Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nigeria

Nigeria

0
:
2

Halbzeitstand
0:1
Deutschland

Deutschland


NIGERIA
DEUTSCHLAND
15.
30.
45.



60.
75.
90.








Nigeria offensiv harmlos

Finale! DFB-Elf spielt in Rio um Olympia-Gold

Die deutsche Nationalmannschaft hat es geschafft und das Finale der Olympischen Spiele erreicht! In einem einseitigen Spiel war die DFB-Elf gegen Nigeria das bessere Team und gewann verdient mit 2:0 (1:0). Damit kommt es am Samstag zum Traum-Finale mit Gastgeber Brasilien.

Die Spieler der deutschen Mannschaft jubeln über das 1:0 durch Lukas Klostermann.
Die Spieler der deutschen Mannschaft jubeln über das 1:0 durch Lukas Klostermann.
© Getty ImagesZoomansicht

Nigerias Coach Samson Siasia nahm nach dem 2:0 im Viertelfinale gegen Dänemark eine Veränderung vor: Udo begann für Okeay Azubuike (Gelb-gesperrt).

DFB-Trainer Horst Hrubesch bot die gleichen elf Spieler auf, die durch einen überzeugenden 4:0-Erfolg über Portugal ins Halbfinale eingezogen waren. Erneut ließ der Coach in einem 4-1-4-1-System spielen.

Klostermann hält den Fuß hin

In der Anfangsphase wurde schnell klar, Nigeria würde keinem Zweikampf aus dem Weg gehen und trat sehr physisch auf. Nach kurzer Anlaufzeit gab die deutsche Mannschaft aber genau die richtige Antwort. Gnabry steckte durch auf Meyer, der legte quer auf Klostermann und der aufgerückte Außenverteidiger musste nur noch den Fuß hinhalten - 1:0 (9.). Beinahe wäre Nigeria der sofortige Ausgleich gelungen: Horn schlug über den Ball, der landete genau vor den Füßen von Sadiq Umar. Aber der Mann vom AS Rom scheiterte am Keeper (12.).

Anschließend übernahm die DFB-Elf das Zepter und dominierte die Begegnung - Lars Bender scheiterte aus kurzer Distanz (20.). Elf Minuten später wurde es auf der Gegenseite zum zweiten Mal brenzlig: Sadiq Umar wurde noch geblockt, der Ball sprang zu Mikel. Der Mann vom FC Chelsea ließ zwei Mann aussteigen, scheiterte dann aber am reingrätschenden Ginter.

Olympia-Fußball Männer, Halbfinalspiele

In der Folgezeit gab es eine Druckphase der Hrubesch-Elf: Meyer verzog aus der Distanz (35.), Selke konnte seinen Drehschuss nicht platzieren (37.) und traf einige Minuten später nach einer Bender-Flanke das Spielgerät nicht richtig (42.). Kurz vor dem Seitenwechsel sorgte noch einmal Sadiq Umar für Torgefahr, er konnte jedoch seinen Kopfball nach einer Mikel-Ecke nicht aufs Tor bringen (45.+1).

Daniel stark gegen Gnabry

Deutschland kam druckvoll aus der Kabine und machte gleich mächtig Betrieb. Gnabrys Schuss aus halblinker Position lenkte Daniel stark um den Pfosten (48.). Eine Minute später war Selke links im Strafraum durch, umkurvte Nigerias Keeper, aber brachte den Ball dann nicht mehr aufs Tor. Auch die nächste Chance ging auf das Konto der Deutschen: Gnabry zog aus spitzem Winkel ab, er hätte jedoch lieber querlegen sollen, im Zentrum stand Selke völlig frei (58.).

Die DFB-Elf stand defensiv sehr stabil, von Nigeria kam offensiv so gut wie gar nichts. Mikel versuchte Horn mal mit einem direkten Freistoß zu überraschen - der Ball klatschte ans Außennetz (64.). Die Partie war in dieser Phase nicht sonderlich temporeich. Die DFB-Elf hatte alles im Griff, Nigeria fehlten offensiv die Ideen. Süle kam nach einer Ecke mal zum Kopfball, verzog aber klar (75.).

Petersen macht den Deckel drauf

In der Schlussphase war beiden Mannschaften das lange Turnier anzumerken, die Kräfte ließen spürbar nach. Nigeria blies nicht mehr zur Schlussoffensive, Deutschland stand sicher. Kurz vor dem Ende erzielte der eingewechselte Petersen aus knapper Abseitsposition nach einem Schuss von Selke das 2:0 und brachte damit die Entscheidung (89.). Nach drei Minuten Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Nestor Pitana ab.

Deutschland trifft am Samstag um 22.30 Uhr in Rio de Janeiro im Finale auf Brasilien. Nigeria bekommt es am gleichen Tag um 18 Uhr im Spiel um Platz drei mit Honduras zu tun.

Coach Hrubesch benennt Olympia-Kader
Diese 18 Spieler sollen es in Rio richten
Timo Horn, Julian Brandt, Lars Bender und Leon Goretzka.
Diese 18 Spieler sollen es in Rio richten

Dieses Jahr wird der deutsche Herren-Fußball erstmals seit 1988 wieder bei Olympia vertreten sein. Die DFB-Elf startet am 5. August (1 Uhr) mit dem Spiel gegen Mexiko ins Turnier. Weitere Gruppengegner sind Südkorea und die Fidschi Inseln. Am Freitag hat Trainer Horst Hrubesch seinen Kader berufen. Doch wer ist alles dabei?
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Nigeria
Aufstellung:
Daniel (2,5) - 
Shehu (4,5) , 
Troost-Ekong (4) , 
Seth (3,5) , 
Amuzie (4,5) - 
Udo (4)        
Usman Edu (3,5) - 
Mikel (2,5)    
Ezekiel (3,5) , 
Sadiq (3)    
Umar (3)

Einwechslungen:
64. Ajayi für Sadiq
71. Popoola Saliu für Udo

Trainer:
Siasia
Deutschland
Aufstellung:
T. Horn (4) - 
Toljan (2,5) , 
Ginter (2)    
Süle (2) , 
Klostermann (1,5)    
S. Bender (3)    
Brandt (2,5) , 
L. Bender (2)    
M. Meyer (2,5)        
Gnabry (3)        
Selke (2,5)

Einwechslungen:
76. Prömel für S. Bender
77. Max für Gnabry
84. Petersen     für M. Meyer

Trainer:
Hrubesch

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Klostermann (9., Linksschuss, M. Meyer)
0:2
Petersen (89., Linksschuss, Selke)
Gelbe Karten
Nigeria:
Udo
(1. Gelbe Karte)
Deutschland:
Gnabry
(1. Gelbe Karte)
,
L. Bender
(2.)
,
Ginter
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
17.08.2016 21:00 Uhr
Stadion:
Arena Corinthians, Sao Paulo
Zuschauer:
41000
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
4:9
Eckenverhältnis:
2:7
Schiedsrichter:
Nestor Pitana (Argentinien)   Note 2,5
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine