Donnerstag Verlass, die Rollstuhl-Basketballerinnen greifen nach Gold. Das hat Leichtathletin Birgit Kober nun bereits zweimal in der Tasche. Nach der Speerwurfkonkurrenz war sie auch im Kugelstoßen nicht zu schlagen.

Birgit Kober
Vom Schemel gestoßen: Birgit Kober war auch im Kugelstoßen eine Klasse für sich.
© picture allianceZoomansicht

Mit dem Speer hatte sich Birgit Kober vor drei Tagen bereits den Sieg gesichert, mit Weltrekord Gold geholt. Das gleiche Kunststück gelang der 41-Jährigen am Donnerstag beim Kugelstoßen! Die Rollstuhl-Fahrerin mit Koordinationsstörungen gewann mit 10,25 m und umgewandelt 1112 Punkten den Wettbewerb von drei zusammengelegten Klassen. Der nächstbeste Wurf war fast drei Meter kürzer, die Silbermedaillengewinnerin Louise Ellery aus Australien hatte 217 Punkte Rückstand. Die Cottbuserin Frances Herrmann belegte Rang acht. Marie Brämer-Skowronek (Haldensleben), die mit dem Speer noch Silber hinter Kober gewonnen hatte, schied als Zehnte (7,01 m/776 Punkte) nach dem Vorkampf aus. Mit der 14. Goldmedaille egalisierte das deutsche Team bereits zu diesem Zeitpunkt die Marke von Peking 2008.


- Anzeige -

100-Meter-Lauf der Herren: Nur Rang vier für Pistorius

Weniger rund läuft es weiterhin für Paralympics-Star Oscar Pistorius. Vier Tage nach dem 200-m-Finale verlor er auch den Endlauf über 100 Meter. Der Südafrikaner musste sich mit 11,17 Sekunden mit Rang vier begnügen. Der Sieg des erst 19 Jahre alten Briten Jonnie Peacock (10,90), der sich durch einen Weltrekord im Juli (10,85) und die beste Vorlaufzeit schon in Stellung gebracht hatte, sorgte bei den 80.000 Zuschauern im Olympiastadion für extatischen Jubel. Pistorius erwies sich als Sportsmann und gratulierte dem Triumphator. Er hatte zumindest in der Staffel am Mittwoch Gold gewonnen und startet noch am Samstag im Finale über 400 m, seiner Spezialdistanz, über die er auch bei Olympia bis ins Halbfinale vorgedrungen war.


Basketballerinnen haben gold im Visier

Marina Mohnen beim Korbwurf
Die deutsche Topscorerin Marina Mohnen (li.) bei einem Korbwurf im Halbfinale gegen die Niederlande.
© picture allianceZoomansicht

Erstmals seit dem Jahr 1984 kämpfen die deutschen Rollstuhl-Basketballerinnen um die Goldmedaille bei den Paralympics. Im Finale am Freitagabend (22.15 Uhr) ist Australien der Gegner.

Zunächst musste das deutsche Team im Duell mit dem europäischen Dauerrivalen Niederlande aber viel Arbeit verrichten. Von Beginn an entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, das auch mit dem nötigen Einsatz geführt wurde. Nach einer Leistungssteigerung in Durchgang zwei setzten sich die Spielerinnen von Bundestrainer Holger Glinicki mit 49:46 (24:29) durch.

"Silber nervt, jetzt ist es Zeit für Gold", sagte die Kölnerin Marina Mohnen, mit 20 Punkten beste Werferin ihres Teams: "Das war eine Schlacht, aber wir sind super drauf."

Glinicki gab sich ebenfalls selbstbewusst. "Wir haben eine gute Chance, Gold zu gewinnen. Ich denke, unsere Chancen stehen 60:40", sagte er: "Die Australier liegen uns. Sie werden uns hart attackieren, aber das ist eine Einladung zu gewinnen. Mit Silber wäre ich vor dem Turnier zufrieden gewesen, aber natürlich wäre es jetzt auch ein bisschen ärgerlich."


Schindler gelingt Revanche und holt Silber

Auf der Bahn musste sich Denise Schindler noch mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben, im Straßenrennen über 48 Kilometern schlug die 26-Jährige nun zurück. In einem packenden Finish musste sie sich in 1:29:11 Stunden nur um wenige Sekunden der Chinesin Sini Zeng geschlagen geben.

Dramatisch wurde es dann hinter der Goldmedaillengewinnerin. Denn Schindler kam zeitgleich mit Allison Jones ins Ziel. Pikant dabei ist, dass ihr die US-Amerikaner auf der Bahn im "kleinen" Finale die Bronzemedaille wegschnappte. Dieses Mal hatte allerdings Schindler die Nase vorn, Rang zwei vor Jones lautet das Ergebnis.

Allison Jones und Denise Schindler
Denise Schindler (re.) freut sich über Silber, links die drittplatzierte Allison Jones.
© picture alliance

"Es war ein hartes Rennen und irgendwann dazwischen dachte ich, bloß nicht wieder Vierte", sagte die 26-Jährige, die bereits zweimal mit einem Mountainbike die Alpen überquert hat, nach dem Straßenrennen auf der Motorsportstrecke in Brands Hatch.

Die Vorjahres-Weltmeisterin besserte damit die Medaillenbilanz der deutschen Radfahrer weiter auf. Insgesamt gingen damit an den beiden Straßenradtagen seit Mittwoch drei goldene, vier silberne und eine bronzene Medaille an deutsche Radsportler.

Und am späten Nachmittag erhöhte Steffen Warias auf der Motorsportstrecke von Brands Hatch die Ausbeute. Der 27-Jährige aus Reute holte im Straßenrennen über 64 Kilometer die Silbermedaille. Im Sprint einer zwölfköpfigen Spitzengruppe musste er sich nur dem Italiener Roberto Bargna geschlagen geben. Bronze ging an David Nicholas (Australien).


4x100-Meter-Staffel nachträglich mit Bronze dekoriert

Und auch die deutschen Leichtathleten konnten sich noch über eine am grünen Tisch gewonnene Medaille freuen. Denn die deutsche 4x100-Meter-Staffel mit Markus Rehm, Heinrich Popow, David Behre und Wojtek Czyz rückte auf Rang drei vor, nachdem die Jury die Staffeln der USA sowie Brasiliens nachträglich disqualifizierte. Südafrika bleibt Sieger vor China.


Auch Segler holen Silber

Auch drei Segler trugen am achten Tag der Paralympics zur Aufbesserung der Medaillensammlung bei. Heiko Kröger und Jens Kroker gewannen in ihren Disziplinen jeweils Silber bei den Paralympics für das deutsche Team in London. Wegen Flaute wurde am Donnerstag die elfte Wettfahrt gestrichen.

"Ich habe gehofft und gedacht, dass diese Medaille möglich ist. Wir haben es in den letzten Wochen auf den Punkt gebracht und hatten einen sehr guten Plan. Der ist voll aufgegangen", sagte der 46 Jahre alte Kröger aus Jersbek in Schleswig-Holstein der Nachrichtenagentur dpa. Dem Paralympics-Sieger von 2000 fehlt ein Unterarm. Während Kröger im 2.4mR-Kielboot unterwegs ist, wurde der an der Hand gehandicapte Berliner Kroker im Drei-Mann-Boot Sonar mit seiner Crew Zweiter. Vor vier Jahren hatte er in Peking gewonnen.


Green sprintet zu Bronze

Auch im 200-Meter-Sprint der Damen jubelte eine deutsche Athletin. Vier Jahre nach ihrem Triumph über 100 m in Peking holte Katrin Green ihre zweite paralympische Medaille. Die 27-Jährige von Bayer Leverkusen, die mit einem US-Amerikaner verheiratet ist und in den USA lebt, wurde in persönlicher Bestzeit von 27,53 Sekunden Dritte hinter Marlou van Rhijn aus den Niederlanden (26,18) und Marie-Amelie le Fur aus Frankreich (26,76).


Keine Medaillen für Schmermund und Ellerbrock

Derweil haben Sportschützin Manuela Schmermund und Rollstuhltennisspielerin Sabine Ellerbrock Medaillen verpasst. Schmermund, die bereits Bronze mit dem Luftgewehr gewann, belegte im Dreistellungskampf mit 660,3 Punkten den fünften Platz. Die 36 Jahre alte Bielefelderin Ellerbrock unterlag im kleinen Finale der Niederländerin Jiske Griffioen nach anderthalb Stunden mit 2:6, 6:7 (6:8).

06.09.12
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Spieltagskommentar



Der Spieltagskommentar von Thiemo Müller
- Anzeige -
 
 
   

Schlagzeilen

 

Livescores Live

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.12.14
Mittelfeld

Bremen verleiht einen weiteren Offensivspieler

 
22.12.14
Mittelfeld

Stürmer erhält Vertrag bis Saisonende

 
22.12.14
Mittelfeld

Slowene kostet zwölf Millionen Euro

 
22.12.14
Sturm

Stürmer erhält Vertrag bis Saisonende

 
22.12.14
Sturm

Dortmund gibt Südkoreaner mit sofortiger Wirkung ab

 
1 von 64

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (15): Bale @ Meik von: Meikinho - 27.12.14, 21:29 - 7 mal gelesen
Re (6): Bayern will Kevin de Bruyne von: seelenwinter - 27.12.14, 21:06 - 33 mal gelesen
Re (5): Bayern will Kevin de Bruyne von: seelenwinter - 27.12.14, 21:03 - 32 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

European Sport Magazines Top 11

European Sport Magazines Top 11
Bayern und Real geben den Ton an

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
Alle Termine 15/16

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:45 EURO Kampfsport
 
21:45 SKYS1 Fußball: England, Premier League
 
21:50 SDTV Cruzeiro Belo Horizonte - Atletico Mineiro
 
22:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
22:00 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
- Anzeige -

- Anzeige -