Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.02.2019, 21:30

Cleveland bessert die Offensive auf

Nach Skandal: Browns setzen auf Kareem Hunt

Die Cleveland Browns haben sich vergangene Saison richtig gut verkauft, wenngleich es nicht zur ersten Play-off-Teilnahme seit 2002/03 gereicht hat. Nun legt das lange Zeit verhöhnte Franchise aus Ohio für die Zukunft nach und sichert sich die Dienste von "Skandal-Profi" und Laufmaschine Kareem Hunt.

Kareem Hunt
Lässt die Chiefs hinter sich und greift 2019 für die Cleveland Browns an: Kareem Hunt.
© imagoZoomansicht

Im Jahre 2017 war ein gewisser Kareem Hunt in der dritten Draft-Runde und an 86. Stelle von den Kansas City Chiefs gezogen worden. In der Folge schrieb der heute 23-jährige Running Back mächtig Schlagzeilen - zunächst auf sportlicher Ebene: 2151 Rushing Yards in 27 Spielen, 15 Touchdowns, dazu noch 833 Receiving Yards (10 TDs). Keine Frage: Hunt avancierte beim Football-Team aus Missouri zu einem Schlüsselspieler in der Offense - und hatte auch maßgeblichen Anteil am Play-off-Run 2018/19 an der Seite von Shooting Star Patrick Mahomes (letztlich das denkbar knappe Overtime-Aus gegen den späteren Super-Bowl-Champion New England Patriots um Star-Quarterback Tom Brady).

Doch an der diesjährigen Endrunde nahm der flexible Läufer, der als robust und wendig zugleich gilt, schon gar nicht mehr teil. Warum? Weil ein skandalträchtiges Video die Runde gemacht hatte und die Chiefs zur Entlassung Anfang Demzember 2018 veranlasste.

Auf diesem Clip war zu sehen, wie Hunt gleich mehrere Frauen physisch attackiert. Vorausgegangen war dem offenbar ein Streit zwischen dem Spieler und einer weiblichen Person, die der Running Back erst schubst, woraufhin sie dann zurückschlägt. In der Folge eskaliert die Szene: Hunt kann von den männlichen Begleitpersonen noch etwas zurückgehalten werden, stößt dennoch einen Mann auf eine weitere Frau, die dann zu Boden fällt.

"Wir haben Anfang des Jahres von einem Vorfall erfahren, an dem Running Back Kareem Hunt beteiligt war", hieß es damals auf der Website der Chiefs. "Damals haben die NFL und die Behörden Untersuchungen gestartet. Wir hatten mehrere direkte Gespräche mit Kareem und er hat uns nicht die Wahrheit gesagt. Das heute veröffentlichte Video bestätigt das. Wir entlassen Kareem mit sofortiger Wirkung."

Browns "glauben, dass er eine zweite Chance verdient hat"

Freddie Kitchens (links) und John Dorsey
Clevelands neuer Trainer Freddie Kitchens (links) und General Manager John Dorsey.
© imagoZoomansicht

Inzwischen zeigt sich der in Willoughby/Ohio geborene und auf der University of Toledo ausgebildete Akteur reumütig ("Ich möchte mich zuallererst für meine Taten entschuldigen, was ich tat war falsch und indiskutabel") - und erhält eine zweite Chance in der NFL. Denn die Cleveland Browns, das seiner Heimat naheliegende Football-Team aus Ohio, haben Hunt am Montag verpflichtet.

"Wir glauben, dass er eine zweite Chance verdient hat", wird Browns-General-Manager John Dorsey, der Hunt seinerzeit für die Chiefs gedraftet hat, zitiert. Der Manager sagt zudem, dass sich Hunt in professioneller Behandlung befinde. Derweil läuft die Untersuchung der NFL bezüglich Hunts Taten im Februar 2018 weiterhin - eine Sperre ist noch nicht ausgesprochen. Der Läufer, der sich für die Chance dankbar zeigt und auf sowie abseits des Feldes ein vorbildliches Verhalten an den Tag legen will, steht seit dem Vorfall auf der Exempt List und ist daher bis zum Ende der Untersuchung nicht spielberechtigt.


Die Commissioner Exempt List ist eine Liste, auf die Spieler nur vom NFL-Commissioner, also zur Zeit Roger Goodell, gesetzt werden können. Und auch nur dieser kann einen Spieler wieder von der Liste nehmen. Der Spieler selbst muss dem Vorgang zustimmen und ist ab diesem Zeitpunkt von allen Aktivitäten seines Teams ausgeschlossen. Die Liste wurde eingeführt, um Spieler auf unbestimmte Zeit vom 53-Mann-Roster nehmen zu können, die mit Dingen abseits des Platzes beschäftigt sind. Ein anderer Grund ist, dass ein Team einen Spieler wegen abträglichen Verhaltens (detrimental conduct) maximal vier Spiele suspendieren kann. Die Entscheidung, ob weiter Gehalt bezogen wird, liegt beim jeweiligen Team.

mag

Die längsten Serien ohne Endrundenteilnahme in der NFL-Geschichte
Extreme Play-off-Dürrephasen: Wer wartete am längsten?
Die längsten Serien ohne Endrundenteilnahme in der NFL-Geschichte
...und sie warten und warten und warten

Das oberste Ziel eines jeden NFL-Teams ist es Jahr für Jahr, die Play-offs zu erreichen. Sicherlich kein leichtes Unterfangen - aber immerhin eines, das die meisten Franchises ab und an hinkriegen. Es gibt und gab aber auch Fälle, in denen die Fans einiger Klubs lange auf ein Play-off-Spiel ihres Lieblingsvereins warten mussten - extrem lange sogar.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Cleveland Browns
Gründungsdatum:01.01.1946
Vereinsfarben:Braun, orange, weiß
Anschrift:Cleveland Browns
76 Lou Groza Boulevard
Berea, Ohio, USA 44017
Internet:http://www.clevelandbrowns.com/

FirstEnergy Stadium

Stadionkapazität: 67.431

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine