Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.10.2018, 09:12

NFL, Week 8: New England gewinnt in Buffalo

Patriots dank Blocker Brady mit dem fünften Streich

Die New England Patriots haben das Division-Duell bei den Buffalo Bills am Montagabend für sich entschieden. Tom Brady glänzte mal anders.

Tom Brady
Ausnahmsweise zu Boden gebracht: Tom Brady.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach dem Stolperstart in die Saison (1:2) steuern die Patriots immer klarer in Richtung nächste Play-offs-Teilnahme. Der Super-Bowl-Verlierer gewann am Montagabend ein wenig glanzvolles Duell bei Division-Rivale Buffalo und steht durch den fünften Sieg in Serie wieder souverän an der Spitze der AFC East.

In einer zähen Begegnung taten sich beide Teams schwer, ihren Rhythmus zu finden; bei den Bills angesichts von Quarterback Nummer drei in dieser Spielzeit keine allzu große Überraschung. Derek Anderson bekam eine aggressive Patriots-Defense durchgehend zu spüren. Zwischen fünf Punts gelangen Kicker Stephen Hauschka zwei Field Goals - das sollte aber auch alles sein, was von den Bills offensiv kam.

Auf der Gegenseite kam auch Superstar Tom Brady lange nicht in die Redzone. Die Folge waren vier Field Goals, ehe im Schlussviertel ein 1-Yard-Lauf von James White für den erlösenden Touchdown und die Entscheidung sorgte. Brady brachte zwar einige starke Pässe an den Mann (324 Yards, kein TD, keine INT), glänzte zwischenzeitlich aber auch in ungewohnter Rolle als Blocker für seinen Running Back (auch wenn er dabei ordentlich einstecken musste) sowie selbst als Läufer.

Nach einem Pick Six von Patriots-Safety Devin McCourty war die Messe gelesen und New England fuhr einen ungefährdeten Sieg ein.

mkr

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine