Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

01.08.2012, 14:20

Silber im Doppelvierer der Frauen

Gold-Achter beendet lange Wartezeit!

Am Ende war es knapper als erwartet, der Deutschland-Achter wurde letztlich seiner Favoritenrollen dann aber doch gerecht und holte die Gold-Medaille - es ist der erste Olympiasieg seit 24 Jahren. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) setzte sich vor 25.000 frenetischen Fans auf dem Dorney Lake in einem fesselnden Rennen vor Kanada und Gastgeber Großbritannien durch.

- Anzeige -
Das Ziel erreicht! Nach vier Jahren harter Arbeit jubelte der Deutschland-Achter über Gold.
Das Ziel erreicht! Nach vier Jahren harter Arbeit jubelte der Deutschland-Achter über Gold.
© Getty Images Zoomansicht

Der Deutschland-Achter war mit einer Siegesserie von 35 Siegen in Folge ins Finale als absoluter Favorit ins Rennen gegangen, allerdings musste der 36. Erfolg erst eingefahren werden. Letztlich war es ein echtes Nervenspiel, denn die Konkurrenz - insbesondere Großbritannien - wollte sich nicht so einfach geschlagen geben und lieferte dem deutschen Boot einen Wahnsinnskampf.

Gestählt durch drei WM-Titel in Folge ließ sich der deutsche Achter auf der 2000-m-Strecke aber nicht verunsichern und spielte seine Stärken geschickt aus. Die Crew um Schlagmann Kristof Wilke (Radolfzell) ließ die immer wieder angreifenden Briten nie aus den Augen und befand sich meist auf gleicher Höhe. Auf den letzten 500 Metern legte die Mannschaft von Erfolgstrainer Ralf Holtmeyer vor den Augen der britischen Prinzen William und Harry eine Schippe drauf und zog davon, während die Briten nichts mehr zuzusetzen hatten.

"Das ist die ausgeglichenste Mannschaft, die der DRV jemals hatte. Sie ergänzen sich sehr gut gegenseitig, können im Wettkampf immer noch ein Stück zulegen. Es war hart, die Engländer haben einen super Tag gehabt. Wir waren in einer defensiven Position, immer das Gewinnen und das Gewinnen müssen. Die Engländer konnten angreifen", sagte Holtmayer nach dem Rennen. Steuermann Martin Sauer ergänzte: "Die Mannschaft ist nicht nur stark in den Beinen und Armen, sondern auch stark im Kopf."

Goldene Ruderer
Goldene Ruderer
© Getty Images

Für Holtmeyer war es ein besonderer Triumph, denn der 56-Jährige war bereits 1988 in Seoul Trainer des Achters gewesen, der zuletzt Gold geholt hatte. Der Trainerfuchs hatte das Team nach dem Desaster von Peking 2008 übernommen und zurück in die Erfolgsspur gebracht. Für das seit vier Jahren ungeschlagene deutsche Paradeboot war es nach 1960, 1968 und 1988 der vierte Olympiasieg. Zweimal gewann ein Achter der DDR bei Olympischen Spielen (1976 und 1980).

Bereits zuvor wurden die deutschen Ruderer mit einer Medaille belohnt. Der Frauen-Doppelvierer mit Julia Richter (Berlin), Carina Bär (Heilbronn), Annekatrin Thiele (Leipzig) und Britta Oppelt (Berlin) holte mit einer Länge Rückstand auf die favorisierte Ukraine Silber.

01.08.12
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:00 EURO Snooker
 
11:00 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von China
 
11:30 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von China
 
11:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
11:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Info`s und Regeln zum Tippspiel von: jenne66 - 20.04.14, 10:53 - 0 mal gelesen
Trainertippspiel 2013/14 Spieltag 31 von: jenne66 - 20.04.14, 10:51 - 2 mal gelesen
Info`s und Regeln zum Tippspiel von: jenne66 - 20.04.14, 10:50 - 0 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -