Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.09.2012, 23:23

Doppelerfolg für deutsche Dressurreiterin

Brenner holt auch in der Kür Gold

Zweites Gold für Dressurreiterin Hannelore Brenner bei den Paralympics in London. Nach dem jüngsten Sieg in der Pflicht setzte sich die inkomplett querschnittsgelähmte Reiterin auf ihrer Stute "Women of the World" auch in der Kür durch und bescherte dem deutschen Team die insgesamt neunte Goldmedaille.

Der insgesamt vierte Streich: Wie 2008 in Hongkong gewann Hannelore Brenner auch in London zweimal Gold.
Der insgesamt vierte Streich: Wie 2008 in Hongkong gewann Hannelore Brenner auch in London zweimal Gold.
© picture allianceZoomansicht

Brenner wiederholte somit ihren Doppeltriumph von vor vier Jahren in Hongkong. Sie setzte sich am heutigen Dienstag in der Kür mit 81,700 Punkten im Greenwich Park vor Deborah Criddle (Großbritannien/78,550 Punkte) und Annika Dalskov (Dänemark/76,950) durch.

"Das ist jetzt schon ein Riesenerfolg für die Reiter, wir haben bewiesen, dass wir eine Pferdesportnation sind", sagte Karl Quade, Chef de Mission der deutschen Mannschaft.

"Vor dieser Kulisse wollte ich einfach nur Spaß haben. Es ist etwas besonderes, in England zu gewinnen, weil hier die Leute die Pferde so lieben", sagte die 49-Jährige, die zusätzlich noch eine Silbermedaille mit dem Team nach Hause mitnimmt. Steffen Zeibig (Dresden), ebenfalls mit Mannschaftssilber dekoriert, belegte am Schlusstag der paralympischen Reitwettbewerbe wie in der ersten Einzelentscheidung mit 67,150 Punkte den achten Platz.

Neben Brenner und Zeibert gehörten auch Britta Näpel (Wonsheim) und Angelika Trabert (Dreieich) der Silber-Formation an. Die 46-jährige Näpel gewann zudem in ihren beiden Einzelkonkurrenzen Silber, Trabert (44) belegte zweimal direkt hinter ihrer Teamkollegin den Bronze-Rang.

Olympiasiegerin Wyludda scheitert trotz Bestleistung

Diskuswerferin Ilke Wyludda scheiterte 16 Jahre nach ihrem Olympiasieg von Atlanta bereits im Vorkampf. Bei ihrer Paralympics-Premiere belegte die 43-Jährige aus Halle/Saale nach drei Würfen trotz persönlicher Bestleistung von 29,57 m nur Rang neun - war aber dennoch nicht unzufrieden. "Ich bin mit dem Ziel in den Wettkampf gegangen, es zu genießen", sagte sie: "Ich habe Bestleistung geworfen, also habe ich alles erreicht, was ich wollte."

Wyludda, die erst seit rund einem Jahr Parasport betreibt, hatte im Vorfeld nicht als Medaillenkandidatin gegolten. Im Dezember 2010 hatte sich Wyludda im Klinikum Bergmannstrost in Halle den rechten Unterschenkel amputieren lassen müssen, nachdem sich eine offene Wunde bakteriell infiziert hatte.

Ellerbrock zieht ins Halbfinale ein

Tennisspielerin Sabine Ellerbrock ist indes weiter im Rennen um eine paralympische Medaille. Die Rollstuhlfahrerin setzte sich im Viertelfinale mit 3:6, 7:5, 6:2 gegen die Niederländerin Marjolein Buis durch und steht damit bereits in der Runde der besten Vier.

Frühes Aus für Briese-Baetke

Im Rollstuhlfechten konnte Simone Briese-Baetke indes ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden. Die Gesamtweltcupsiegerin 2011 schied mit dem Florett schon im Viertelfinale mit 11:15 gegen Marta Makowska aus Polen aus.

Keine Medaillen für die Schwimmer

Schwimmerin Kirsten Bruhn, die seit einem Motoradunfall 1991 auf der griechischen Insel Kos inkomplett querschnittsgelähmt ist, kam bei über 50 Freistil nur auf Rang fünf. Sie hatte zuvor schon Silber über 100 m Rücken gewonnen. Gar nur Achte und damit Letzte im Finale wurde einen Tag nach ihrem Silber-Coup über 200 m Lagen Verena Schott (Leipzig).

Auch die anderen Schwimmer fischten nur Blech aus dem Wasser und verpassten Medaillen oft nur knapp. So wurde Sebastian Iwanow (Leverkusen), der in seinem ersten Paralympics-Finale am vergangenen Donnerstag direkt Bronze über 100 m Rücken gewonnen hatte, über die halbe Distanz ebenso nur Vierter wie fünf Minuten später Tanja Gröpper (Wuppertal) über die selbe Strecke bei den Frauen. "Tanja hatte vor dem Ziel eine Spastik, sie hat dann keine Luft mehr bekommen", erklärte Bundestrainerin Ute Schinkitz: "Das ist einfach nur traurig, denn sie lag so gut." Christiane Reppe belegte über 400 m Freistil Rang fünf, Lucas Ludwig (beide Berlin) über 100 m Rücken Platz sechs.

Rollstuhl-Basketballerinnen unter den besten Vier

Das Halbfinale erreichten unterdessen die Rollstuhl-Basketballerinnen nach einem hart umkämpften 55:44 gegen Gastgeber Großbritannien. Die deutschen Frauen gewannen 2008 in Peking Silber und sind aktuelle Europameister.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform


Neue Trainingsanzüge für die SV Zellhausen Frauenmannschaft

SV Zellhausen 1913 e.V.

57%
Noch 15 Tage
Unterstützen

Auslandsturnier für Kinder aus finanzschwachen Familien

FTSV Lorbeer Rothenburgsort von 1896 e.V.

53%
Noch 5 Tage
Unterstützen

Sport statt Straße

DJK AGON 08 / MSV Düsseldorf e. V.

4%
Noch 21 Tage
Unterstützen

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

 

Schlagzeilen

Livescores Live

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
19.01.17
Mittelfeld

Dreijahresvertrag bei Atletico Mineiro

 
19.01.17
Torwart

Schalke: Torhüter wechselt in die englische 2. Liga

 
18.01.17
Mittelfeld

Königsblau holt Talent - vorerst für die U 23

 
17.01.17
Mittelfeld

Freiburger Offensivmann auf Leihbasis nach Hamburg

 
1 von 71

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): !GOTOGOGO! von: Brazzo72 - 20.01.17, 17:54 - 1 mal gelesen
Re: !GOTOGOGO! von: Brazzo72 - 20.01.17, 17:48 - 5 mal gelesen
Re: Wettbüro Drei geöffnet: 17. Spieltag 2017 von: heilfried - 20.01.17, 17:45 - 8 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18
kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
20. Jan

vom 20. Januar 2017
kicker Podcast
19. Jan

vom 19. Januar 2017
kicker Podcast
18. Jan

vom 18. Januar 2017
kicker Podcast
17. Jan

vom 17. Januar 2017
kicker Podcast
16. Jan

vom 16. Januar 2017
kicker.tv - Der Talk - Folge 30
22. Dez

"Gewinner und Verlierer 2016"
kicker.tv - Der Talk - Folge 29
19. Dez

"Bayerns neuer Dauerrivale Leipzig?"
kicker.tv - Der Talk - Folge 28
12. Dez

"Der Fußball - Spiegelbild unserer Gesellschaft?"
kicker.tv - Der Talk - Folge 27
05. Dez

"BVB im Umbruch - Die Dortmund-Debatte"
kicker.tv - Der Talk - Folge 26
28. Nov

"Brennpunkt Bayern: Hoeneß, Lahm, Ancelotti"

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:05 SDTV FC Pacos de Ferreira - FC Porto
 
18:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
19:00 SP1 Bundesliga Aktuell
 
19:00 EURO Tennis
 
19:15 SKYS2 Eishockey: Österreich EBEL
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun