Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.08.2012, 23:56

Foto-Finish beim Triathlon - erster Auftritt von Bolt

Olympia-Splitter: Silber für Schwarzkopf, Hockey-Damen brauchen ein Wunder

Am achten Tag der Spiele legen die Leichtathleten im Olympiastadion richtig los - die Stimmung ist erneut herausragend. Nicht zuletzt wegen Star-Sprinter Usain Bolt, der erstmals antrat. Entscheidungen fielen auch nochmal im Aquatics Centre, wo Michael Phelps letztmals ins olympische Wasser sprang und sich standesgemäß mit einer Goldmedaille vom Profisport verabschiedete. Für eine Überraschung sorgte Lilli Schwarzkopf, die im Siebenkampf der Frauen Silber gewann.

Natascha Keller (re.) gegen Josefina Sruoga
Kniefall: Natascha Keller (re.) gegen Josefina Sruoga.
© picture alliance


- Anzeige -

Leichtathletik

+++ Schwarzkopf hat Silber sicher +++
Nachdem festgestellt wurde, dass es sich bei der Disqualifikation von Lilli Schwarzkopf um einen Irrtum gehandelt hatte und ein weiterer Protest der Ukraine abgewiesen wurde, steht nun fest, dass die Deutsche im Siebenkampf der Frauen Silber gewonnen hat.


Hockey

+++ Deutsche Damen brauchen ein Wunder +++
Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft steht vor dem Gruppenaus. Deutschland unterlag Weltmeister Argentinien mit 1:3 und muss nun auf ein kleines Wunder hoffen. Deutschland muss Neuseeland mit mindestens vier Toren Differenz besiegen und zudem darauf hoffen, dass Argentinien und Australien im Parallelspiel nicht Unentschieden spielen.


Fußball

+++ Halbfinalisten stehen fest +++
Gastgeber Großbritannien ist im Viertelfinale ausgeschieden. Das Team um Altmeister Ryan Giggs verlor nach Elfmeterschießen gegen Südkorea und muss daher den Traum von einer Medaille begraben. Die Vorschlussrunde wird damit ohne europäische Beteiligung stattfinden. Im Halbfinale trifft Brasilien auf Südkorea, während es Japan mit Mexiko zu tun bekommt.


Leichtathletik

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, 100 m +++
Gold: Shelly-Ann Fraser-Pryce (Jamaika) 10,75 Sekunden
Silber: Carmelita Jeter (USA) 10,78
Bronze: Veronica Campbell-Brown (Jamaika) 10,81
im Halbfinale ausgeschieden: Verena Sailer (Mannheim) 11,25


Leichtathletik

+++ ENTSCHEIDUNG: Männer, 10.000 m +++
Gold: Mo Farah (Großbritannien) 27:30,42
Silber: Galen Rupp (USA) 27:30,90
Bronze: Tariku Bekele (Äthiopien) 27:31,43


Leichtathletik

+++ ENTSCHEIDUNG: Männer, Weitsprung +++
Gold: Greg Rutherford (Großbritannien) 8,31
Silber: Mitchell Watt (Australien) 8,16
Bronze: Will Claye (USA) 8,12
5.: Sebastian Bayer (Hamburg) 8,10
in der Qualifikation ausgeschieden: Christian Reif 7,92, Alyn Camara 7,72


Leichtathletik

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, Siebenkampf +++
Gold: Jessica Ennis (Großbritannien) 6955 Punkte
Silber: Lilli Schwarzkopf 6649
Bronze: Tatyana Chernova (Russland) 6628


Gewichtheben

+++ ENTSCHEIDUNG: Männer, 94 kg +++
Gold: Ilya Ilyn (Kasachstan)
Silber: Alexandr Ivanov (Russland)
Bronze: Anatoli Ciricu (Moldawien)


Schwimmen

+++ ENTSCHEIDUNG: Männer, 4x100 m Lagen +++
Gold: USA (Grevers, Hansen, Phelps, Adrian)
Silber: Japan (Irie, Kitajima, Matsuda, Fujii)
Bronze: Australien (Stoeckel, Sprenger, Targett, Magnussen)
6.: Deutschland (Helge Meeuw/Magdeburg, Christian vom Lehn/Wuppertal, Steffen und Markus Deibler/beide Hamburg)


Nadine Müller
Es reichte nur zu Platz fünf: Nadine Müller.
© Getty Images

Leichtathletik

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, Diskuswerfen +++
Gold: Sandra Perkovic (Kroatien) 69,11
Silber: Darja Pischtschalnikowa (Russland) 67,56
Bronze: Li Yanfeng (China) 67,22
5.: Nadine Müller (Halle/Saale) 65,71
10.: Anna Rüh (Neubrandenburg) 61,36
in der Qualifikation ausgeschieden: 20.: Julia Fischer (Berlin) 60,23
Aus der erhofften Medaille für Nadine Müller wurde nichts. Ausgerechnet im olympischen Diskuswurf-Finale blieb die WM- und EM-Zweite unter ihrem Leistungsvermögen zurück und beendete den Wettkampf mit einer Weite von 65,94 m dadurch als Fünfte.


Fechten

+++ ENTSCHEIDUNG: Degen, Team +++
Gold: China
Silber: Südkorea
Bronze: USA
5. Deutschland (Britta Heidemann, Imke Duplitzer, Monika Sozanska)


Schwimmen

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, 4x100 m Lagen +++
Gold: USA (Franklin, Soni, Vollmer, Schmitt) 3:52,05 Minuten (Weltrekord)
Silber: Australien (Seebohm, Jones, Coutts, Schlanger) 3:54,02
Bronze: Japan (Terekawa, Suzuki, Kato, Ueda) 3:55,73


Leichathletik

+++ Frauen, 100 Meter +++
Die ehemalige Europameisterin Verena Sailer ist erwartungsgemäß im 100-m-Halbfinale ausgeschieden. Die 26-Jährige wurde in 11,25 Sekunden Sechste und verpasste den Endlauf um 24 Hundertstelsekunden.


Schwimmen

+++ ENTSCHEIDUNG: Männer, 1500 m Freistil +++
Gold: Sun Yang (China) 14:31,02 Minuten (Weltrekord)
Silber: Ryan Cochrane (Kanada) 14:39,63
Bronze: Oussama Mellouli (Tunesien) 14:40,31
ohne deutsche Beteiligung


Britta Steffen
Platz vier, mehr war nicht drin: Britta Steffen.
© Getty Images

Schwimmen

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, 50 m Freistil +++
Gold: Ranomi Kromowidjojo (Niederlande) 24,05 Sekunden
Silber: Alexandra Herassimenja (Weißrussland) 24,28
Bronze: Marleen Veldhuis (Niederlande) 24,39
4.: Britta Steffen (Berlin) 24,46
Die 28-jährige Steffen, die vor vier Jahren in Peking noch Gold gewonnen hatte, kam auf eine Zeit von 24,46 Sekunden und musste sich damit mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) waren die Wettbewerbe in London zugleich die ersten Spiele seit 1932, bei denen keine einzige Medaille heraussprang.


Fußball

+++ Halbfinale fast komplett +++
Nach Japan und Mexiko hat auch Brasilien den Einzug ins Halbfinale geschafft. Die Seleçao setzte sich in einem packenden Spiel gegen das Überraschungsteam aus Honduras mit 3:2 durch.


Handball

+++ Klatsche für den Europameister +++
Europameister Dänemark musste eine empfindliche Niederlage einstecken. Die Dänen, einer der Favoriten auf Gold, gerieten in Gruppe B gegen Kroaten mächtig unter die Räder und kassierten eine derbe 21:32 (9:14)-Klatsche.


Leichtathletik

+++ ENTSCHEIDUNG: Männer, 20 km Gehen +++
Gold: Chen Ding (China) 1:18:46 Stunden
Silber: Erick Barrondo (Guatemala) 1:18:57
Bronze: Wang Zhen (China) 1:19:25


Radsport

+++ ENTSCHEIDUNG: Bahn, Frauen, 3000-m-Mannschaftsverfolgung +++
Gold: Großbritannien (King, Trott, Rowsell) 3:14,051 Minuten (Weltrekord)
Silber: USA (Hammer, Bausch, Tamayo)
Bronze: Kanada (Whitten, Carleton, Glaesser)
8.: Deutschland (Judith Arndt, Charlotte Becker, Lisda Brennauer)
Für Judith Arndt war es der letzte Auftritt bei Olympischen Spielen. Die Silbermedaillen-Gewinnerin im Zeitfahren verabschiedet sich mit einem neuen deutschen Rekord, allerdings ohne weitere Medaille.


Es ist geschafft!
Es ist geschafft! Julius Brink und Jonatan Reckermann träumen von einer Medaille.
© Getty Images

Beachvolleyball

+++ Brink/Reckermann im Viertelfinale +++
Europameister Julius Brink und Jonas Reckermann setzen sich in der ersten K.o.-Runde dank eines souveränen 2:0 (21:12, 21:17) gegen das lettische Duo Samoilovs/Sorokins durch und ziehen ins Viertelfinale ein. Am Montagabend warten nun die Brasilianer Ricardo Santos und Pedro Cunha.


Tennis

+++ Lisicki und Kas scheitern an den "Local heroes" +++
Christopher Kas (Trostberg) und Sabine Lisicki (Berlin) haben in Wimbledon das Finale verpasst und spielen am Sonntag um Bronze. In der Runde der letzten Vier des Mixed-Wettbewerbs unterlagen die letzten Deutschen im Turnier mit 1:6, 7:6 (9:7), 7:10 im Match-Tiebreak gegen die Publikumslieblinge Andy Murray/Laura Robson (Großbritannien).


Tennis

+++ ENTSCHEIDUNG: Herren, Doppel +++
Gold: Bob Bryan/Mike Bryan (USA)
Silber: Michael Llodra/Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich)
Bronze: Julien Benneteau/Richard Gasquet (Frankreich)
in der ersten Runde ausgeschieden: Philipp Petzschner/Christopher Kas (Bayreuth/Trostberg)


Badminton

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, Doppel +++
Gold: Tian Qing/Zhao Yunlei (China)
Silber: Fujii Mizuki/Reika Kakiwa (Japan)
Bronze: Valeria Sorokina/Nina VisloVa (Russland)


Tischtennis

+++ Deutschland scheidet gegen Japan aus +++
Die deutschen Tischtennis-Damen haben den Halbfinaleinzug verpasst. Im Viertelfinale verlor die Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp gegen Japan mit 0:3 und beendet damit das Turnier auf Platz fünf.


Trampolin

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen +++
Gold: Rosannagh MacLennan (Kanada)
Silber: Huang Shanshan (China)
Bronze: He Wenna (China)
im Vorkampf ausgeschieden: 10. Anna Dogonadze (Bad Kreuznach)


Schießen

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, Trap +++
Gold: Jessica Rossi (Italien) 99 Treffer (Weltrekord)
Silber: Zuzana Stefecekova (Slowakei) 93 (Stechen: 3)
Bronze: Delphine Reau (Frankreich) 93 (2)
in der Qualifikation gescheitert: Sonja Scheibl (Itzstedt)


Badminton

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, Einzel +++
Gold: Li Xuerui (China)
Silber: Wang Yihan (China)
Bronze: Saina Nehwal (Indien)
im Achtelfinale ausgeschieden: Juliane Schenk (Berlin)


Serena Williams
Sie ließ nichts anbrennen und gewann Gold: Serena Williams.
© Getty Images

Tennis

+++ ENTSCHEIDUNG: Damen, Einzel +++
Gold: Serena Williams (USA)
Silber: Maria Sharapova (Russland)
Bronze: Viktoria Azarenka (Weißrussland)
im Viertelfinale ausgeschieden: Angelique Kerber (Kiel)
im Achtelfinale ausgeschieden: Sabine Lisicki (Berlin), Julia Görges (Bad Oldesloe)


Fechten

+++ Happy-End für Shin a Lam +++
Vergangenen Montag war die Südkoreanerin Shin a Lam nach ihrem bitteren Halbfinal-Aus gegen Britta Heidemann noch die tragische Figur gewesen. Aufgrund einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung hatte sie das Finale verpasst, auch ein einstündiger Sitzstreik hatte nicht weitergeholfen. Heute folgte das Happy-End, denn mit der Mannschaft hat die 25-Jährige schon einmal eine Medaille sicher. Südkorea zog ins Finale ein. Deutschland hatte unterdessen mit der Medaillenvergabe nichts zu tun und landete auf dem fünften Platz.


Tennis

+++ Azarenka holt Bronze für Weißrussland +++
Victoria Azarenka, die Nummer 1 im Damen-Tennis, zeigte sich nach ihrem Halbfinal-Aus erholt und gewann am Samstag die Bronzemedaille. Die Weißrussin bezwang Maria Kirilenko (Russland) mit 6:3, 6:4.


Fußball

+++ Nippon steht als erster Halbfinalist fest +++
Japan hat als erste Mannschaft das olympische Halbfinale im Fußball erreicht. Der Asienmeister feierte einen 3:0-Sieg gegen Ägypten. Kensuke Nagai (14.), Maya Yoshida (78.) und der Mönchengladbacher Yuki Otsu (83.) schossen im Fußball-Tempel Old Trafford (Manchester United) den Sieg heraus. In der Vorschlussrunde trifft Nippon nun auf Mexiko, das sich gegen den Senegal mit 4:3 durchsetzte.


Usain Bolt
Erster Auftritt: Usain Bolt gewann seinen Vorlauf nach leichten Anlaufschwierigkeiten.
© Getty Images

Leichtathletik

+++ Bolt stolpert, Bailey überrascht +++
Auftritt Usain Bolt: Der Sprint-Superstar aus Jamaika gewann seinen Vorlauf über 100 m nach Stolperstart in 10,09 Sekunden. Fazit: "Ich hatte eine gute Reaktion, aber einen schlechten Start, bin gestolpert. Ich bin froh, dass ich weiter bin." Am Sonntag (22.50 Uhr, MESZ) kommt es zum finalen Showdown, Landsmann und Weltmeister Yohan Blake war ebenfalls mit angezogener Handbremse noch Bester seines Laufs - 10,00 Sekunden. Schnellster am Samstag war überraschend Ryan Bailey (USA) in 9,88 Sekunden.


Stabhochspringen

+++ Spiegelburg & Co. erreichen Finale +++
Optimal verlief die Qualifikation aus deutscher Sicht bei den Stabhochspringerinnen: Die Weltranglisten-Zweite Silke Spiegelburg erreichte ebenso das Finale am Montag (20 Uhr MESZ) wie Vize-Weltmeisterin Martina Strutz (Neubrandenburg) und Lisa Ryzih (Ludwigshafen). Dagegen scheiterte Mitfavoritin Fabiana Murer sensationell - mehr als 4,50 Meter waren für die Weltmeisterin aus Brasilien nicht drin.


Dopingfälle Nummer vier, fünf und sechs

Am Samstag gab das Internationale Olympische Komitee (IOC) drei weitere Dopingfälle bekannt. Der kolumbianische 400-Meter-Läufer Diego Palomeque Echevarria und die brasilianische Ruderin Kissya Cataldo sind nach positiven Dopingproben in London vorläufig suspendiert worden. Bereits am Freitag gab die russische Bahnradsportlerin Viktoria Baranowa die Einnahme eines verbotenen Mittels zu, sie wurde von den Spielen ausgeschlossen. Bereits zuvor wurden die Turnerin Luisa Galiulina (Usbekistan), der Gewichtheber Hysen Pulaku (Albanien) und die Sprinterin Tameka Williams (St. Kitts und Nevis) der Manipulation überführt.


Schießen

+++ Entscheidung: Frauen, KK-Sportgewehr Dreistellungskampf 50 m (3 x 20) +++
Gold: Jamie Lynn Gray (USA) 691,9 (592/99,9) Ringe
Silber: Ivana Maksimovic (Serbien) 687,5 (590/97,5)
Bronze: Adela Sykorova (Tschechien) 683,0 (584/99,0)
... 6. Barbara Engleder (Triftern) 680,8 (583/97,8); ... 19. Sonja Pfeilschifter (Ismaning) 581


Rudern

+++ ENTSCHEIDUNG: Männer, Leichter Doppelzweier +++
Gold: Mads Rasmussen/Rasmus Quist (Dänemark)
Silber: Zac Purchase/Mark Hunter (Großbritannien)
Bronze: Storm Uru/Peter Taylor (Neuseeland)
6.: Linus Lichtschlag/Lars Hartig (Berlin/Friedrichstadt)


Leichtathletik

+++ Krause beschenkt sich selbst +++
Einen Tag nach ihrem 20. Geburtstag hat sich Gesa Felicitas Krause mit einer persönlichen Bestzeit selbst beschenkt. Die Frankfurterin stürmte über die 3000 Meter Hindernis ins Finale am Montag. Krause blieb fast acht Sekunden unter ihrer bisherigen Bestleistung. Auch Antje Möldner-Schmidt schaffte den Sprung in die Endrunde: In 9:26,57 Minuten kam die 28-jährige Cottbuserin als Vierte ihres Vorlaufs weiter.


Omnium

+++ Kluge nur Elfter +++
Der Cottbuser Radsportler Roger Kluge hat im Omnium, einem Mehrkampf aus sechs Disziplinen, einen schlechten Start erwischt. Für die 250 Meter mit fliegendem Start benötigte er 13,571 Sekunden und fuhr so nur auf Rang elf von insgesamt 18 Teilnehmern.


Siebenkampf

+++ Schwarzkopf auf Medaillenkurs +++
Die deutsche Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf ist auch am zweiten Tag auf Medaillenkurs. Die 28 Jahre alte Schwarzkopf erzielte im Weitsprung mit 6,30 Metern eine weitere Saisonbestleistung. Im Gesamtklassement liegt Schwarzkopf mit 4.798 Punkten nur 71 Zähler hinter der auf Rang drei platzierten Russin Tatjana Tschernowa. In Führung liegt die US-Amerikanerin und Top-Favoritin Jessica Ennis (5.133). Zweite ist derzeit die Litauerin Austra Skujyte mit 4.875 Punkten. Jennifer Oeser liegt mit 4.660 Punkten auf Rang 13. Julia Mächtig sammelte bisher lediglich 3.767 Zähler und rangiert abgeschlagen auf Platz 35.

Lilli Schwarzkopf
Fliegt sie auf das Treppchen? Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf liegt nach dem Weitsprung gut im Rennen.
© picture alliance


Schießen

+++ Pfeilschifter draußen - Engleder im Finale +++
Sonja Pfeilschifter (Großhöhenrain) hat die Endrunde im Sportgewehr-Dreistellungskampf überraschend verpasst. Im letzten Kniendanschlag vergab sie noch das Ticket für die Entscheidungsrunde und kam mit 581 Ringen nur auf Rang 19. Das Finalticket löste dafür Barbara Engleder (Triftern), die mit 583 Ringen auf dem geteilten siebten Platz landete und sich im Stechen gegen drei weitere Schützinnen durchsetzte.


Rudern

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen, Leichter Doppelzweier +++
Gold: Katherine Copeland/Sophie Hosking (Großbritannien)
Silber: Xu Dongxiang/Huang Wenyi (China)
Bronze: Christina Giazitzidou/Alexandra Tsiavou (Griechenland
6.: Lena Müller/Anja Noske (Ulm/Saarbrücken)


Rudern

+++ ENTSCHEIDUNG: Männer, Vierer ohne +++
Gold: Großbritannien (Gregory, Reed, James, Triggs Hodge)
Silber: Australien (Lockwood, Chapman, Ginn, Dunkley-Smith)
Bronze: USA (Ochal, Rummel, Cole, Gault)
6.: Deutschland (Sebastian Schmidt/Mainz, Urs Käufer/Ulm, Gregor Hauffe/Leverkusen, Toni Seifert/Leverkusen)


Fechten

+++ Degenfechterinnen verpassen Halbfinale +++
Die deutschen Degenfechterinnen Britta Heidemann (Leverkusen), Imke Duplitzer (Bonn) und Monika Sozanska (Heidenheim) haben im Teamwettbewerb ihr Auftaktgefecht verloren und damit das Halbfinale verpasst. Das Trio unterlag den Chinesinnen mit 42:45 und kämpft jetzt nur noch um die Plätze fünf bis acht.


Triathlon

+++ ENTSCHEIDUNG: Frauen +++
Gold: Nicola Spirig (Schweiz) 1:59:48 Std.
Silber: Lisa Norden (Schweden) 1:59:48
Bronze: Erin Densham (Australien) 1:59:50
11.: Anne Haug (Erlangen) 2:01:35
12.: Anja Dittmer (Neubrandenburg) 2:01:38
32.: Svenja Bazlen (Waiblingen) 2:04:11

Nicola Spirig & Lisa Norden
Kopf-an-Kopf-Rennen: Die Triathletinnen Nicola Spirig (re.) und Lisa Norden (li.) kamen zeitgleich ins Ziel.
© Getty ImagesZoomansicht

1500 m Schwimmen, 43 km Radfahren, zehn Kilometer Laufen und am Ende auch noch eine Nervenschlacht: Die Schweizerin Nicola Spirig und die Schwedin Lisa Norden haben sich ein Foto-Finish geliefert. Beide Triathletinnen kamen zeitgleich ins Ziel. Erst nach der Auswertung mehrerer Zeitlupen konnte die Rangfolge endgültig geklärt werden. Die deutschen Athletinnen waren vom Treppchen dagegen weit entfernt: Anja Dittmer (Neubrandenburg) lag nach dem Radfahren sogar noch in Führung, büßte beim Laufen dann aber ein und landete auf Rang 12. Die Erlangerin Anne Haug schob sich sogar noch einen Platz davor und wurde Elfte.


Boxen

+++ Gegenprotest der Inder +++
Das Indische Nationale Olympische Komitee hat einen Protest gegen die nachträgliche Korrektur des Kampfresultats zwischen Boxers Krishnan Vikas gegen Errol Spencer angekündigt. Das Urteil im Weltergewichts-Fight war durch den Weltverband AIBA nachträglich von einem 13:11-Sieg in einen 13:15-Niederlage umgewandelt worden. Aufgrund zweier Verwarnungen gegen den Asiaten waren entgegen des Reglements nicht jeweils zwei Punkte für den US-Amerikaner gutgeschrieben worden.


Volleyball

+++ Team Deutschland schlägt Tunesien +++
Die deutschen Volleyball-Männer haben das Vorrundenspiel gegen Tunesien klar mit 3:0 (25:15, 25:16, 25:16) gewonnen. Damit wahrte Deutschland die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale. Am Montag steht für die deutschen Männer die letzte Vorrundenpartie gegen Weltmeister Brasilien an.

Marcus Bohme
Überzeugender Sieg gegen Tunesien: Deutschlands Volleyballer setzten sich klar durch.
© Getty Images


Beachvolleyball

+++ Erdmann/Matysik scheitern im Achtelfinale +++
Die Beach-Volleyballer Jonathan Erdmann (Potsdam) und Kay Matysik (Berlin) sind bei ihren ersten Olympischen Spielen nicht über das Achtelfinale hinaus gekommen. In der Runde der letzten 16 verlor das deutsche Duo gegen die Top-Favoriten Alison Cerutti und Emanuel Rego aus Brasilien mit 16:21 und 14:21.


Bahnrad

+++ Förstemann Vierter in der Quali +++
Der deutsche Sprinter Robert Förstemann hat in der Qualifikation zum olympischen Sprint der Männer Platz vier belegt. Für die 200 Meter im fliegenden Start brauchte der 26-Jährige 10,072 Sekunden und hat damit noch Luft nach oben: Vor kurzem stellte der Geraer in Colorado Springs/USA seine neue Bestmarke von 9,652 Sekunden auf. Schnellster war der Brite Jason Kenny, der in 9,713 Sekunden einen olympischen Rekord aufstellte.


Hockey

+++ Australien bringt Deutschland in Bedrängnis +++
Die australischen Hockey-Damen haben Südafrika mit 1:0 geschlagen. Während die Afrikanerinnen punktlos am Tabellenende stehen, sind die Sportlerinnen aus "Down Under" der neue Spitzenreiter der Gruppe B. Damit setzt Australien Deutschland gehörig unter Druck: Das DHB-Team braucht heute Abend (22.15 Uhr) einen Sieg gegen die starken Argentinierinnen, um im Rennen um die Halbfinalplätze zu bleiben. Nur die ersten beiden Mannschaften kommen weiter.


Boxen

+++ US-Amerikaner Spence nach Protest weiter +++
Die 11:13-Niederlage des amerikanischen Boxers Errol Spence wurde nach dem Protest des US-Verbandes in einen 15:13-Sieg umgewandelt. Im Weltergewicht-Duell mit dem Inder Krishan Vikas waren zwei Verwarnungen gegen den Asiaten entgegen des Reglements nicht in jeweils zwei Punkte für Spence umgewandelt worden. Dem Protest wurde nun stattgegeben, der letzte Amerikaner im Turnier trifft nun im Viertelfinale am Dienstag auf den Russen Andrej Samkowoi.

Errol Spence
Nachträglich im Viertelfinale: Boxer Errol Spence bekam nach seinem Protest noch Punkte zugesprochen.
© Getty Images


Wetterbericht

+++ Regenwolken über dem Olympiastadion +++
Ab 11 Uhr messen sich die Leichtathleten im Londoner Olympiastadion. Die Wettkämpfe drohen jedoch buchstäblich ins Wasser zu fallen: Die Wettervorhersage lautet wechselhaft mit Schauern aber auch sonnigen Abschnitten. Schon jetzt hängen graue Regenwolken über der Arena. Dazu herrschen Temperaturen um die 20 Grad. Definitiv kein Wohlfühlwetter für Usain Bolt & Co.


Bilder vom 8. Tag in London
Start der Bolt-Mania, Happy-End für Shin
Olympisches Feuer
Im Glanz der Flamme

Die Leichtathletik rückt in London immer mehr ins Rampenlicht. So lag der Fokus am Samstag bereits auf dem Olympiastadion, wo unter anderem ein echter Superstar seinen Auftritt hatte.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
04.08.12
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Der Spieltagskommentar



Der Spieltagskommentar von Thiemo Müller
- Anzeige -
- Anzeige -
 
 
   

Schlagzeilen

 

Livescores

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
18.12.14
Sturm

TSG-Stürmer schließt sich Oostende an

 
16.12.14
Mittelfeld

Wolfsburg präsentiert Winter-Neuzugang - und chinesische Website

 
15.12.14
Torwart

Seferovic fehlt im Eintracht-Training

 
 
13.10.14
Mittelfeld

Mainz: Rukavytsyas Vertrag aufgelöst

 
1 von 63

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Spannend wird es... von: seelenwinter - 21.12.14, 05:34 - 7 mal gelesen
Re (5): Spannend wird es... von: seelenwinter - 21.12.14, 05:33 - 7 mal gelesen
Re: Spannend wird es... von: seelenwinter - 21.12.14, 05:31 - 8 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

European Sport Magazines Top 11

European Sport Magazines Top 11
Bayern und Real geben den Ton an

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
Alle Termine 15/16

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
06:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
07:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
08:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
08:00 SDTV Ipswich Town - FC Middlesbrough
 
08:30 EURO Skispringen
 
- Anzeige -

- Anzeige -